Landschaftsfotografie ist der größte Test für den Fotografen - und oft die größte Enttäuschung.

— Ansel Adams

BENUTZERANMELDUNG

photokina 2010: NEX und SLT – kleiner Blick in die Zukunft von Sonys Alpha-Systemen

Foto Mathias SchwenkeMit einem Zeiss-Weitwinkel, einem G-Telezoom und noch fünf weiteren Objektiven will Sony bis 2012 sein Alpha-Nex-System ausbauen, Firmware-Updates sollen die Kameras verbessern. Die nächste Mitteklasse-Alpha mit A-Bajonett wird eine SLT mit feststehendem lichtdurchlässigen Spiegel und Videosucher werden, lässt der Hersteller auf der photokina verlautbaren:

Weitere neue Kameras oder Objektive stellte Sony zur photokina keine mehr vor, die ersten der im August präsentierten SLT-Modelle sind bereits im Handel. Der Hersteller gibt aber einen Ausblick auf den zukünftigen Ausbau seiner Systemkamerasysteme, wie ihn in diesem Umfang von den bisherigen Photokina-Auftritten des Herstellers noch nicht kennen.

Eigenen Angaben zufolge halten die digitalen Wechselobjektiv-Fotokameras ohne Reflexspiegel in Deutschland acht Prozent des lukrativen Marktes der Wechselobjektivkameras – und Sony 50 Prozent an den Spiegellosen. Und das mit bisher zwei Kameramodellen und drei Objektiven. Die Nex-Reihe soll nach den Plänen des Herstellers aber noch erfolgreicher werden: Helfen soll ein Systemausbau. „Drei E-Bajonett-Objektive sind nicht genug“, weiß Masashi Imamura, Präsident von Sonys „Personal Imaging“-Gruppe. Statt der Kameras soll Sonys Fokus vermehrt auf den Objektiven und dem Zubehör liegen. „Wir rücken die Objektive immer mehr in den Mittelpunkt“, erläutert Martin Winkler von Sony Deutschland einen Paradigmenwechsel.

Objektive und Blitzgerät für die Nex 3 und 5:

Zusätzlich zu den bisherigen Objektiven 3,5-6,3/18-200, 3,5-5,6/18-55 und 2,8/16 sollen 2011 eine Weitwinkel-Festbrennweite aus der Zusammenarbeit mit Partner Carl Zeiss, ein Portrait-Tele, ein Makroobjektiv und ein Tele-Zoom kommen, 2012 dann eine weitere Tele-Festbrennweite, ein Weitwinkel-Zoom und ein hochwertiges Standard-Zoom aus Sonys G-Serie.
 

Grafik: Sony

 

 

Foto Mathias Schwenke



Sollen 2011 kommen: Portraitobjektiv, Tele-Zoom, Makro und Weitwinkel mit E-Bajonett für die Nex-Modelle

 

 

Foto Mathias Schwenke

Und 2012: Weitwinkel-Zoom, Teleobjektiv, Standard-Zoom

 
Außerdem wird ein zweites Blitzgerät für den Blitzanschluss der Nex-3 und -5 gezeigt, dem HVL-F20AM für die Spiegelreflex- und SLT-Kameras recht ähnlich, und mit der Möglichkeit, auch indirekt zu blitzen.
 

Foto Mathias Schwenke

 

Neue Firmware für die Nex-3, -5 und VG10:

Für Mitte Oktober stellt der Hersteller ein Firmware-Update für die Nex-3 und Nex-5 in Aussicht, das unter anderem die individuelle Anpassung der zwei Funktionstasten ermöglichen soll, damit sich Funktionen wie die ISO-Einstellung, die Belichtungsmessmethode, der Weißabgleich oder die HDR-Einstellung schneller aufrufen lassen. Das Update soll dem Nutzer auch bei Videoaufnahmen die Einstellung des Blendenwertes ermöglichen. Die Blende wird dann vor dem Start der Aufnahme eingestellt und während der Aufnahme beibehalten.
 

Grafik

 
Daneben unterstützt der Objektivadapter LA-EA1 dann neben Blendensteuerung auch den Autofokus der A-Bajonett-Objektive von Sony und Minolta, sofern die über einen eigenen Autofokusmotor verfügen. Für die Handycam Nex-VG10 soll das Update im November folgen. Momentan lassen sich die Spiegelreflex-Objektive an der Nex nur manuell fokussieren. Der Hersteller hat derzeit je sechs SAM- und SSM-Objektive mit integriertem Autofokusmotor im Programm.

Michael Reichmann konnte eine Beta-Version des Firmware-Updates bereits ausprobieren: www.luminous-landscape.com/reviews/cameras/sony_nex_firmware_update.shtml.

A-Bajonett: „Advanced Alpha“, Objektive, Blitzgerät

Das Mockup einer überfälligen Alpha-700-Nachfolgerin hatte Sony ja schon zur PMA 2010 gezeigt und stellt es jetzt erstmals in Europa aus. Wann genau das „Advanced Model“ fertig sein soll, dazu hält sich der Hersteller noch bedeckt. Verschiedene Quellen sprechen von einem Erscheinungstermin Anfang nächsten Jahres. Wie schon in der α33 und α55 soll in der Neuen, nennen wir sie α77, Sonys neue „Translucent Mirror Technology“ zum Einsatz kommen. Die α77 wird also über den dünnen lichtdurchlässigen Spiegel verfügen, wie er auch in den SLT-Modellen Alpha 33 und 55 zum Einsatz kommt, kommt demnach mit elektronischem Sucher, ohne Spiegelschlag und Dunkelpause für den Phasendetektions-Autofokus daher. Die Fotos und Full-HD-Videos entstehen in einem CMOS-Sensor im APS-C-Format. Toru Katsumoto, Leiter von Sonys „Personal Imaging & Sound Business Group“, verspricht eine deutlich leistungsfährigere Kamera als die α55.
 

Foto Mathias Schwenke

 

 

Foto Mathias Schwenke

 
Passend zur Kamera soll es noch ein neues Standard-Zoom-Objektiv geben: Sowohl das Zeiss 3,5-4,5/16-80 als auch das 3,5-5,6/16-105 verfügen über keinen eingebauten Autofokusmotor, wie er derzeit für den AF-Betrieb ins Sonys Videomodus nötig ist. Außerdem werde ein neuer Hochformathandgriff für die Kamera entwickelt.

Sony zeigt darüber hinaus wieder den imposanten Prototypen des 4,0/500 G SSM, das ebenfalls nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen soll. Sony-Mitarbeiter wie etwa Produktmanager Paul Genge sehen das Objektiv als klaren Hinweis auf zukünftige Vollformatmodelle. Ein Mittelklasse-Blitzgerät soll das Sortiment abrunden, etwas kleiner als das Topmodell HVL-F58AM, aber ausgestattet mit dessen Dreh- und Schwenkmechanismus, der Vorteile beim Einsatz im Hochformat bietet.
 

Foto Mathias Schwenke

 

 

Foto Mathias Schwenke

 
3D-Programm für PlayStation
Sowohl die Alpha 33 und 55 als auch die Nex-3 und -5 können 3D-Bilder aufzeichnen. Anschauen kann man die jetzt auch über die PlayStation 3. Die Anwendung PlayMemories gibt es im PlayStation-Store kostenlos zum Download.

(mts)
 

Auch bei NEX, kein lichtstarkes 50mm Äquivalent

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. September 2010 - 15:43

Warum nicht mal ein mutiges 35/1.0? Wo ist eigentlich das Problem der Hersteller? Wollen tatsächlich 90% der Käufer lichtschwache Universalzooms und das wars dann???

Heiß

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. September 2010 - 17:11
Gast schrieb:

Wollen tatsächlich 90% der Käufer lichtschwache Universalzooms und das wars dann???

Sehr heiß ... 8-)

Objektivgröße und Lichtstärke

Bild von fotoni
Eingetragen von
fotoni
(Inventar)
am Sonntag, 26. September 2010 - 00:00

Wenn man sich im Netz so umsieht, beschweren sich beim NEX-System viele schon jetzt bei jedem Objektiv über die Größe. Oft liegt das sicher nur daran, dass sie diese nur in Relation zur Kamera sehen und die tatsächliche Größe weit überschätzen. Bei vielen soll die Kamera mit Objektiv noch in die kleinste Jackentasche passen. Sie dient ja auch vielen als kompakte und leichte Alternative zur bereits vorhandenen SLR (auch anderer Hersteller)...
Das steht nun halt im Widerspruch zu den Wünschen nach mehr Lichtstärke.
Das "mutige xx/1,0" dürfte daher zwar viele Anwender freuen, aber doch weniger Käufer finden, als möglichst kompakte Pancakes alternativ zu den "großen" Zooms. Der entsprechende Preis dürfte auch seinen Teil beitragen.
Wo Lichtstärke gefragt ist, kommt eben die SLR oder ein Adapter zum Einsatz...

Der Pferdefuß der Systemkameras

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 26. September 2010 - 08:16

Der nicht gelingen wollende Spagat zwischen objektiven Ansprüchen und der objektiven Wirklichkeit.
War doch mit ein - offensichtlich leeres - Versprechen beim Forcieren kleinerer Aufnahmeformate, dass davon Abmessungen UND Lichtstärke der Optiken positiv tangiert würden.
Und dann auch noch die lästige Ergonomie ...

Die Größe der Objektive

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Sonntag, 26. September 2010 - 12:37

sprich der Durchmesser sind und bleiben bis auf weitere Zeit von der Größe des Sensors abhängig. Entweder man geht im Verhältnis zur Größe und dem Pixel Pitch einen vernünftigen Kompromiss ein oder man hat Zigarettenschachtel große Knipsen mit eben monströsen Objektiven. Das nennt sich dann Objektiv mit eingebautem Sensor. Aus selbigen Grund meine ich wird ein vernünftiger Objektivträger in Form einer im Verhältnis zur Größe und Handhabbarkeit weiterhin die Größe heutiger Einsteiger SLR haben. Diese sind noch klein und handlich genug und bieten als Objektivträger immer noch genügend Spielraum. Für kleinere Objektive und damit kleineren Bajonetten geht der Weg nur über kleinere Sensoren. Und dafür ist meiner Meinung der APSC nicht geeignet. Eben weil zu groß. Entweder wir verabschieden uns von 10 und mehr MP und bauen kleinere Sensoren siehe FourThirds Standard, nur mit weniger Pixel, denn die FourThirds Sensoren sind nach meinem Geschmack genauso überladen wie heutige APSC Sensoren, oder wir schleppen weiterhin Objektive. Bei APSC ist meiner Meinung bei 10-12MP Schluß mit lustig. Ich mag diese glattgelutschten Bilder aus den 16-bis MP Cams gar nicht!

Pixelpitch

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 26. September 2010 - 11:16

Sehr richtig. Wenn man mal realisiert hat, dass die eher lichtschwachen Zooms zu FT selbst bei Offenblende schon hart an die Beugungsgrenze der Sensoren geraten, dann zwingt das zwangsläufig zu Überlegungen, dieser abwärts gerichteten Spirale zu entgehen ...
Eine davon liegt sicher auch darin, beim Sensorformat nicht zu sparen - bei der Pixelzahl hingegen sehr wohl.
Und wer daran zweifelt, dass selbst für's oft geschmähte KB kompakte und lichtstarke Objektive machbar sind, der sei auf die M-Optiken nicht nur von Leica verwiesen.

Wenn schon das

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Samstag, 02. Oktober 2010 - 09:58

3,5-5,6/18-55, erst ab Blende 8 richtig scharf ist was soll dann eine Festbrennweite 35/1.0 kosten wenn dieses sagen wir ab 2,8 wirklich scharf sein soll?! Ich hatte gestern das 18-55 bei einem Bekannten getestet und bin der Meinung dieses Zoom ist schlechter als gedacht! Schade!

Wenn's

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 02. Oktober 2010 - 10:53

tatsächlich erst bei Blende 8 "richtig" scharf ist, dann bleibt's auch gerade NUR bei Blende 8 richtig scharf ... 8-)

Die wichtigsten Infos von Sony

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. September 2010 - 16:28

kommen m.E. von Paul Genge, Sony UK, bzgl. den zukünfitigen Plänen von Sony:

http://www.photoclubalpha.com/2010/09/23/nex-firmware-update-details-in-...

und ab 2:54:

Wie Minolta Vectis ?

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. September 2010 - 17:26

Eigentlich hätte ich fast darauf gewettet, dass die Sonysicht auf die NEXen nicht lange auf sich warten läßt.
Aber zum Thema.
Wie Minolta dereinst, versucht Sony nun ein ähnlich ein "konkurenzloses" System auf den fast gesättigten Markt der Vor-DSLR-Kompakten zu werfen.
Das gepaart mit der massiven Marketingstrategie, soll dem geneigten Käufer suggerieren, dass es "nun endlich" etwas Neues gibt.
Haptik und Kontinuität der Zubehörteile, bleiben auf dem Opfertisch der Gewinnoptimierung zurück.
Als "Argument" muss sich der dem FOTO verbundene Kunde sagen lassen: "Wir entscheiden für Dich, was für Dich das Beste ist."
Hmmm ... das wurde doch mit der "Planwirtschaft" 1989 abgewickelt, dachte ich bisher ...

Wie schon bei der enormen Serienstreuung des chinesischen "Zeiss" 16/80 für das Alpha Bayonett, werden scheinbar der Optik und der soliden Verarbeitung (respektive Materialverwendung) immer weniger Aufmerksamkeit geschenkt.
Unser Zeiss wurde getauscht und auch das Zweite hat eine mit dem Namen Zeiss eher nicht zu verbindene unterdurchschnittliche Abildungsqualität. Von der Mechanischen einmal ganz zu schweigen.(Tubuswackeln, selbsttätiges herausfahren des Tubus nach kurzer Zeit usw.)
Das ging ja auch kreuz und quer durch die Fotoforen.

"Toru Katsumoto ... verspricht eine deutlich leistungsfährigere Kamera als die α55."
Nun wenn die A55 das Maß der Dinge sein soll, kann Sony gegenüber der Mitbewerberschaft bald die Segel streichen.

Dann soll man doch so viel Schneid haben und sagen, wir wollen keine qualitative (elektro) Mechanik und solide Materialien mehr, sondern wir werden zukünftlich handliche Videokameras mit Fotomöglichkeit entwickeln.
Das wäre eine klare Aussage und sehr viele ambitionierte "Warter" würden endlich ihre grundsätzliche Endscheidung zur Gewichtung der Fotografie, gegenüber der Videographie treffen können.

Diese Hinhaltetaktik mit einigen hingeworfenen "Zwischendurchbröseln", dient letztendlich nur der Verhinderung einer rechtzeitigen Umorientierung der potentiellen Kamerakäufer.
Das beschädigt dann unvermeidlich auch die Marke selber und deren Image.
Sehr schade wie ich finde.
So etwas hat der Kunde von "seiner Marke" meiner Ansicht nach, eigentlich nicht zu erwarten.

Ich hoffe sehnlichst, dass sich da etwas ändert.

Dummes

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. September 2010 - 18:44
Gast schrieb:

Wie Minolta dereinst, versucht Sony nun ein ähnlich ein "konkurenzloses" System auf den fast gesättigten Markt der Vor-DSLR-Kompakten zu werfen.

Gesättigt? Leben Sie auf einem anderen Planeten?
Werfen? Dann sähen die Kameras anders aus.

Gast schrieb:

Das gepaart mit der massiven Marketingstrategie, soll dem geneigten Käufer suggerieren, dass es "nun endlich" etwas Neues gibt.

Keine Ahnung, ob es was suggerieren soll. Die bauen einfach Kameras und Objektive und verkaufen die auch. Da müssen Sie kein Drama draus machen. Aber die Nex, die Micro-Four-Thirds-Modelle und die Samsung NX sind was Neues. Haben Sie damit ein Problem?

Gast schrieb:

Haptik und Kontinuität der Zubehörteile, bleiben auf dem Opfertisch der Gewinnoptimierung zurück.

Schon mal die Haptik probiert? Oder einfach nur nörgeln?
Schon mal überlegt, was die Alpha 33 und 55 aus einem 20 Jahre alten Minolta-Objektiv herauszuholen vermögen? Und Sie bemängeln die Kontinuität?

Gast schrieb:

Als "Argument" muss sich der dem FOTO verbundene Kunde sagen lassen: "Wir entscheiden für Dich, was für Dich das Beste ist."

Genau das Gegenteil ist der Fall. Sony sagt: „Wir bieten dir alle Möglichkeiten. Nimm 'ne SLT. Nimm 'ne SLR. Halbformat, Vollformat. Nimm 'ne Handycam. Nimm 'ne Nex. Oder nimm Sie alle. Ganz egal, was du brauchst, was du willst, wir bieten dir alle Optionen. Und all diese Optionen sind Bestandteil des einen gemeinsamen Alpha-Systems. Nimm deine alten Minolta-AF-Objektive. Nimm unsere neuen A- und E-Objektive. Nimm jedes Objektiv, was du hast, Novoflex und wir kümmern uns um die passenden Adapter.“
Es mag zwei Hersteller geben, deren SLR-Objektivsystem noch etwas umfangreicher ist. Es gibt für uns Anwender aber keinen Hersteller, dessen Sortiment insgesamt so breit aufgestellt ist. Ob uns dann jedes einzelne Produkt gefällt, ist ja eine ganz andere Frage.

Gast schrieb:

Wie schon bei der enormen Serienstreuung des chinesischen "Zeiss" 16/80 für das Alpha Bayonett

Es kommt aus Japan.

Gast schrieb:

Nun wenn die A55 das Maß der Dinge sein soll, kann Sony gegenüber der Mitbewerberschaft bald die Segel streichen.

Ganz realistisch betrachtet: Sie (die Alpha 55) ist derzeit das Maß aller Dinge. Sie ist einer der Stars der diesjährigen Photokina.

ABSOLUT...

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. September 2010 - 21:48

...auf den Punkt gebracht!!!

Aller anderer Schwachsinn ist überflüssig!

Ganz nüchtern betrachtet

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. September 2010 - 23:48

Die Alpha 55 hat grad mal das Zeug zum Sternchen ... 8-)

Unpassend große Objektive mit Wechselboddy!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 27. September 2010 - 00:18

Hallo!
Nur mal zur Info zum CZ16-80:
http://www.dyxum.com/columns/articles/lenses/SAL-1680CZ/Carl-zeiss-16-80...

Und zum Thema Haptik:
"Als haptische Wahrnehmung (griech.: haptikos = greifbar) bezeichnet man das aktive Erfühlen von Größe, Konturen, Oberflächentextur, Gewicht usw"
Ein niedlicher Body an einem von der Größe her unpassenden Objektiv ist sicher nichts, was man als "griffig" und gut handhabbar bezeichnen könnte.
Diese Konstuktion ist scheinbar eher eine Notlösung, als eine Innovation, scheint mir.

Und zu den Plastik-Alphas:
Wer die A700, oder gar die D7D in der Hand hatte, wird die "Größe" der derzeitigen Sonykameras eher als Spielzeuggröße empfinden.
Diese Größe mag ja für kleine Händchen gut fassbar sein, aber die durchschnittliche Hand hier, hat ohne Zusatzhandgriff schon erhebliche Probleme den vierten Finger an das Gehäuse zu bringen.

Ich lasse mich auch überraschen, wie lange der AF Motor mit zB. den "Ofenrohren" usw. funktioniert, ohne schlapp zu machen.
Kompatibel sollen sie ja mit den alten AF Objektiven sein:
http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showtopic=27710&view=findpost&p=2659...

Aber bei Kameras die eine DSLR-Kameraversion oberhalb der Einsteiger und unterhalb der Profis darstellen, ist leider wieder nichts in greifbarer Aussicht.

Dankens- und Bedenkenswert

Eingetragen von
Gast
am Montag, 27. September 2010 - 09:48

dass hier auch mal der Begriff "Haptik" in jenen Kontext gestellt wurde, der bei heutigen Designern und Kamerabauern weitgehend auf Unverständnis zu stoßen scheint ...

Alpha 55 und Vorbehalte

Eingetragen von
Gast
am Montag, 27. September 2010 - 10:08
Gast schrieb:

Nur mal zur Info zum CZ16-80:
http://www.dyxum.com/columns/articles/lenses/SAL-1680CZ/Carl-zeiss-16-80-SAL-1680CZ_review.asp

Und was lesen wir da? Genau: Es kommt aus Japan. Und:

Mladen Sever schrieb:

After just two weeks since I have returned the lens I have decided to purchase one. On APS-C cameras, 16-80mm and a very good performance with the aperture wide open makes this lens just hard to resist.

Aber zurück zu Ihnen:

Gast schrieb:

Und zum Thema Haptik:
"Als haptische Wahrnehmung (griech.: haptikos = greifbar) bezeichnet man das aktive Erfühlen von Größe, Konturen, Oberflächentextur, Gewicht usw"

Und?

Gast schrieb:

Ein niedlicher Body an einem von der Größe her unpassenden Objektiv ist sicher nichts, was man als "griffig" und gut handhabbar bezeichnen könnte.

Also noch nicht probiert? Schrieben Sie nicht was von „aktivem Erfühlen“?

Gast schrieb:

Diese Größe mag ja für kleine Händchen gut fassbar sein, aber die durchschnittliche Hand hier, hat ohne Zusatzhandgriff schon erhebliche Probleme den vierten Finger an das Gehäuse zu bringen.

Und?
Schon mal eine XD-7 in der Hand gehabt?

Gast schrieb:

Ich lasse mich auch überraschen, wie lange der AF Motor mit zB. den "Ofenrohren" usw. funktioniert, ohne schlapp zu machen.

Wie denn, wenn Sie den Kauf von vornherein kategorisch ausschließen?

Gast schrieb:

Aber bei Kameras die eine DSLR-Kameraversion oberhalb der Einsteiger und unterhalb der Profis darstellen, ist leider wieder nichts in greifbarer Aussicht.

Vergessen Sie doch mal diese dummen Kategorien. Ich nutze meine Kameras beruflich, bin natürlich nicht wunschlos glücklich mti der Alpha 55 (deshalb arbeitet Sony ja auch an der Alpha 77 und hat eine Alpha 580, 850 und 900 im Programm), aber ich kann mir ihr doch schon eine ganze Menge anstellen. Vieles, was ich mit Kameras anderer Hersteller nicht hinkriegen kann.

@ XD-7

Eingetragen von
Gast
am Montag, 27. September 2010 - 23:01

Ja, die hatte ich. War so "ähnlich" wie eine Leica R (kleiner Scherz) - und, rückblickend betrachtet, sicher kein Ausbund an Ergonomie ... 8-)

Vectis

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 25. September 2010 - 19:00

Vectis? Schlechter Vergleich. Schließlich hatten die S-1, S-100 und RD-3000 mit den Dynax lediglich das Blitzsystem gemein. Wenn gleich interessante Kameras, waren es doch nur Spiegelreflexkameras. Halt mit einem anderen Filmformat.
Völlig anders bei Sonys SLR, SLT und Nex: Drei völlig unterschiedliche Konzepte, aber ein gemeinsames System mit gemeinsamen Objektiven.

Sony Modellpolitik

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 26. September 2010 - 14:39

Nachdem ich lange Zeit auf eine digitale Sony wartete - die es vom Gesamtbild mit meiner Dynax9 aufnehmen konnnte - habe ich jetzt entschieden: Ich steige um auf Nikon!

Herzlichen Glückwunsch!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 27. September 2010 - 22:04

Vom Direktproduzenten auf einen OEM-Anwender umzusteigen ist sicherlich eine großartige Leistung! Dabei will ich die Objektive in keinem Fall schmälern, aber ZEISS ist mir offen gestanden dennoch lieber.
Rufen Sie mal eine ausversehen gelöschte ARW-Karte einer A900 von einem unabhängigem Programm ins Lebens zurück und staunen Sie über die Dateibezeichnung!!!

Ja nun

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Montag, 27. September 2010 - 23:44

muß ich aber mal lachen!!!