Die Fotografie veranlasst uns, die Welt zu erkennen statt nur zu sehen. Und mit der Erkenntnis beginnen wir, uns selbst zu verstehen.

— Unbekannt

In Zeiten von...

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 18. August 2011 - 14:18
Gast schrieb:

..., ob ich eine Person vor unscharfem Hintergrund in einer Wohnsituation abbilde, oder ob ich jedes Gerümpel fast-scharf dahinter habe...

...Photoshop und Co. bleibt das Freistellen nun wirklich nicht mehr alleine dem optischen Werkzeug überlassen. Gerade das hier beschriebene Motiv-Beispiel läßt sich genau so durch Funktionen die Photoshop anbietet umsetzen wie es neben Adobe auch diejenigen erklären die Bücher, Artikel, etc. über Adobe Photoshop und die digitalen Freistellmöglichkeiten veröffentlichen.

Es ist schon eher ein EF L 1,2/85 USM II was man einsetzen könnte, wenn man ein auf dem Fußboden spielendes Kind ohne sichtbare Kompression der Tiefe aufnehmen möchte. Dafür nutzt man aber nicht die offene Blende außer das Licht macht es erforderlich. Dann aber fehlt es an Schärfentiefe, wenn man mit f1,2 arbeitet. Eher nimmt man Blendenwerte im Bereich f4 und damit liegt auf der Hand warum es vielen Fotografen genügt, dass für FourThirds-basierende Systeme die Objektive die Offenblende f2 oder f1,4 anbieten.

Ziemlich ohne Konkurrenz stehen eher die 1,4/35-Optiken, welche auf KB-VF gerechnet sind da. Hier reduzieren sich die Motive jedoch auf wenige, schon eher interessante Experimente die man typ. in Foto-Communities in die Gallery stellt und bewerten läßt.

Wie schon ein Nikon-Manager erklärte und wohl damit auch signalisierte, dass Nikon an einer D-SLR mit KB-VF-Sensor arbeitet: Für bestimmte Motive ist KB-VF eben nötig/unumgänglich.

Heute bewegen sich jedoch die digitalen Mittelformate hinsichtlich Kompaktheit auf KB-VF hin und somit ist KB-VF nicht unumgänglich sondern wohl eher das traditionelle Angebot seitens der Hersteller genau für diese eher selten geforderten Motive seitens der Auftraggeber das paßende Werkzeug anzubieten.

Man muß jedoch beachten, dass nur bestimmte in gewisser Weise komplexe oder speziell formierte Ensembles mit Photoshop nur schwer oder kaum digital freistellbar sind.

Es ist durchaus möglich, dass man den Hauptnutzen an digital KB-VF darin sieht, dass man Freistell-Effekte rein optisch erreicht. Das möge man mal sich vergleichbar mit den Verzeichnungs-Korrekturen bei FT vs. mFT setzen, dh. bei FT favorisiert man die rein optische Verzeichnungs-Korrektur (s. ZD 4/7-14), während man bei mFT in die digitale Trickkiste bereits in der Kamera greift (s. LUMIX G 4/7-14). Digitale Tricks die man bei Samsung NX und Sony NEX ebenso nutzt.

Wer sich nun mit seinem 1,4/35 bei f1,4 in Freistellungs-Experimente verspielt darf sich dann schon der Frage stellen warum er nicht einfach mehr Geld ins Software-Genie wie zB. Adobe Photoshop steckt als in etwas was es schon immer gab nämlich eine SLR die sich letztendlich nur darin unterscheidet, dass man um mit f1,4 bei 35mm überhaupt ordentlich arbeiten zu können das Objektiv für die SLR "versteckt" um sich ein durchaus teures digital optimiertes zu kaufen.

Wer die Gestalterischen Möglichkeiten von APS-C nutzen möchte wird wohl eher zu Pentax greifen, da hier die Profi-Objektive auf APS-C gerechnet sind.
Wer die Gestalterischen Möglichkeiten des FourThirds-Bildkreises nutzen möchte mit Schwerpunkt "Freistellen" wird sich sicherlich keine PEN oder LUMIX G mit Kitlens-Zooms kaufen sondern eher in eine E-3 oder E-5 und ggf. demnächst eine E-50 und lichtstarke Festbrennweiten und Zooms investieren. Wem die lichtstarken mFT-Festbrennweiten von Olympus und Panasonic ausreichen für den kann das eine PEN oder LUMIX G ebenso anbieten.

Wer sich dazu noch mit digitalen Freistellen mit zB. Adobe Photoshop auskennt der geht eben den Weg über die digitale Dunkelkammer und überlegt sich ob nicht weniger Gewicht eben nicht nur mehr Spass sondern auch unaufälligere Einsatzmöglichkeiten bietet.

Zuspruch auch für diejenigen welche sich an sauber verarbeiteten AF-Objektiven sowie AF-Gehäusen erfreuen. Diese sind aber den sog. Leica-Vitrinen-Putzern nicht fern, wenn es Sie tatsächlich in dieser extrem abgegrenzten Form gibt. Sicherlich gibt es neben Märklin-Sammlern auch Leica-Sammler aber man darf durchaus bemerken, dass Leica-Sammler im Sinne Märklin-Sammler sich hier sicherlich nicht mit Kommentaren einbringen.

Zum Abschluss: digital KB-VF ist sicherlich nicht das HO-Format der Fotografie und FourThirds nicht Spur N.

Kommentieren

  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <i> <b>
  • Youtube- und Google-Video-Links werden automatisch als eingebettete Videos dargestellt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Sie können andere Beiträge mit den [quote]-Tags zitieren.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Bitte beachten Sie: Gastkommentare werden von der Redaktion erst gegengelesen und dann freigegeben — oder auch nicht. Das kann ein paar Stunden dauern. Die Kommentare von registrierten Benutzern werden sofort freigeschaltet (und ggfs. anschließend zensiert, wenn sie gegen die guten Sitten verstoßen. Was "gute Sitten" sind, entscheidet allein die Redaktion).

CAPTCHA
Die folgende Frage dient dem Test, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und zur Verhinderung von unerwünschter Werbung (Spam).
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image without spaces, also respect upper and lower case.