BENUTZERANMELDUNG

Wirtschaft

Fujifilm Geschäftszahlen: Mit analoger Fotografie zum Erfolg

Am 31. März 2016 endete bei Fujifilm das Geschäftsjahr 2016, jetzt hat das Unternehmen einen detaillierten Bericht veröffentlicht. Demnach konnte der Geschäftsbereich „Imaging Solutions“ mit einem ordentlichen Plus abschließen. Eingefahren hat es Fujifilm mit seiner analogen Sparte, während das Geschäft mit Digitalkameras zurückging.

...

Das sind die beliebtesten Kameras, Objektive und Aufnahmeeinstellungen

Die meisten Aufnahmen, die bei Flickr & Co. veröffentlicht werden, wurden mit einer Kamera von Canon aufgenommen. Das will ExploreCams, ein neuer Bildersuchdienst, der EXIF-Daten auswertet, herausgefunden haben. Interessant auch: Die Mehrzahl der auf Fotoplattformen veröffentlichten Fotos entstand mit ISO 100, die häufigste Blendenzahl der Aufnahmen ist F/5.6.

...

Leica will mit weiteren Elektronikkonzernen kooperieren

Die Kooperation mit dem chinesischen Handy-Hersteller Huawei war nur ein Anfang, Leica sucht die Zusammenarbeit mit weiteren Elektronikherstellern. Das berichtet die Zeitschrift „Capital“ in der kommenden Ausgabe. Demzufolge wollte Leica zunächst mit Apple kooperieren, blitzte in Cupertino aber ab.

...

Schneider Kreuznach will durch mehr Kundennähe wieder wachsen

Auch im jetzt abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 stagnieren die Geschäfte der Jos. Schneider Optische Werke GmbH aus Bad Kreuznach. Leich zulegen konnten die Geschäftsfelder Film & Foto (vormals Foto/Kino) sowie Imaging Systems (Industrieoptiken). Federn lassen musste hingegen der Bereich Precision Engineering, in den Schneider-Kreuznach noch letztes Jahr große Hoffnungen gesetzt hatte. So bleibt es unterm Strich bei einer mageren Umsatzsteigerung von 0,5 %.

...

Sony veröffentlicht detaillierten Ausblick auf das aktuelle Geschäftsjahr

Sony hat im Rahmen des „Investor Relations Day“ am 29 Juni in Tokio einen detaillierten Ausblick auf das am 1. Mai begonnene Geschäftsjahr 2016 gegeben. Darin wird für das „Imaging Products & Solutions Segment“ weiter von den bereits im Mai genannten, gedämpften Erwartungen ausgegangen, Sony hat die Angaben indes jetzt weiter präzisiert.

...

Brexit: Herber Schlag für die japanische Fotoindustrie

Die Briten haben sich für den Brexit entschieden, den Ausstieg des Vereinigten Königsreichs aus der Europäischen Union. Nach dem Kumamoto-Erdbeben ist das der zweite herbe Schlag für die japanische Kameraindustrie. Welche Folgen hat der Brexit für Fotografen in Europa?

...

Nikon Deutschland mit neuer Führungsmannschaft

Stühlerücken bei der Nikon GmbH in Düsseldorf: Der bisherige Geschäftsführer Hidehiko Tanaka macht seinen Platz frei und wechselt nach Thailand. Ihm folgt Lukas Jufer, bisher General Manager von Nikon Schweiz, nach. Im Zuge der Personalrochade wird Nikon Schweiz zudem zu einer Zweigniederlassung der deutschen Nikon GmbH.

...

Kumamoto-Erdbeben: Lieferverzögerungen auch bei Olympus und Panasonic

Die japanische Kameraindustrie hat weiterhin massiv unter den Auswirkungen des Kumamoto-Erdbebens vom 14. April zu leiden. Jetzt geben auch Olympus und Panasonic bekannt, dass es infolge von Produktionsausfällen bei Zulieferern zu Lieferengpässen bei Digitalkameras und Zubehör kommen kann. Detaillierte Informationen wollen beide Unternehmen später bekannt geben.

...

Nach Kumamoto-Erdbeben: Lieferverzögerung auch bei Pentax und Ricoh

Auch Ricoh Imaging mit der Marke Pentax hat unter den Folgen des Kumamoto-Erdbebens zu leiden. Das teilte das Unternehmen Ende letzter Woche in Japan mit.

...

Wolfgang Cullmann wird 75 und geht in den Ruhestand

Gestern, am 24. Mai 2016, ist Wolfgang Cullmann 75 Jahre alt geworden. Der Gründer und Alleingesellschafter der Cullmann Germany GmbH feiert aber nicht nur, sondern zieht sich 48 Jahre nach Gründung seines Unternehmens aus der Geschäftsführung zurück. Zum 1. Juni übernimmt Günter Kiener, der vor rund einem Jahr von Metz kam.

...

Nach Kumamoto-Erdbeben: Sony Imaging reduziert Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr kräftig

Sony muss nach dem Kumamoto-Erdbeben vom 15. April seine Erwartungen für das gerade angelaufene Geschäftsjahr 2016 deutlich herunterschrauben. Das geht aus dem konsolidierten Geschäftsplan hervor, den die Sony Corporation jetzt veröffentlicht hat. Besonders betroffen sind die Geschäftsbereiche „Devices“ mit der Bildsensorproduktion und „Imaging Products & Solutions“ (IP&S), in denen Sony die Gewinnerwartung um 80 Milliarden Yen (653 Mio. Euro) reduziert hat.

...

Nikon Imaging mit schwachen Zahlen und trüben Aussichten

Nikon hat den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht, das am 31 März 2016 zu Ende gegangen ist. Im Vergleich zum Vorjahr musste die gesamte Nikon Corporation Federn lassen, besonders hart traf es den Geschäftsbereich „Imaging Products“: Hier ging der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurück. Für das jetzt angelaufene Geschäftsjahr 2017 erwartet Nikon einen noch deutlicheren Umsatzrückgang. Inzwischen mehren sich die Hinweise, dass Nikon dem Abwärtstrend mit deutlichen Sparmaßnahmen begegnen will.

...

Nach Kumamoto-Erdbeben: Sony nimmt Sensorproduktion in Kürze wieder auf

Sony wird in seinem durch das jüngste Erdbeben erheblich in Mitleidenschaft gezogene Kumamoto Technology Center bald wieder die Produktion von Bildsensoren aufnehmen. Das teilte die Sony Corporation Ende letzter Woche mit. Die Produktionsaufnahme wird schrittweise erfolgen, wann wieder die volle Produktionskapazität erreicht werden kann, steht noch nicht fest.

...

Weg mit den alten Zöpfen: photokina 2016 mit neuem Konzept

Früher „World of Imaging“, jetzt „Imaging Unlimited“ – die photokina gibt sich ein neues Gesicht. Ziel ist es, auch alle jene für die Leitmesse der Foto- und Imaging-Branche zu begeistern, die nicht (nur) mit klassischen Fotoapparaten und Videokameras aufnehmen. Diese Woche haben die Veranstalter, die Koelnmesse im Verein mit dem Photoindustrie-Verband, das neue Konzept vorgestellt.

...

Leichter Frühjahrsaufschwung: CIPA-Zahlen für das erste Quartal 2016 veröffentlicht

Die japanische CIPA (Camera & Imaging Product Association) hat ihren Bericht für das erste Quartal 2016 veröffentlicht. Demzufolge ist die Anzahl der von der japanischen Kameraindustrie ausgelieferten Apparate in diesem März deutlich stärker gestiegen als im März 2015. Insgesamt sind die Auslieferungszahlen jedoch weiterhin rückläufig, vor allem die Kompaktkameras müssen immer noch kräftig Federn lassen.

...

Wirtschaftsbericht: Olympus Imaging verfehlt schwarze Zahlen

Olympus Imaging hat es wieder nicht geschafft, mit seinen Digitalkameras in die schwarzen Zahlen zu kommen. Insgesamt konnte die Olympus Corporation das jetzt beendete Geschäftsjahr 2016 aber mit erfreulich guten Zahlen abschließen. Getragen wird der Erfolg vornehmlich vom Medizingeschäft.

...

Sony Jahresbericht: 2015 war ein gutes Jahr

Die Sony Cooporation hat letzte Woche den Bericht für das Geschäftsjahr 2015 veröffentlicht, das am 31. März abgelaufen ist. Erstmals seit langer Zeit kommt das Gesamtunternehmen wieder in die Gewinnzone. Besonders erfreulich läuft bei Sony das Geschäft im Bereich „Imaging Products & Solutions“, obwohl auch hier Federn gelassen werden mussten. Die Aussichten für das Geschäftsjahr 2016 sind aber – auch wegen des Kumamoto-Erdbebens – nicht ganz so rosig.

...

Quartalsbericht von Canon: Kamerageschäft weiterhin schwach

Canon ist nicht so gut ins Jahr 2016 gestartet. Das zeigen die Zahlen für das erste Quartal, die das japanische Unternehmen heute veröffentlicht hat. Besonders kräftig Federn lassen musste der Geschäftsbereich „Office“, aber auch die Sparte „Imaging System“ (Digitalkameras und Objektive) befindet sich im Abschwung. Glänzend läuft dagegen das B2B-Geschäft, unterm Strich gingen jedoch Umsatz und Gewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal spürbar zurück.

...

Kumamoto-Erdbeben: Sensor-Produktion bei Sony erheblich beeinträchtigt

Mehrere starke Erdstöße haben seit 14. April 2016 die japanische Insel Kyushu erschüttert. Das Epizentrum des Bebens lag in der Nähe der Großstadt Kumamoto, wo Sony Bildsensoren und Kleindisplays herstellt. Auch wegen der Gefahr weiterer Nachbeben ist die Produktion einstweilen gestoppt, Auswirkungen auf den Kameramarkt seien jedoch zunächst nicht zu befürchten.

...

Macht Leica bald Kameras für Smartphones?

Die Leica Camera und Huawei haben eine langfristige Technologiepartnerschaft im Bereich der Smartphone-Fotografie vereinbart – das teilt die Leica Camera AG heute mit. Ziel dieser Partnerschaft ist laut Pressemitteilung „die enge Zusammenarbeit im Bereich Optical Engineering sowie die gemeinsame Entwicklung innovativer Lösungen“, um so „das bestmögliche Bildergebnis im Segment der Smartphone-Fotografie zu erzielen“.

...