Ich mag immer den Mann mehr lieben, der so schreibt, wie es Mode werden kann, als den, der so schreibt, wie es Mode ist.

— Georg Christoph Lichtenberg

Wo ist der Markt für analoge Kameras?

Eingetragen von
aesthet
(Stammgast)
am 22. Januar 2012 - 18:29

In letzter Zeit fällt mir öfter mal ein ganzseitiger Flyer in den Fotozeitschriften auf,
in dem eine Firma aus München den Ankauf von -im Prinzip fast allen- analogen Fotoausrüstungen anbietet.
Sofortiger Rückruf wird ebenso garantiert wie Barzahlung.
Allerdings wird auch mit der Angst vor Wertverlusten der Adressaten gespielt wie:
"[...]jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich von der analogen Fotografie zu verabschieden.
Niemand weiß, wie lange analoge Geräte überhaupt noch verkäuflich sind[...]"

Na ja, die ja offenbar schon, denn wie sieht deren Geschäftsmodell sonst aus? Die sammeln ja nicht
altruistisch wertlosen Plunder an? Wo ist denn der Markt für analoge Geräte?

Bei ebay spielt die Musik

Eingetragen von
Gast
am Montag, 23. Januar 2012 - 21:24

Diese Leute haben es abgesehen auf Erben, die nichts mit einer Fotoapparatesammlung anfangen können und auch keine Erfahrungen mit ebay haben.

Was die für den alten analogen Schrott zahlen kann man sich wohl vorstellen. Lukrativ wird es für einen Aufkäufer wenn er noch in der Sammlung hochwertige und seltene Stücke findet und der Verkäufer keine Ahnung hat was da in den Vitrinen schlummert.

Wie bei den Digitalkameras: Wer es bequem haben will macht u.U. viel Geld kaputt.

Der Markt für analoge Geräte findet hauptsächlich bei ebay statt. Mal nach Robot Royal 36 suchen. Da wird noch richtig Geld gezahlt. Das gilt sinngemäß für alle seltenen, dekorativen und hochwertigen Stücke mit hochwertigen Objektiven. Ach ja, nur für bestens erhaltene Stücke gibt es gutes Geld.

------------------

Wenn jemand die 'alten'

Bild von Der Spanier. Viva.
Eingetragen von
Der Spanier. Viva.
(Inventar)
am Montag, 23. Januar 2012 - 22:31

Wenn jemand die 'alten' Kameras per Prospekt oder Beilage im grossen Rahmen sucht, dann sicher nicht, um sie in die Vitrine zu legen. Ist genauso beschissen wie Wirkaufens - da gibt es nur den halben Preis dessen, was man bei ebay für die Produkte erzielen kann.

Nach dem Motto: Die Dummen sterben nicht aus, machen wir ein Geschäft daraus...

Übrigens lässt sich mit analogen Kameras in den USA zur Zeit sehr viel Geld verdienen - die Nachfrage ist gigantisch.

Der Spanier. Viva. schrieb:

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 23. Februar 2012 - 17:41
Der Spanier. Viva. schrieb:

Wenn jemand die 'alten' Kameras per Prospekt oder Beilage im grossen Rahmen sucht, dann sicher nicht, um sie in die Vitrine zu legen. Ist genauso beschissen wie Wirkaufens - da gibt es nur den halben Preis dessen, was man bei ebay für die Produkte erzielen kann.

Nach dem Motto: Die Dummen sterben nicht aus, machen wir ein Geschäft daraus...

Übrigens lässt sich mit analogen Kameras in den USA zur Zeit sehr viel Geld verdienen - die Nachfrage ist gigantisch.

Verkaufen Sie öfter auf eBay? Ich hoffe, Sie zahlen dann als Unternehmer auch Umsatzsteuer auf Ihre Verkäufe.

Da ich meine Kameras

Bild von Der Spanier. Viva.
Eingetragen von
Der Spanier. Viva.
(Inventar)
am Donnerstag, 23. Februar 2012 - 21:29

Da ich meine Kameras grundsätzlich privat anschaffe, kann ich sie ebenso wieder verkaufen.

Und nein, ich verkaufe - wenn überhaupt - über Foren, nicht über ebay. Aber danke für den stasi-artigen Neid-Beitrag.

Der Spanier. Viva. schrieb:

Eingetragen von
Gast
am Montag, 27. August 2012 - 11:43
Der Spanier. Viva. schrieb:

Da ich meine Kameras grundsätzlich privat anschaffe, kann ich sie ebenso wieder verkaufen.

Und nein, ich verkaufe - wenn überhaupt - über Foren, nicht über ebay. Aber danke für den stasi-artigen Neid-Beitrag.

Das ist nach dem deutschen Umsatzsteuergesetz egal. Wenn Sie regelmäßig (!) an- und verkaufen, sind Sie Unternehmer und USt-pflichtig! Ob Sie Gewinn erzielen oder nicht ist nur für die Einkommensteuer relevant, nicht für die Umsatzsteuer.

Ich mache mir regelmäßig einen Spaß daraus, Leute mit ein paar Hundert eBay Bewertungen beim Finanzamt anzuzeigen. Ich weiß, das diese Fälle dann auch verfolgt werden.

Schönen Tag noch! :)

Petze!

Bild von jps
Eingetragen von
jps
(Hausfreund)
am Montag, 27. August 2012 - 23:01
Gast schrieb:
Der Spanier. Viva. schrieb:

Da ich meine Kameras grundsätzlich privat anschaffe, kann ich sie ebenso wieder verkaufen.

Und nein, ich verkaufe - wenn überhaupt - über Foren, nicht über ebay. Aber danke für den stasi-artigen Neid-Beitrag.

Das ist nach dem deutschen Umsatzsteuergesetz egal. Wenn Sie regelmäßig (!) an- und verkaufen, sind Sie Unternehmer und USt-pflichtig! Ob Sie Gewinn erzielen oder nicht ist nur für die Einkommensteuer relevant, nicht für die Umsatzsteuer.

Ich mache mir regelmäßig einen Spaß daraus, Leute mit ein paar Hundert eBay Bewertungen beim Finanzamt anzuzeigen. Ich weiß, das diese Fälle dann auch verfolgt werden.

Schönen Tag noch! :)

Kopfschüttel

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 22. September 2012 - 10:19

Ein selbsternannter Hüter des Gesetzes, oder einfach nur Anscheißer. Wie armselig, dass jemand daraus Befriedigung ziehen kann...

Aber auch für solche Menschen muss man wohl Akzeptanz aufbringen...

Abschaum

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 24. Oktober 2012 - 15:20
Gast schrieb:

Aber auch für solche Menschen muss man wohl Akzeptanz aufbringen...

Nein, muss man nicht. Denunzianten sind einfach nur Abschaum der Gesellschaft.
------------------
Zählst du noch Pixel oder fotografierst du schon?

Denunzianten sind Abschaum.

Eingetragen von
Thaichris69
(Neuankömmling)
am Sonntag, 23. Dezember 2012 - 14:30
Statler schrieb:
Gast schrieb:

Aber auch für solche Menschen muss man wohl Akzeptanz aufbringen...

Nein, muss man nicht. Denunzianten sind einfach nur Abschaum der Gesellschaft.
------------------
Zählst du noch Pixel oder fotografierst du schon?

Das sehe ich auch so.

Gast schrieb: Der Spanier.

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 16. Februar 2013 - 18:59
Gast schrieb:
Der Spanier. Viva. schrieb:

Da ich meine Kameras grundsätzlich privat anschaffe, kann ich sie ebenso wieder verkaufen.

Und nein, ich verkaufe - wenn überhaupt - über Foren, nicht über ebay. Aber danke für den stasi-artigen Neid-Beitrag.

Das ist nach dem deutschen Umsatzsteuergesetz egal. Wenn Sie regelmäßig (!) an- und verkaufen, sind Sie Unternehmer und USt-pflichtig! Ob Sie Gewinn erzielen oder nicht ist nur für die Einkommensteuer relevant, nicht für die Umsatzsteuer.

Ich mache mir regelmäßig einen Spaß daraus, Leute mit ein paar Hundert eBay Bewertungen beim Finanzamt anzuzeigen. Ich weiß, das diese Fälle dann auch verfolgt werden.

Schönen Tag noch! :)

Leuten wie ihnen kann man eigentlich nur massiv das Gesicht verunstalten

So einfach ist es steuerlich nicht ...

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 23. April 2013 - 00:30

Selbstverständlich führt NICHT je Verkaufstätigkeit, auch bei vielen Fällen, auch bei höheren Summen, automatisch zur Qualifikation als umsatzsteuerlicher Unternehmer.

Grundsätze zur Abgrenzung lassen sich dem Urteil des Finanzgerichts Baden-Württemberg vom 18.07.2012, Az. 14 K 702/10, entnehmen. Den Volltext kann man z.B. hier nachlesen:

damm-legal.de/fg-baden-wuerttemberg-zur-richtigen-argumentation-um-bei-ebay-die-umsatzsteuerpflicht-zu-umgehen

Der kleine "Blockwart" tut mir nur leid, wie armselig muss so ein Leben aussehen ...

Wenn keine Gewinn

Eingetragen von
Gast
am Montag, 16. Dezember 2013 - 08:18

entsteht, und auch keine Absicht dazu besteht, wird es vom Finanzamt als Liebhaberei eingestuft. Aber es sind alle Käufe und Verkäufe nebst entstandenen Unkosten zu erklären. Diese Arbeit muß man sich leider antun:-(.

Gast schrieb:
Der Spanier. Viva. schrieb:

Da ich meine Kameras grundsätzlich privat anschaffe, kann ich sie ebenso wieder verkaufen.

Und nein, ich verkaufe - wenn überhaupt - über Foren, nicht über ebay. Aber danke für den stasi-artigen Neid-Beitrag.

Das ist nach dem deutschen Umsatzsteuergesetz egal. Wenn Sie regelmäßig (!) an- und verkaufen, sind Sie Unternehmer und USt-pflichtig! Ob Sie Gewinn erzielen oder nicht ist nur für die Einkommensteuer relevant, nicht für die Umsatzsteuer.

Ich mache mir regelmäßig einen Spaß daraus, Leute mit ein paar Hundert eBay Bewertungen beim Finanzamt anzuzeigen. Ich weiß, das diese Fälle dann auch verfolgt werden.

Schönen Tag noch! :)

Jetzt

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 01. Februar 2012 - 15:20

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen
-

sich von seiner digitalen Wegwerfkamera zu trennen

- und fotografieren zu lernen.

Bei mir war im letzten Jahr

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 02. Februar 2012 - 11:33

Bei mir war im letzten Jahr einer dieser Herren aus München. Hat mir für Mamiya RZ-Equipment: 2 Bodies, 3 Objektive, 3 Magazine + Prismensucher 300 Euro geboten. Habe ihn daraufhin höflich verabschiedet. Weiterer Kommentar überflüssig.

Dem hätte ich mit einer 2"

Bild von Der Spanier. Viva.
Eingetragen von
Der Spanier. Viva.
(Inventar)
am Donnerstag, 23. Februar 2012 - 21:26

Dem hätte ich mit einer 2" Rohrzange oder einem 46er Ringschlüssel die Kauleiste zertrümmert.

Der Spanier. Viva. schrieb:

Bild von Plaubel
Eingetragen von
Plaubel
(Ehrengast)
am Dienstag, 21. August 2012 - 15:07
Der Spanier. Viva. schrieb:

Dem hätte ich mit einer 2" Rohrzange oder einem 46er Ringschlüssel die Kauleiste zertrümmert.

Aus dem Rätsellexikon: Androhung von Gewalt, neun Buchstaben.

Plaubel schrieb: Der

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 07. Dezember 2013 - 14:53
Plaubel schrieb:
Der Spanier. Viva. schrieb:

Dem hätte ich mit einer 2" Rohrzange oder einem 46er Ringschlüssel die Kauleiste zertrümmert.

Aus dem Rätsellexikon: Androhung von Gewalt, neun Buchstaben.

Blos nicht, dann hat der ja nochmehr und vor allem von Dir bezahlte Freizeit, um sein schändliches Werk fortzusetzen. In einem solchen Falle des Auftretens von Schröpfköpfen kann ich nur massive Gegenklage, einfordern von Akteneinsicht und gezieltes Verklagen wegen Denuziation, Rufmord, etc. durch einen geschickten Rechtsanwalt dringend empfehlen. Bei entsprechend hohem Streitwert des letzteren geht dem Denunzianten dann irgendwann einmal das Geld für Porto und Fax aus...

Ankäufer aus MUC

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 15. August 2012 - 00:52

Och, den würde ich öfter mal einladen und auch alle Freunde und Bekannten bitten, ihn mal kommen zu lassen. So ein Mensch will beschäftigt werden.

Ein ähnliches Geschäftsmodell hat "wir kaufen es" oder ähnlich

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 22. September 2012 - 10:06
Gast schrieb:

Bei mir war im letzten Jahr einer dieser Herren aus München. Hat mir für Mamiya RZ-Equipment: 2 Bodies, 3 Objektive, 3 Magazine + Prismensucher 300 Euro geboten. Habe ihn daraufhin höflich verabschiedet. Weiterer Kommentar überflüssig.

Nach dem Hinweis in einer Zeitschrift bin ich mal auf deren Website gegangen und habe meine alten digitalen Schätzchen, die heute noch gute Dienste tun, einordnen lassen.
Für eine Olympus C760, seinerzeit eine der ersten Superzooms, bieten die 29 CENT!! an, für ein früheres Profimodell von Nikon etwas über 2 Euro.
Die durchschnittlichen Ebay-Preise liegen für die Olympus beim 200fachen, die Nikon ist nicht für unter 70 - 100 Euro zu ersteigern.
Satte Gewinnmargen winken dem Ankäufer, im Alltags-Sprachgebrauch könnte man von betrügerischen Absichten sprechen, aber freilich nicht juristisch.

secondhandcamera-Praxis

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 09. Oktober 2012 - 14:55

Nur aus Platzgründen (Fotoschrank ist übervoll) hatte ich auch einen der Aufkäufer bemüht. Er kam im 3er BMW Kombi, war auf großer Sammeltour und bot für eine Nikon F5, F80, FE2 sowie einer fast neuen Pentax645 mit 4 Objektiven und diversen Filmkassetten, desgl. Bronica S2 mit Scheimpflug-Balgen (wer weiß heute noch was das ist) und etlichen Objektiven und Kassetten 500 €. Ich habe ihn daraufhin sofort höflich hinauskomlimentiert. Ach so, eine Rolleiflex war auch noch dabei (Ist im Moment in China und Japan sehr gesucht, wie mir jemand persönlich mitteilte, der bei der Produktion dieser Kamera beteiligt ist. Die 50 Monatsexemplare gehen derzeit alle nach China).

Danke!

Eingetragen von
aesthet
(Stammgast)
am Sonntag, 14. Oktober 2012 - 18:14

Die hier beschriebenen Erfahrungen bestätigen meine Vermutung. Da lasse ich den Kram besser in der Vitrine oder sonstwo stehen. Frisst ja kein Brot!

Gebrauchte Analogkameras

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 26. Oktober 2012 - 16:53

Die Spannen zwischen den billig angekauften analogen Fotoausrüstungen durch "professionelle Verkäufer" und den nachher verlangten Preisen bei Ebay sind zugegeben manchmal wirklich etwas hoch. Das liegt aber nicht nur an der Unerfahrenheit vieler Verkäufer (meist ahnungslose Erben) sondern auch an den Bestimmungen und Bedingungen für professionelle Verkäufer (Umsatzsteuer, Einkommenssteuer, Rückgaberecht, Reparatur- und Servicegebühren, Ebay-Gebühren, Reklamationsbehandlung, Shopverwaltung usw.usw.)

Jeder der hier darüber motzt könnte doch selbst mal so ein Geschäft betreiben. Ich bin mir sicher, die Ernüchterung und der Sinn für die Realität holt ihn bald wieder ein...

Bin selber ein Foto-Amateur und Sammler und verkaufe gelegentlich was bei Ebay. Trotz guter Branchenkenntnisse gelingt nur selten ein Schnäppchen, nur gelegentlich ist auch mal ein kleiner Gewinn drin, der aber in keinem Verhältnis zum Aufwand steht.

Mit den analogen

Eingetragen von
Gast
am Montag, 25. März 2013 - 10:26

Mit den analogen Fotogerätschaften ist es wie mit jedem anderen Sammelgebiet: Liebhaber findet man dann nicht, wenn man sie braucht. Als Geldanlage sind solche Sammlungen nicht zu empfehlen. Fotomuseumsgründer Tauber wird geradezu bombardiert mit zum Teil wirklich edlen Raritäten.

Je nach dem was...

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 13. Juli 2013 - 23:49

Je nachdem, was verkauft werden soll, speziell, wenn es an digital adaptiert werden kann, findet das analoge Equipment reißenden Absatz, nicht immer durch Qualität untermauert. Leider strotzt es auch von Unkenntnis seitens von Verkäufern und Käufern, speziell in einigen Foren... und Gruppen auf FB. Derzeit erleben gerade M42-Objektive aus der DDR, ob Mayer Görlitz oder Practikare eine wahre Renaissance- mit z.T. 10-20 mal höheren Preisen als vor 5-6 Jahren. Und bei Fuji-X-Bajonett-Objektiven wird andauernd gefragt, an welche Kameras die adaptiert werden können...

Kameraverkauf

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 22. Januar 2014 - 12:19

Ich habe momentan eine Rolleiflex Planar 2,8 F zu verkaufen.

Fast unbenutzt aus der Sammlung meines Vaters.

Wo kann ich diese denn gut verkaufen. Es ist auch eine Menge Zubehör dabei. Teilweiße stehen da sogar noch die Preise drauf (DM).

Danke für eure Hilfe!

... am Beispiel Hexanon-AR und X-Bajonett

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 22. Mai 2014 - 14:09

Zitat: "Wo ist denn der Markt für analoge Geräte?"

Ich habe noch zu analogen Zeiten, als das längst nicht mehr "in" war, meine "Konica-Autoreflex T/T3/FS-1" Ausrüstung auf diversen Fotobörsen um wahre Schätzchen supergünstig ergänzt (z. B. Hexanon 1,2/57, 1,8/85, Novoflex-Balgengerät und und und ...
Heute bin ich superglücklich dass ich alle 9 Objektive und mein sonstiges Equipment (einschliesslich fünf Metz-Blitzgeräte (noch mit Hochspannungszündung!) mit Adapter (der allerdings nicht leicht zu finden war) an meiner Neuerwerbung Fuji X-T1 verwenden kann !
(Das Bokeh der beiden Erstgenannten ist z. B. unübertroffen - selbst nicht von den Originalobjektiven !)