BENUTZERANMELDUNG

Superweitwinkel von Leica und Zeiss an EOS 5D

Foto 15er Distagon an Canon 5DMkIIMit einer Kürzung des Spiegels beseitigt der Hamburger Feinmechaniker Marek Wiese das Kollisionsrisiko im Spiegelkasten der Canon EOS 5D – auf dass sich Superweitwinkel von Leica und Zeiss (Contax) adaptieren lassen:

Die Nutzung von manuellen Festbrennweiten an Canon-DSLR-Kameras ist grundsätzlich kein Hexenwerk. Es gibt mechanische Adapter in unterschiedlicher Qualität. Der spanische Anbieter Leitax bietet zudem Tauschbajonette, die meist problemlos das Originalbajonett ersetzen und den Anschluss auf Canon-Bajonett umrüsten können.

Allein die Adaptierung manueller Superweitwinkelobjektive von Leica oder Zeiss wurde bisher durch den Platzbedarf des Schwingspiegels behindert. Die Fassung der hinteren Linsen geriet zumindest bei einer Fokussierung auf Unendlich in den Spiegelweg. Anstelle nun zu versuchen, die rückwärtige Fassung jedes einzelnen Objektives zu kürzen, kappt Marek Wiese den Schwingspiegel der Canon 5D.
 

Foto
 
 
Foto 18er Distagon an Canon 5DMkII

 
Wenn man Leica-Objektive verwenden möchte, müssen der Spiegel und die Spiegelhalterung gerade und waagerecht um etwa 2 mm gefräst werden, was in etwa 9 Stunden Arbeit realisierbar ist. Bei Zeiss-Objektiven aus dem Contax-Sortiment muss der Spiegel abgerundet werden.

Mit dieser Modifikation, welche die Funktion der Kamera nicht beeinträchtigen und sich nur durch eine leichte Vignettierung im Sucher bemerkbar machen soll, lassen sich jetzt auch die legendären Superweitwinkel und Fisheye-Objektive von Zeiss bzw. Leitz / Leica an einer Canon EOS 5D benutzen. Kostenpunkt als Einzelanfertigung rund 630 Euro, Anfragen an M. Richard Wiese Fototechnik.

(CJ)
 

Adäquate Lösung?

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 11:53

Ist das die adäquate Lösung?

Spiegelkürzung

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 13:55
Gast schrieb:

Ist das die adäquate Lösung?

Bei meinen 11 C/Y Zeiss-Objektiven und auch bei Fremdlingen, klappt das problemlos und einwandfrei!

Beweise wollen wir sehen

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 17:33

...dann zeig` doch einmal Deine Bilder, ich vermute, darauf kommt keine Antwort - oder die üblichen Ausreden.

Gast schrieb:
Gast schrieb:

Ist das die adäquate Lösung?

Bei meinen 11 C/Y Zeiss-Objektiven und auch bei Fremdlingen, klappt das problemlos und einwandfrei!

Das Schweigen im Walde

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 21:23

Wie vermutet, bei der Frage nach Bildern wird es bei den Zeiss-Sammlern plötzlich ganz ruhig.

Gast schrieb:

...dann zeig` doch einmal Deine Bilder, ich vermute, darauf kommt keine Antwort - oder die üblichen Ausreden.

Gast schrieb:
Gast schrieb:

Ist das die adäquate Lösung?

Bei meinen 11 C/Y Zeiss-Objektiven und auch bei Fremdlingen, klappt das problemlos und einwandfrei!

Wobei man

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 21:48

Sammler wohl in Schutz nehmen muss, vor artfremden Anliegen. Wohingegen sich Zeiss-Fotografen unbotmäßigen Ansinnen eher verschließen dürften ... 8-)

Nu ja...

Eingetragen von
Gast
am Montag, 07. Mai 2012 - 09:46

Bilder habe ich von keinem der ganzen Schwätzer hier jemals gesehen. Außer vom unserem Nikon-Häuptling natürlich - aber die sind so unterdurchschnittlich, dass selbst die Sammlernaturen laut gröhlen dürften...

Schwätzt Du nur

Eingetragen von
Gast
am Montag, 07. Mai 2012 - 14:02

oder zeigst Du auch !?

Heisse Luft

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 08. Mai 2012 - 12:55

Der schwätzt auch nur! Wie die Zeiss-Knipser!

Gast schrieb:

oder zeigst Du auch !?

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 09. Mai 2012 - 06:57

Ich frage nur - einen offensichtlichen Dummschwätzer ...

problemlos und einwandfrei

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 09:48

Darunter stelle ich mir etwas anderes vor als Arbeitsblendenmessung wie annodazumal.

Gast schrieb:
Gast schrieb:

Ist das die adäquate Lösung?

Bei meinen 11 C/Y Zeiss-Objektiven und auch bei Fremdlingen, klappt das problemlos und einwandfrei!

Canon EOS und die Garantie

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 09:13

Canon sollte jedenfalls konsequent jede Garantieleistungen für diese überflüssigen Bastelarbeiten verweigern. Glücklicherweise betrifft das nicht den "Canon Professional Service", denn Berufsfotografen werden nicht annähernd darüber nachdenken, ihre Kameras mit diesen manuellen Amateur-Objektiven abzuwerten.

Gast schrieb:

Ist das die adäquate Lösung?

Canon

Bild von Shitop
Eingetragen von
Shitop
(Inventar)
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 17:22

sollte die Garantie zumindest für Deutschland auch zwingend daran binden, ob von Canon lizenzierte Motive fotografiert wurden.
Zudem sollte Canon aktiv gegen jeden vorgehen, der Aufnahmen macht, die bei der Entwicklung der Kamera nicht vorgesehen waren.
Merke: eine Kamera dient nicht dem Fotografieren, sondern als Zeichen, dass man sie sich leisten kann. Deshalb darf man auch nur Objektive nutzen, die die gleiche Marke tragen. Alles andere wäre Verrat an der Markenidentität.

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 17:46

treudeutsche Altobjektive an quitschlebendigen, dafür peinlichen Canons zwanghaft verwenden zu müssen, das gehört verboten ... 8-)

Canon EOS und die Garantie

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 21:00

Leute, ihr habt echt einen Knall!
Wer zwingt euch zu diesem Schritt ??? Habt ihr Angst, dass alle Canon 5D,
die man in China baut plötzlich mit dem gekürzten Spiegel auf den deutschen Markt kommen? :))
Ich könnte mich dabei köstlich amüsieren:)))

Adäquate Lösung

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 20:44

Ja, eine sehr gute Lösung!

Warum verkaufen sich so gut die Adapter Leica-R/Canon EF ????

Eine klare Antwort; die Leica und Zeiss- Objektive sind besser als Canon-Objektive.
Jeder, der einmal viel Geld für diese Objektive ausgegeben hat,
möchte die ausgezeichneten Linsen weiterhin benutzen.

Klare Absage

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 07:31
Gast schrieb:

Ja, eine sehr gute Lösung!

Warum verkaufen sich so gut die Adapter Leica-R/Canon EF ????

Eine klare Antwort; die Leica und Zeiss- Objektive sind besser als Canon-Objektive.
Jeder, der einmal viel Geld für diese Objektive ausgegeben hat,
möchte die ausgezeichneten Linsen weiterhin benutzen.

Die Adapter verkaufen sich deswegen so gut, weil's erstens auf Canon zumindest geht; zweitens die Besitzer genannter Objektive von "ihren" Herstellern schmählich im Stich gelassen wurden; und drittens sich selbst im Hardcore-Forum der Leica-Sekte schon des Längeren die Überzeugung (und auch das konkrete Tun) breit gemacht hat, in einschlägigen japanischen "Fremdkameras" die ohnehin besseren Werkzeuge zu sehen (weil, merke, auch die beste Optik nutzt wenig an einem "Schrottsensor"). 8-)

Genau.....

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 07:54
Gast schrieb:

Ja, eine sehr gute Lösung!

Warum verkaufen sich so gut die Adapter Leica-R/Canon EF ????

Eine klare Antwort; die Leica und Zeiss- Objektive sind besser als Canon-Objektive.
Jeder, der einmal viel Geld für diese Objektive ausgegeben hat,
möchte die ausgezeichneten Linsen weiterhin benutzen.

das ist der Ansatz und eine klare Antwort! Es wird ja keiner dazu gezwungen, eine Spiegelkürzung vornehmen zu lassen. Die die es haben mach lassen, wissen ganz genau warum!

Sowas nennt sich

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 08:56

Autosuggestion.

Spielkinder

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 21:31

In meinem Bekanntenkreis befinden sich viele Fotografinnen und Fotografen, entweder treffe ich sie bei Terminen oder bei anderen Gelegenheiten. Die Mischung ist so, wie im Printbereich üblich: Die eine Hälfte Canon, die andere Nikon. Da sind auch Besitzer von Fremdobjektiven dabei, darunter vereinzelt Sigma oder vielleicht noch Tamron, das war es dann, aber Adapter? Und dann noch manuelle Leica oder Zeiss an einer hochwertigen Canon oder Nikon? Nie gesehen! Aber bei den Sammlern und "Spielkindern" sieht das vielleicht anders aus.

Gast schrieb:

Ja, eine sehr gute Lösung!

Warum verkaufen sich so gut die Adapter Leica-R/Canon EF ????

Eine klare Antwort; die Leica und Zeiss- Objektive sind besser als Canon-Objektive.
Jeder, der einmal viel Geld für diese Objektive ausgegeben hat,
möchte die ausgezeichneten Linsen weiterhin benutzen.

Völlig überholt

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 05. Mai 2012 - 07:35

Leica- und Zeiss-Objektive sind besser, als Canon-Objektive? Gibt es für diese haarsträubende Behauptung auch nur einen einzigen Beleg? Das stimmte vielleicht vor fünfzig Jahren. Zeiss und Leica sind doch wenig erwähnenswerte Nischenprodukte, in der optischen Leistung schon lange nicht mehr auf der Höhe der Zeit, schön geredet von Provinzknipsern und Sammlern.

Gast schrieb:

Ja, eine sehr gute Lösung!

Warum verkaufen sich so gut die Adapter Leica-R/Canon EF ????

Eine klare Antwort; die Leica und Zeiss- Objektive sind besser als Canon-Objektive.
Jeder, der einmal viel Geld für diese Objektive ausgegeben hat,
möchte die ausgezeichneten Linsen weiterhin benutzen.

Gast schrieb: Leica- und

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 05. Mai 2012 - 11:21
Gast schrieb:

Leica- und Zeiss-Objektive sind besser, als Canon-Objektive?

Zumindest einzelne Objektive sind interessant, wenn man Festbrennweiten nutzen mag.

http://www.16-9.net/lens_tests/canon1740_nikon1735/c1740vn1735a.html
http://www.16-9.net/lens_tests/canon1635ii_a/c1635ii_a1.html

Zeiss: Auch das noch?

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 06. Mai 2012 - 18:46

Die gibt es von den Originalherstellern auch: Optisch leistungsfähiger und präziser in der Scharfstellung!

Gast schrieb:
Gast schrieb:

Leica- und Zeiss-Objektive sind besser, als Canon-Objektive?

Zumindest einzelne Objektive sind interessant, wenn man Festbrennweiten nutzen mag.

http://www.16-9.net/lens_tests/canon1740_nikon1735/c1740vn1735a.html
http://www.16-9.net/lens_tests/canon1635ii_a/c1635ii_a1.html

Der Neid....

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 21:43

....führt zu diesem obstrusen Mitteilungsbaum, indem alle selbsternannen Experten ihr selbst angenommenes Halbwissen in breiter epischer Breite dem sowieso unwissenden Pu(p)blikum näher bringen wollen. Mittlerweile müsste auch dem letzten Canon Knipser klar sein, dass sein teuer erworbenes Original China/Thailand/Malaysia/Sonstwoher-Objektiv allenfalls noch für APS-C taugt! Aber knipst ruhig weiter!!! Zeiss ist halt eine andere Liga. Die haben keine Kooperation mit Canon nötig, die machen ihr Geld ganz anders. Daher brauchen die kein Bajonett für solchen Schrott. Aber offensichtlich gibt es eine große Fangemeinde, die mal mit super Optiken fotografieren wollen. Der Sabber der Canon-Fans scheint ja mittlerweile ganze U-Bahn-Schächte in Berlin und sonstwo auf der Welt zu fluten. Daher die Chance für einen deutschen Mittelständler. Wenn ich Zeiss wäre, würde ich nie im Leben einen Canon-Adapter anbieten! Warum? Die haben den teueren Schrott zum Heiligtum erklärt, also sollen sie den Schrott auch genießen!!! (Und natürlich möglichst teuer bezahlen!)

Wozu

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 12:58

"der Neid" auch immer herhalten muss - meist ist es obstruse ... 8-)

SLR

Bild von PKD
Eingetragen von
PKD
(Stammgast)
am Montag, 30. April 2012 - 12:18

…mein Respekt und Hochachtung gegenüber diese Firma bzgl. deren Leistung.

Allerdings erschließt sich mir nicht ganz der sinn dieses radikalen Umbaus, zumal die Folgen eine dauerhafte Auswirkung haben.

Es sei dem, die besagten Objektive bleiben dauerhaft angeflanscht?

Mit freundlichen Grüßen

PKD

[quote=PKD]…mein Respekt

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 14:01

[quote=PKD]…mein Respekt und Hochachtung gegenüber diese Firma bzgl. deren Leistung.

Allerdings erschließt sich mir nicht ganz der sinn dieses radikalen Umbaus, zumal die Folgen eine dauerhafte Auswirkung haben.

Es sei dem, die besagten Objektive bleiben dauerhaft angeflanscht?

Die kleine Vigenttierung im oberen Bildformat ist so marginal, dass man das vernachlässigen kann. Die Objektive können jederzeit mit den aktuellen AF Objektiven genutzt werden, mit der Einschränkung, dass man nur mit Zeitautomatik und Manuell fotografieren kann. Ich fotografiere eigentlich nur mit der ZEITAUTOMATIK weil ich die Blende vorbestimmen möchte. Mit der Programm-Automatik habe ich nichts am Hut!

Gast schrieb: Die Objektive

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 10:37
Gast schrieb:

Die Objektive können jederzeit mit den aktuellen AF Objektiven genutzt werden

??

Ich bin hin- und hergerissen

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 12:39

erzähle ich nun rum, daß "mirror shave EOS 5d" kalter-Kaffee-XXL ist, oder freue ich mich, daß es scheinbar immernoch Leute gibt, die über 1000,- für eine moderne DSLR mit AF und allem Schickimicki ausgeben und sie dann für 630,- auch noch beschneiden lassen, damit sie ihr manuell-Fokus Altglas bei Arbeitsblende(!) daran "testen" pardon(!) "weiter verwenden" können.

Ich frage mich

Bild von Shitop
Eingetragen von
Shitop
(Inventar)
am Montag, 30. April 2012 - 14:05

warum jemand das Risiko eingeht und seine 5D modifizieren lässt, um Objektive zu nutzen, die nicht einmal AF bieten? Canon wird sich schon etwas dabei gedacht haben, kein derartiges Objektiv im Sortiment zu haben. Und statt als Kunde die Initiative zu ergreifen, wäre es doch vile passender bei photoscala rumzunölen, dass Canon nun mal keine Ahnung habe.
Dabei genügen die Kit-Objektive für deutsche Kunden voll und ganz.

Canon hat

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 13:36

inzwischen sogar Objektive ohne AF im Angebot ... 8-)

Objektive ohn AF und Automatik!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 14:17
Shitop schrieb:

warum jemand das Risiko eingeht und seine 5D modifizieren lässt, um Objektive zu nutzen, die nicht einmal AF bieten? Canon wird sich schon etwas dabei gedacht haben, kein derartiges Objektiv im Sortiment zu haben. Und statt als Kunde die Initiative zu ergreifen, wäre es doch vile passender bei photoscala rumzunölen, dass Canon nun mal keine Ahnung habe.

AF hat sicher seine Berechtigung, aber es geht auch sehr gut ohne, speziell bei den extremen Weitwinkel-Objektiven. Meine sehr teuer angeschafften Objektive, wir bleiben jedenfalls zusammen bis der TÜV uns scheidet.

[quote=Shitop]warum jemand

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 15. Mai 2012 - 00:40
Shitop schrieb:

warum jemand das Risiko eingeht und seine 5D modifizieren lässt, um Objektive zu nutzen, die nicht einmal AF bieten? Canon wird sich schon etwas dabei gedacht haben, kein derartiges Objektiv im Sortiment zu haben.

Mache Leute wechseln das System nur um das TSE 24 zu nutzen.
Es gibt eben Einsatzzwecke wo ein schneller AF sinnvoll ist.
Andere wo der AF nur stört.

Aber mit einer Kittlinse wird man beides nicht schaffen.

Freude

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 08:24
Gast schrieb:

erzähle ich nun rum, daß "mirror shave EOS 5d" kalter-Kaffee-XXL ist, oder freue ich mich, daß es scheinbar immernoch Leute gibt, die über 1000,- für eine moderne DSLR mit AF und allem Schickimicki ausgeben und sie dann für 630,- auch noch beschneiden lassen, damit sie ihr manuell-Fokus Altglas bei Arbeitsblende(!) daran "testen" pardon(!) "weiter verwenden" können.

Allein dass dies Leute tun, zeugt doch davon, dass diese Leute mit der aktuell angebotenen Technik überhaupt nicht zufrieden sind. Daran können weder die Kamerapreise noch das Jahr 2012 etwas ändern.

MfG

_______________________________________
Wissen ist Macht.

[Francis Bacon, 1561 - 1626]

no_photo_please schrieb:

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 09:10
no_photo_please schrieb:
Gast schrieb:

erzähle ich nun rum, daß "mirror shave EOS 5d" kalter-Kaffee-XXL ist, oder freue ich mich, daß es scheinbar immernoch Leute gibt, die über 1000,- für eine moderne DSLR mit AF und allem Schickimicki ausgeben und sie dann für 630,- auch noch beschneiden lassen, damit sie ihr manuell-Fokus Altglas bei Arbeitsblende(!) daran "testen" pardon(!) "weiter verwenden" können.

Allein dass dies Leute tun, zeugt doch davon, dass diese Leute mit der aktuell angebotenen Technik überhaupt nicht zufrieden sind. Daran können weder die Kamerapreise noch das Jahr 2012 etwas ändern.

MfG

_______________________________________
Wissen ist Macht.

[Francis Bacon, 1561 - 1626]

Allein dass dies nur eine Hand voll Photoscalahupen tun, zeugt doch davon, dass diese Leute mit sich und der Welt gänzlich unzufrieden sind und dass die Mehrheit der Kamerabesitzer zufrieden mit der eigenen Hardware ist. (Ja ja ich weiß, gleich kommt wieder die Platte mit der unkritischen, dummen Masse der kapitalistischen Konsumenten und so. ;-))

Der Spaniel. Wau!

No photo, please

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 22:26

Das Problem ist eines der verschrobenen Wahrnehmung: Dem verbreiteten Glauben, dass es Höchstleistung zum Geizpreis gibt. Da passiert's dann halt, dass man die Billiglinsen der Japaner mit deutschem Altglas vergleicht - und aus dem (inzwischen) vergleichbaren Preisgefüge messerscharfe Schlüsse auf die Qualität aktueller japanischer Optiken zieht (deren Highlights sich halt inzwischen auf dem Preisniveau bester deutscher Neuobjektive befindet - was man aber keinesfalls zu bezahlen gewillt ist).

Nur die "Originalen" bringen es

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 21:10

Der war gut! Ein Freund hatte mit einem alten Novoflex 6,3/400 mm die Kontakte an seiner Nikon D200 beschädigt. Die ansonsten sehr zuverlässige Kamera brauchte dann für 180 Euro den Service. Dieses grauenhafte Objektiv (es besitzt noch nicht einmal eine automatische Springblende) ging dann zu ebay. Meine Empfehlung: Die Auswahl an Originalobjektiven der Hersteller ist wirklich sehr umfangreich. Reicht das nicht?

Gast schrieb:

erzähle ich nun rum, daß "mirror shave EOS 5d" kalter-Kaffee-XXL ist, oder freue ich mich, daß es scheinbar immernoch Leute gibt, die über 1000,- für eine moderne DSLR mit AF und allem Schickimicki ausgeben und sie dann für 630,- auch noch beschneiden lassen, damit sie ihr manuell-Fokus Altglas bei Arbeitsblende(!) daran "testen" pardon(!) "weiter verwenden" können.

Gast schrieb: alten

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 10:41
Gast schrieb:

alten Novoflex 6,3/400 mm die Kontakte an seiner Nikon D200 beschädigt.

Seltsam. Genau diesen Novoflex-Adapter benutze ich selbst (früher auch an der D200) ohne Probleme. Das Bajonett ist identisch Nikon Ai und es ist mir völlig unklar, wie man damit die Elektronikkontakte beschädigen kann.
Wer es schafft, damit die Kamera zu beschädigen, indem er es schief ansetzt, der würde dasselbe auch mit einem Nikon-Objektiv schaffen.

Gast schrieb: Der war gut!

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 12:30
Gast schrieb:

Der war gut! Ein Freund hatte mit einem alten Novoflex 6,3/400 mm die Kontakte an seiner Nikon D200 beschädigt. Die ansonsten sehr zuverlässige Kamera brauchte dann für 180 Euro den Service. Dieses grauenhafte Objektiv (es besitzt noch nicht einmal eine automatische Springblende) ging dann zu ebay. Meine Empfehlung: Die Auswahl an Originalobjektiven der Hersteller ist wirklich sehr umfangreich. Reicht das nicht?

Gast schrieb:

erzähle ich nun rum, daß "mirror shave EOS 5d" kalter-Kaffee-XXL ist, oder freue ich mich, daß es scheinbar immernoch Leute gibt, die über 1000,- für eine moderne DSLR mit AF und allem Schickimicki ausgeben und sie dann für 630,- auch noch beschneiden lassen, damit sie ihr manuell-Fokus Altglas bei Arbeitsblende(!) daran "testen" pardon(!) "weiter verwenden" können.

Nicht verzagen Hr. mainka fragen. bei novoflex nachfragen was sache ist. es liegt bestimmt nicht an der optik sondern wenn schon am alten adapter. hab auch einen und will wissen was los sei. habe auch schon mal davon gelesen.
nb: die optische leistung des alten zeiss 15 ers an der 5d ist schwach. mal die foren durchgehen.
hatte mal eines(c/y) zum testen oben horizontale mit seltsamer kurve.

Ach Peterchen...

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 07:30

Diese Geschichte hat doch auch schon einen Bart. Ich kannte mal einen, dem ist eine Kamera beim Fliesenfotografieren ins Klo gefallen. Danach hat er alle abklopfen und durch Mineralputz ersetzen lassen.

Viel Spaß damit!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 13:59

Dazu sollte man wissen, daß die Firma Wiese eine Einmann-Werkstatt im Hamburger Bahnhofsviertel ist. Wiese ist spezialisiert auf Mittelformat-Russen- und DDR-Kameras für Grobmotoriker, die Meinungen über die Qualität der gelieferten Arbeit sind geteilt.

Ob eine so kleine Firma überhaupt über die notwendige Technik verfügt, den Spiegel einer 21-MP-Kamera sauber aus- und vor allem ultrapräzise wieder einzubauen möchte ich bezweifeln. Das Ergebnis könnte ein heftiger Front- oder Backfocus werden. Ich wünsche den ersten Kunden viel Glück und empfehle einen schriftlichen Vertrag.

Keine Ahnung aber groß Blöcken!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 16:36
Gast schrieb:

Dazu sollte man wissen, daß die Firma Wiese eine Einmann-Werkstatt im Hamburger Bahnhofsviertel ist. Wiese ist spezialisiert auf Mittelformat-Russen- und DDR-Kameras für Grobmotoriker, die Meinungen über die Qualität der gelieferten Arbeit sind geteilt.

Ob eine so kleine Firma überhaupt über die notwendige Technik verfügt, den Spiegel einer 21-MP-Kamera sauber aus- und vor allem ultrapräzise wieder einzubauen möchte ich bezweifeln. Das Ergebnis könnte ein heftiger Front- oder Backfocus werden. Ich wünsche den ersten Kunden viel Glück und empfehle einen schriftlichen Vertrag.

Großer Meister, dass ist aber ganz großer Müll den Du da von Dir gibst! Ich habe das bei meiner 5DMkII machen lassen, hauptsächlich wegen meines 15mm und 18mm C/Y Zeiss-Distagon! Einwandfreie und sehr saubere Arbeit wurde geleistet und die kleine Abschattung am oberen Rand des Formats, stört überhaupt nicht. Ich habe den Schritt bislang nicht bereut!

Wenn die Arbeit der Werkstatt...

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 20:26
Gast schrieb:
Gast schrieb:

Dazu sollte man wissen, daß die Firma Wiese eine Einmann-Werkstatt im Hamburger Bahnhofsviertel ist. Wiese ist spezialisiert auf Mittelformat-Russen- und DDR-Kameras für Grobmotoriker, die Meinungen über die Qualität der gelieferten Arbeit sind geteilt.

Ob eine so kleine Firma überhaupt über die notwendige Technik verfügt, den Spiegel einer 21-MP-Kamera sauber aus- und vor allem ultrapräzise wieder einzubauen möchte ich bezweifeln. Das Ergebnis könnte ein heftiger Front- oder Backfocus werden. Ich wünsche den ersten Kunden viel Glück und empfehle einen schriftlichen Vertrag.

Großer Meister, dass ist aber ganz großer Müll den Du da von Dir gibst! Ich habe das bei meiner 5DMkII machen lassen, hauptsächlich wegen meines 15mm und 18mm C/Y Zeiss-Distagon! Einwandfreie und sehr saubere Arbeit wurde geleistet und die kleine Abschattung am oberen Rand des Formats, stört überhaupt nicht. Ich habe den Schritt bislang nicht bereut!

... genauso gut ist, wie die Rechtschreibung dieser Antwort, schließe ich mich den Bedenken des Vorredners an...
Schön, wenn man angeblich sooooo überzeugte Kunden hat.

Krankhaft

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 08:16
Gast][quote=Gast][quote=Gast schrieb:

Dazu sollte man wissen, daß die Firma Wiese eine Einmann-Werkstatt im Hamburger Bahnhofsviertel ist. Wiese ist spezialisiert auf Mittelformat-Russen- und DDR-Kameras für Grobmotoriker, die Meinungen über die Qualität der gelieferten Arbeit sind geteilt.

Ob eine so kleine Firma überhaupt über die notwendige Technik verfügt, den Spiegel einer 21-MP-Kamera sauber aus- und vor allem ultrapräzise wieder einzubauen möchte ich bezweifeln. Das Ergebnis könnte ein heftiger Front- oder Backfocus werden. Ich wünsche den ersten Kunden viel Glück und empfehle einen schriftlichen Vertrag.

Die anhaltenden krankhaften und geistigen Ausfälle gegen die Firma sind bei Dir sicher nicht mehr heilbar! Armer Tropf!

An den Maulhelden

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 17:22
Gast schrieb:

die Meinungen über die Qualität der gelieferten Arbeit sind geteilt.

Die Meinungen über die "Qualität" Deines Kommentars sind ziemlich einhellig.

Meinungsfreiheit!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 18:25
Gast schrieb:
Gast schrieb:

die Meinungen über die Qualität der gelieferten Arbeit sind geteilt.

Die Meinungen über die "Qualität" Deines Kommentars sind ziemlich einhellig.

Man sollte darüber nur diskutieren, wenn man davon eine Ahnung bzw. die Erfahrung damit hat! Ansonsten würde ich mir jeden unqualifizieren Kommentar verkneifen!

Na dann fang doch gleich mal damit an!

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 15:08
Gast schrieb:

Ansonsten würde ich mir jeden unqualifizieren Kommentar verkneifen!

An den Maulhelden,

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 17:55

Herr Pflaume,
was unterstehen Sie sich hier eine derartige primitive und beleidigende Sprache zu einem durchaus interessanten Problem, das Herr Wiese zu meinen Augen sehr zu Recht hier
präsentiert hat, zu gebrauchen.
Wenn Sie mit sich oder sonst irgendwelche Probleme haben, suchen Sie besser einen Psychologen zu Rate.

Apropos Kosten

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 14:09

630 Euro für diesen Umbau wenn ein neues Zeiss ZE 18mm ca. 1100 Euro kostet? Mit besserer Bildqualität, besserer Fassung, besserer Vergütung und Garantie? Und mit Springblende und Focus-Rückmeldung der AF-Sensoren!

Jungs, das sind doch Einzellösungen...

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 14:36

... für Leute , die's brauchen. Ich hab auch ein wunderschönes 2/58 Biotar mit kreisrunder Blende, dass zu lang ist... Und ich hab gerade ein wirklich scharfes Pano-Plakat (190X90cm, "nur"180 dpi) mit 'nem ollen 35 CZJ aus der Kramkiste und einer 5dII gedruckt. Ansonsten mach ich fast alles (Landschaft, Stills, Botanik u.ä.) mit 'nem Mirex Tilt-Shift und Mamiya N 55/80/150 (zusammen 600€!)... und die sind alle wenigstens genauso scharf wie mein 1,4/ 50 oder 4/70-200L... Und verzeichnen sogar noch viel weniger. Der ganze Hype um Auflösungen und AF ist völlig überbewertet, sei denn man ist Sport- oder Theaterfotograf... Wiese hat früher schon prima Spiegelvorauslösungen für die P6 gebaut etc... Wenn ich Super WW brauchen würde und noch Leica/ Zeiss im Schrank hätte, würde es mich ein Lächeln kosten, die 630€ auszugeben, anstatt 2-3T € für neue Objektive... Wenn's dafür keine Zielgruppe geben würde, würde er's nicht bauen... :-) Thies Streifinger

Es gibt auch Käfer

Bild von Plaubel
Eingetragen von
Plaubel
(Ehrengast)
am Montag, 30. April 2012 - 14:38

mit Porsche-Motor. Finde ich sinnvoll.

Es gibt auch Porsches

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 19:54
Plaubel schrieb:

mit Porsche-Motor. Finde ich sinnvoll.

mit VW-Motor. Eine nicht untypisch deutsche Lösung halt ...

war halt der Anfang.

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 15. Mai 2012 - 00:21

war halt der Anfang.

Nein

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 15. Mai 2012 - 10:33

fast das Ende - in Memoriam: Porsche 924 ...

Peinlich

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 09:06

Hier sieht es aber anders aus, hier wird ein Porsche (Canon) mit einem Rasenmähermotor ausgerüstet (und dabei der Porsche beschädigt).

Plaubel schrieb:

mit Porsche-Motor. Finde ich sinnvoll.

Wieso das Geld nicht in ein ZE Objektiv investieren?

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 14:53

z.B. ein gebrauchtes ZE 18mm kostet gar nicht so viel mehr und ist einiges besser als die alten Contax und Leica Objektive. Braucht kein Umbau, keinen Adapter und damit auch kein Risiko

Einsparungen!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 16:42
Gast schrieb:

z.B. ein gebrauchtes ZE 18mm kostet gar nicht so viel mehr und ist einiges besser als die alten Contax und Leica Objektive. Braucht kein Umbau, keinen Adapter und damit auch kein Risiko

Dem kann man entgegnen: Wenn die schönen Präziosen von LEICA oder ZEISS schon hat, dann kann man schon eine Menge Asche einsparen! Ich springe doch nicht auf den Zug, wenn ich schon drinsitze! Das AF-Gedöns ist bei extremen SW-Objektiven auch so was von überflüssig!

AF-Gedöns

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 19:51

wär' mir bei ZE-Optiken bislang nicht aufgefallen ...

Lego für Erwachsene

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 17:39

...und "Preziosen" kann der auch nicht schreiben! "Pretiosen" ist vielleicht noch akteptabel, aber "Präziosen?", das geht gar nicht. Mein Tipp: Wer Fremdwörter nicht beherrscht, sollte sie weglassen, wer mit Originalobjektiven keine gute Bilder auf die Reihe bekommt, dem ist auch mit dem Uralt-Kram nicht mehr zu helfen. An Canon-Kameras herumbasteln, nur weil Leica und Canon ihre Spiegelreflexkisten mangels moderner Technik (und fehlendem Käuferinteresse) einstellen mussten? Keine gute Lösung...

Gast schrieb:

wär' mir bei ZE-Optiken bislang nicht aufgefallen ...

Danke Peter,

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 22:44
Gast schrieb:

nur weil Leica und Canon ihre Spiegelreflexkisten mangels moderner Technik (und fehlendem Käuferinteresse) einstellen mussten?

Du hast mir den Tag gerettet!

Das

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 18:42

wär' zu einfach ... 8-)

Auch das noch

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 17:30

Eine hochwertige Kamera beschädigen, um sich ein Cosina-Billigobjektiv daran zu setzen, dabei hat Canon deutlich bessere Objektive im Angebot.

Auch das noch!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 18:21
Gast schrieb:

Eine hochwertige Kamera beschädigen, um sich ein Cosina-Billigobjektiv daran zu setzen, dabei hat Canon deutlich bessere Objektive im Angebot.

Auch das noch, ein Mann der keine Ahnung davon hat, dass man außer den von KYOCERA gebauten Zeiss-Objektive auch noch eine Reihe der LEICA-R Objektive damit einsetzen kann!

Keine Ahnung

Bild von Shitop
Eingetragen von
Shitop
(Inventar)
am Montag, 30. April 2012 - 18:55

aber das Maul aufreisen.
Keines der Objektive von Leica oder Zeiss (Contax) kam von Cosina, im Gegensatz zu zu manchem Teil, das stolz den Namen Canon trägt.

Wär' vielleicht besser gewesen

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 19:47

wenn sie von Cosina gekommen wären - dann hätten diese Systeme vielleicht sogar überlebt, und der Qualität hätt's wahrscheinlich auch keineswegs geschadet ... 8-)

Eine Canon kann man nicht

Bild von Der Spanier. Viva.
Eingetragen von
Der Spanier. Viva.
(Inventar)
am Montag, 30. April 2012 - 23:31

Eine Canon kann man nicht 'beschädigen', man kann sie höchstens in die Tonne treten oder verbessern, um endlich damit arbeiten zu können.

Marken-Fetischismus

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 08:04
Der Spanier. Viva. schrieb:

Eine Canon kann man nicht 'beschädigen', man kann sie höchstens in die Tonne treten oder verbessern, um endlich damit arbeiten zu können.

Das Anlagemaß der Canon von 44mmm ist der hauptsächliche Grund dafür, dass man die C/Y Zeiss-Objektive und Leica-R Objektive relativ gut daran adaptieren kann. Was ist daran falsch? Ein guter Fotograf sollte mit jeder Kamera arbeiten können!

Canon und Bastelware? Besser nicht!

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 17:24

Ein guter Fotograf (pardon - natürlich auch eine gute Fotografin), braucht auch eine gute Ausrüstung, gerade in der heutigen Zeit mit den hohen Anforderungen der Verlage und Redaktionen - und deshalb empfehlen sich die dafür passenden Originalobjektive. Zusammengebastelter Alt-Objektiv-Schrott ist da keine Lösung. Die Welt will gute Bilder sehen!

Gast schrieb:
Der Spanier. Viva. schrieb:

Eine Canon kann man nicht 'beschädigen', man kann sie höchstens in die Tonne treten oder verbessern, um endlich damit arbeiten zu können.

Das Anlagemaß der Canon von 44mmm ist der hauptsächliche Grund dafür, dass man die C/Y Zeiss-Objektive und Leica-R Objektive relativ gut daran adaptieren kann. Was ist daran falsch? Ein guter Fotograf sollte mit jeder Kamera arbeiten können!

Ein guter Fotograf braucht gute Ideen für gute Bilderserien.

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 07:32

Tagwerksfotografie für Schmierblättchen zählt nicht zu dazu...

Der Spanier. Viva. schrieb:

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 09:16
Der Spanier. Viva. schrieb:

Eine Canon kann man nicht 'beschädigen', man kann sie höchstens in die Tonne treten oder verbessern, um endlich damit arbeiten zu können.

Och, lieber Spanier, was ist denn los? Blättert der homoerotische Lack von deiner Bananenkistenkamera ab? Was hat Canon dir denn getan, dass Du dich hier wieder voll liebevoller Sachkenntnis und wie immer fein ausformuliert über diese tolle Firma äußerst?

Der Spaniel. Wau!

Opas Knipskiste

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 12:28

Wer die Beiträge des "Spaniers" liest, der ahnt, warum dieses Land kurz vor der Pleite steht und nur noch von "fetten Deutschen auf Malle" und nervigen Engländern finanziell "über Wasser" gehalten wird. Bitte nicht nach seinen Bildern fragen, mit moderner Technik (Digitalkamera und Bildbearbeitung am Computer) ist er bestimmt völlig überfordert. Er schafft es gerade noch, in seine Contax-Zeiss-Knipse einen Film einzulegen und den bei Dm abzugeben.

Der Spaniel schrieb:
Der Spanier. Viva. schrieb:

Eine Canon kann man nicht 'beschädigen', man kann sie höchstens in die Tonne treten oder verbessern, um endlich damit arbeiten zu können.

Och, lieber Spanier, was ist denn los? Blättert der homoerotische Lack von deiner Bananenkistenkamera ab? Was hat Canon dir denn getan, dass Du dich hier wieder voll liebevoller Sachkenntnis und wie immer fein ausformuliert über diese tolle Firma äußerst?

Der Spaniel. Wau!

Man muss halt

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 07:40
Gast schrieb:

Eine hochwertige Kamera beschädigen, um sich ein Cosina-Billigobjektiv daran zu setzen, dabei hat Canon deutlich bessere Objektive im Angebot.

seine Vorurteile gegenüber Canon einfach hegen und pflegen - und wenn's noch so blöd rüber kommt ...

Vorurteile oder hartnäckige Erfahrungen

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 08:37
Gast schrieb:
Gast schrieb:

Eine hochwertige Kamera beschädigen, um sich ein Cosina-Billigobjektiv daran zu setzen, dabei hat Canon deutlich bessere Objektive im Angebot.

seine Vorurteile gegenüber Canon einfach hegen und pflegen - und wenn's noch so blöd rüber kommt ...

Vorurteile fallen nicht aus dem Himmel. Und wenn ich mich daran erínnere, dass ich früher eine Canon nicht mal mit dem Ar*** angeguckt habe, weil ich sie lächerlich (fotografisch) unpraktisch fand, mit ihrem albernen Elektronik-Vorsprung, der dem Fotografen die Mittel aus der Hand schlug, dann rührt diese Erinnerung auch heute daher, dass mich wieder irgend ein furchtbares Detail an einer Canon in die Frustration treibt. Canon hat es nach wie vor drauf, immer wieder seinen Ruf kräftig selbst zu beschädigen - sei es mit peinlichen Fehlern (Staubpumpe 2,8/17-55), überzogenen Preisen (5D MKIII), nicht sinnvoll programmierbaren Haupteinstellrädern, matschigem Sensor mit zu vielen Pixeln... ... ...

MfG

_________________________________
Wissen ist Macht.

[Francis Bacon, 1561 - 1626]

In...

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 09:12
no_photo_please schrieb:
Gast schrieb:
Gast schrieb:

Eine hochwertige Kamera beschädigen, um sich ein Cosina-Billigobjektiv daran zu setzen, dabei hat Canon deutlich bessere Objektive im Angebot.

seine Vorurteile gegenüber Canon einfach hegen und pflegen - und wenn's noch so blöd rüber kommt ...

Vorurteile fallen nicht aus dem Himmel. Und wenn ich mich daran erínnere, dass ich früher eine Canon nicht mal mit dem Ar*** angeguckt habe, weil ich sie lächerlich (fotografisch) unpraktisch fand, mit ihrem albernen Elektronik-Vorsprung, der dem Fotografen die Mittel aus der Hand schlug, dann rührt diese Erinnerung auch heute daher, dass mich wieder irgend ein furchtbares Detail an einer Canon in die Frustration treibt. Canon hat es nach wie vor drauf, immer wieder seinen Ruf kräftig selbst zu beschädigen - sei es mit peinlichen Fehlern (Staubpumpe 2,8/17-55), überzogenen Preisen (5D MKIII), nicht sinnvoll programmierbaren Haupteinstellrädern, matschigem Sensor mit zu vielen Pixeln... ... ...

MfG

_________________________________
Wissen ist Macht.

[Francis Bacon, 1561 - 1626]

...China sind gerade mehrere Säcke Reis umgefallen. Arsch kannst Du ruhig ausschreiben, du brauchst dich nicht zu verstellen. Hat der gute Francis wohl auch mal "Arsch" gerufen? Oder "Scheiße"?

Der Spaniel. Wau!

Eben

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 11:02

An so einen Schrott setz' ich doch kein Leica- oder Zeiss-Objektiv - und lass' mir dafür auch noch die Kamera kastrieren ... 8-)

Ignorant

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 14:01
Gast schrieb:

An so einen Schrott setz' ich doch kein Leica- oder Zeiss-Objektiv - und lass' mir dafür auch noch die Kamera kastrieren ... 8-)

Es kommt immer noch auf den Maschinist an, damit die Maschine gut fährt! Man kann natürlich seine Schätzchen auch in der Bucht verhökern und sich die neuen Linsen kaufen. Das sehen die Hersteller und Fotohändler auch sehr viel lieber!

...

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 20:16
Gast schrieb:
Gast schrieb:

An so einen Schrott setz' ich doch kein Leica- oder Zeiss-Objektiv - und lass' mir dafür auch noch die Kamera kastrieren ... 8-)

Es kommt immer noch auf den Maschinist an, damit die Maschine gut fährt! Man kann natürlich seine Schätzchen auch in der Bucht verhökern und sich die neuen Linsen kaufen. Das sehen die Hersteller und Fotohändler auch sehr viel lieber!

und auch die Kamera ...

Na klar!

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 11:50
Gast schrieb:

dabei hat Canon deutlich bessere Objektive im Angebot.

Das EF 20/2,8, das EF 24/2,8, das EF 28/2,8 das EF 35/2, das EF 50/1,4 und EF 50/2,5 Macro brechen alle Rekorde.

Also "Rekorde" jetzt vielleicht nicht gerade, aber "brechen" auf jeden Fall!

Wer hat da bloß wieder offene Wunden als Muskelspiel vorweisen wollen?

Man könnt' meinen

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 20:00

dieses "Problemlösung" beseitigt einen dringlichen Notstand unter Canon-Fotografen ... 8-)

Spiegelkürzung

Eingetragen von
Gast
am Montag, 30. April 2012 - 20:46

Haben sie was verwechselt?
Morgen ist er 1.Mai, nicht der 1. April

Nur 5D Modelle betroffen?

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 14:40

Sind hier eigentlich nur die 5D Modelle davon betroffen, wo der Spiegel im Weg ist? Oder gibt es Modelle (1Ds?), bei denen die Adaption besagter Objektive ohne Modifikation möglich ist? Falls letzteres zutrifft, dann würde ich persönlich lieber einen anderen Body wählen, als eine 5er modifizieren zu lassen. Allein schon im Hinblick auf einen zukünftigen Modellwechsel im Rahmen eines "Upgrades". Den Umbau bezahlt dir doch keiner, ganz im Gegenteil würde ich dadurch einen zusätzlichen Wertverlust erwarten...

für ein gutes Objektiv muss man Opfer bringen !!!!

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 12:59

ich würde meine Kamera nicht umrüsten lassen, als langjähriger Nikon-User habe ich es auch nicht nötig. Aber man sollte bedenken in 10 Jahren ist eine Canon EOS 5D Mark II/III (das gleiche gilt für eine Nikon DSL) nur noch wertloser Elektronikschrott ein gutes Zeiss oder Leica Objektiv wird seinen Wert behalten.

Canon, nur mit Originalobjektiven optimale optische Leistung

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 01. Mai 2012 - 21:21

Am letzten Sonntag standen einige manuelle Zeiss-Einmachgläser auf einer Fotobörse. Sie haben recht, die behalten ihren Wert - für den Verkäufer, denn der konnte sie auch mit starkem Preisnachlass nicht verscherbeln und packte sie wieder ein.

Gast schrieb:

ich würde meine Kamera nicht umrüsten lassen, als langjähriger Nikon-User habe ich es auch nicht nötig. Aber man sollte bedenken in 10 Jahren ist eine Canon EOS 5D Mark II/III (das gleiche gilt für eine Nikon DSL) nur noch wertloser Elektronikschrott ein gutes Zeiss oder Leica Objektiv wird seinen Wert behalten.

Ach Peterchen...

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 07:36

Watt du wieder allet schreibst hier. Warum bringst du nicht mal ein Märchenbuch raus - illustriert mit deinen superaffengenialen Bildern vom Motocross und dem Karateverein Tönsholt-Ulfkotte...

Bei Nikon......

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 07:49
Gast schrieb:

ich würde meine Kamera nicht umrüsten lassen, als langjähriger Nikon-User habe ich es auch nicht nötig. Aber man sollte bedenken in 10 Jahren ist eine Canon EOS 5D Mark II/III (das gleiche gilt für eine Nikon DSL) nur noch wertloser Elektronikschrott ein gutes Zeiss oder Leica Objektiv wird seinen Wert behalten.

geht das auch nicht, deren veralteter Bajonettanschluss bzw. das Anlagemaß lassen, solche aßnahmen nicht zu!

Gast schrieb: geht das auch

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 10:43
Gast schrieb:

geht das auch nicht, deren veralteter Bajonettanschluss bzw. das Anlagemaß lassen, solche aßnahmen nicht zu!

Oh, eine Experte. Es heisst "Auflagemaß".
Adaptierung von Leica R und Zeiss Y/C Objektiven geht für Nikon mit Hilfer der Leitax Austausch-Bajonettringe. Die korrigieren den Unterschied im Auflagemaß.

Klugscheißer

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 14:26
Gast schrieb:
Gast schrieb:

geht das auch nicht, deren veralteter Bajonettanschluss bzw. das Anlagemaß lassen, solche aßnahmen nicht zu!

Oh, eine Experte. Es heisst "Auflagemaß".
Adaptierung von Leica R und Zeiss Y/C Objektiven geht für Nikon mit Hilfer der Leitax Austausch-Bajonettringe. Die korrigieren den Unterschied im Auflagemaß.

....es ist wurschtegal, da beides gebräuchlich ist, wobei der Begriff "Anlagemaß" heute bei Laien oder hier der Klugscheißer zu Mißverständnisse führen könnte, denn der sogenannte Besserwisser denkt da vielleicht an seinen Bankberater, der ihm als "Anleger" das Geld aus der Tasche ziehen will! LOL

Leitax Adapter

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 15:19
Gast schrieb:
Gast schrieb:

geht das auch nicht, deren veralteter Bajonettanschluss bzw. das Anlagemaß lassen, solche aßnahmen nicht zu!

Oh, eine Experte. Es heisst "Auflagemaß".
Adaptierung von Leica R und Zeiss Y/C Objektiven geht für Nikon mit Hilfer der Leitax Austausch-Bajonettringe. Die korrigieren den Unterschied im Auflagemaß.

Leider auch nicht bei allen Objektiven, die etwas in das Kameragehäuse reinragen und dann mit dem Spiegel touchieren! O.K. man(n) kann ja nicht alles wissen!

Die bunte Alternative

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 22:22

Es gibt noch eine Alternative: Von Fisher price kommt die bunte Digitalkamera "Kid Tough" (kostet nur 40 Euro). An der ein wenig herumbasteln, ein Zeiss- oder Leica-Objektiv vorne `dranfummeln, vielleicht noch einen lustigen Sucher obendrauf, das ist doch für den Hobbyfotografen, dem es nicht um das Bildergebnis geht, eine richtig lustige Sache - und die Enkelkinder möchten die bestimmt auch gerne ausprobieren und im Kindergarten herumzeigen (die gehört Ooopa). Da braucht doch nicht extra der Onkel aus der Kamerawerkstatt mit seiner bösen Zange teure Kameras zerfleddern...

Gast schrieb:

ich würde meine Kamera nicht umrüsten lassen, als langjähriger Nikon-User habe ich es auch nicht nötig. Aber man sollte bedenken in 10 Jahren ist eine Canon EOS 5D Mark II/III (das gleiche gilt für eine Nikon DSL) nur noch wertloser Elektronikschrott ein gutes Zeiss oder Leica Objektiv wird seinen Wert behalten.

Es fehlt eine spiegellose Vollformat-Digitalkamera

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 10:14

Wieder einmal bestätigt. Warum baut kein Hersteller so eine Kamera???

M9

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 07:47
Gast schrieb:

Wieder einmal bestätigt. Warum baut kein Hersteller so eine Kamera???

?

Schon richtig: Wenig befriedigend. Aber dafür schön "deutsch" ...

An die M9

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 10:36

kriegste aber die R-Flaschenböden nicht dran. Kannst zwar einen Adapter basteln, hast dann aber keinen Sucher bzw. kein Sucherderivat. Ergo: Wertlos.

Gast schrieb: kriegste aber

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 11:26
Gast schrieb:

kriegste aber die R-Flaschenböden nicht dran. Kannst zwar einen Adapter basteln, hast dann aber keinen Sucher bzw. kein Sucherderivat. Ergo: Wertlos.

Einer mit Minderwertigkeitskomplexen? Der sich seins schön- und alles andere schlechtredet? "R-Flaschenböden" - da lache ich ja. Leisten konnte / wollte ich sie mir nie, und AF haben sie auch nicht, aber hervorragende Objektive sinds und warens allemal. Was Besseres findst Du nicht. Gleichwertiges, vielleicht, manchmal. Aber kein anderer Hersteller bietet eine so durchgängig hochwertige Objektivpalette an. Das kostet(e), klar, war und ist aber immer Spitzenklasse.

Aber, jeder werde mit seinem Qualitätsanspruch glücklich. Der eine will 22 B/s und bequemen AF, der andere will beste Bildqualität. Das geht auch zusammen, aber nicht mit dem Kitzoom. Qualität kostet, immer.

Minderwertigkeitskomplexe

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 13:31

müßten heute wohl die R-Objektivbesitzer bekommen - würden sie sich zu einem Vergleich mit aktuellen Objektiven verschiedenster Hersteller herablassen.
Müssen sie aber eh nicht: Solang der Vorrat an billiger Gebrauchtware in Schaufenstern und Vitrinen lagert, darf die Borniertheit noch lang aus sich selbst heraus schöpfen ... 8-)

Blahblah

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 15:38
Gast schrieb:

Einer mit Minderwertigkeitskomplexen? Der sich seins schön- und alles andere schlechtredet? "R-Flaschenböden" - da lache ich ja. Leisten konnte / wollte ich sie mir nie, und AF haben sie auch nicht, aber hervorragende Objektive sinds und warens allemal.

Siehste, das ist der Unterschied. Ich hab's nicht mehr nötig, mir meinen Leica-Krempel schön und alles andere schlechtzureden ("Japangelumpe"). Der eigene direkte Vergleich, in KB Format und 24 MP Auflösung, ist da sehr heilsam...

Flaschenböden

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 11:32
Gast schrieb:

kriegste aber die R-Flaschenböden nicht dran. Kannst zwar einen Adapter basteln, hast dann aber keinen Sucher bzw. kein Sucherderivat. Ergo: Wertlos.

würd' ich ohnehin meiden ... aber Leica bastelt ja auch an einer Lösung ihrer selbstverschuldeten Probleme. 8-)

Super-Teil

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 09:11

Weil sich beispielsweise die Vollformat-Nikon D800 glänzend verkauft, da existieren bereits lange Wartelisten. Wer sie einmal ausprobierte, der möchte auch eine, dazu die exzellenten AF-Nikkore der höheren Preisklasse. Das ist es! Bitte nicht diese Superkamera mit manuellen Leica- oder Zeiss-Gläsern "entwerten!"

Gast schrieb:

Wieder einmal bestätigt. Warum baut kein Hersteller so eine Kamera???

Nicht geeignet!

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 14:33
Gast schrieb:

Weil sich beispielsweise die Vollformat-Nikon D800 glänzend verkauft, da existieren bereits lange Wartelisten. Wer sie einmal ausprobierte, der möchte auch eine, dazu die exzellenten AF-Nikkore der höheren Preisklasse. Das ist es! Bitte nicht diese Superkamera mit manuellen Leica- oder Zeiss-Gläsern "entwerten!"

Gast schrieb:

Wieder einmal bestätigt. Warum baut kein Hersteller so eine Kamera???

NIKON ist aufgrund des ungünstigen "Auflagemaßes", im Gegensatz zu Canon 5DMkII, gänzlich für Objektiv-Adaptionen ungeeignet! Der Käufer einer D800 sollte das Geld für das neuen ZF.2 T* Distagon 2,8/15mm Spitzenobjektiv mit einkalkulieren!

Igitt

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 22:07

So blöd sind die nicht, manuelle Zeiss-Scherben an einer Nikon-Spitzenkamera, das wäre der reinste Horror!

Gast schrieb:
Gast schrieb:

Weil sich beispielsweise die Vollformat-Nikon D800 glänzend verkauft, da existieren bereits lange Wartelisten. Wer sie einmal ausprobierte, der möchte auch eine, dazu die exzellenten AF-Nikkore der höheren Preisklasse. Das ist es! Bitte nicht diese Superkamera mit manuellen Leica- oder Zeiss-Gläsern "entwerten!"

Gast schrieb:

Wieder einmal bestätigt. Warum baut kein Hersteller so eine Kamera???

NIKON ist aufgrund des ungünstigen "Auflagemaßes", im Gegensatz zu Canon 5DMkII, gänzlich für Objektiv-Adaptionen ungeeignet! Der Käufer einer D800 sollte das Geld für das neuen ZF.2 T* Distagon 2,8/15mm Spitzenobjektiv mit einkalkulieren!

Die Kamera gibt es schon.

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 12:37
Gast schrieb:

Warum baut kein Hersteller so eine Kamera???

Von Alpa, Arca, Silvestri, Sinar, Linhof.

Es baut bloß niemand die 6x6-Rückteile. Das ist der Mangel.

Richtig

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 13:20
Gast schrieb:
Gast schrieb:

Warum baut kein Hersteller so eine Kamera???

Von Alpa, Arca, Silvestri, Sinar, Linhof.

Es baut bloß niemand die 6x6-Rückteile. Das ist der Mangel.

und diesen Mangel muss man lautstark beklagen - wenn damit digitale 6x6-Rückteile gemeint sind ...

Nett hier, so gemütlich, so deutsch!

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 10:46

Sind die Brüller, die so laut gegen den Spiegelumbau wettern, womöglich dieselben, die sonst auf photoscala die Abschaffung gleich des ganzen Spiegelreflexprinzips fordern?

Ich selbst würde Kameras in Modulbauweise bevorzugen: Wechselbarer Sucher, wechselbarer Sensor-mit-Elektronik, kein System-lock-in für Objektive, kein Lock-in für Akkus. Ihr spürt, was ich meine.

Zeiss macht mit seinem Angebot für Canon und Nikon fast alles richtig, auch die Produktion in Japan.
Das werden natürlich die Cosina-Hasser nicht mögen - deren Leib- und Magenprodukte viele Baugruppen aus China oder noch billiger beziehen.

Aber der aufrechte deutsche Forenesel war ja schon immer seiner eigenen Argumentation gegenüber sehr tolerant!

Schade eigentlich, dass es keinen Herteller für seine Kameras mehr gibt, der seine Sprache noch spricht.

Canon bietet

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 15:16

ja leider keine Kameras an, mit denen man hochwertige Objektive, ob alt oder neu, testen oder gar ausreizen könnte.

Aber die bloße Idee, der Autofokus - und erst recht das Canon-Machwerk dieses Namens - wäre dabei irgendeine Art von Hilfe, erscheint einem Praktiker schon ziemlich abwegig.

Wenn schon, dann müßte hier eine stürmische Diskussion über stabile Stative und Stativköpfe losbrechen. Das tut sie aber nicht. Und damit ist das ganze Dilemma eigentlich hinreichend deutlich geworden.

Das zeigt ja dann auch

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 02. Mai 2012 - 18:38
Gast schrieb:

ja leider keine Kameras an, mit denen man hochwertige Objektive, ob alt oder neu, testen oder gar ausreizen könnte.

Aber die bloße Idee, der Autofokus - und erst recht das Canon-Machwerk dieses Namens - wäre dabei irgendeine Art von Hilfe, erscheint einem Praktiker schon ziemlich abwegig.

Wenn schon, dann müßte hier eine stürmische Diskussion über stabile Stative und Stativköpfe losbrechen. Das tut sie aber nicht. Und damit ist das ganze Dilemma eigentlich hinreichend deutlich geworden.

die Absurdität hier beschriebenen Tuns (nähme man die Anmerkung Ernst) ... 8-)

Viel Spaß.....

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 10:07

Wer die Weitwinkel Fotografie wirklich gut betreiben möchte kommt um eine Fachkamera mit Digirückteil nicht herum. Alles andere ist Gewürge und Gestöpsel. Mag sein das es tolle Weitwinkel Aufnahmen mit DSLR Kameras aus dem Sportbereich gibt. Vielleicht sind noch einige witzige Fisheye Bilder dabei. Das war es dann aber schon.

Ich wünsche dem fotografischen „Fußvolk“ jedenfalls viel Glück und Spaß beim Hobby Fotografie.

Der Reporter,

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 11:44

der Sportfotograf, die greifen zum obligaten Weitwinkelzoom - der Landschafts- oder Architekturfotograf zum formitablen Shift ...

Wenn die Qualität zählt.

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 12:34
Gast schrieb:

Wer die Weitwinkel Fotografie wirklich gut betreiben möchte kommt um eine Fachkamera mit

...8inch x 10inch auf Film nicht herum.

Alles andere ist ganz nett für Urlaubsfotos.

Es wäre

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 03. Mai 2012 - 13:22

eher von Vorteil, darum herumzukommen ...

Die große Show

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 04. Mai 2012 - 08:03

Echte Experten hier - und was fangen wir dann an mit dem Großformat-Dia? Wer kauft das an? Wie sieht die Weiterverarbeitung aus? Wer entwickelt das noch? Wer bezahlt diese Kosten? Alle Verlage und Auftraggeber verlangen nur noch digitale Daten, da reicht dreimal eine digitale Vollformat-Kleinbildkamera mit den passenden Objektiven, belichtet auf RAW. Das ist die Realität. Aber zugegeben, wenn der Amateur mit einer gebraucht gekauften Sinar aufläuft, das macht einfach mehr her, als eine Panasonic-Leica oder Sony Nex...

Gast schrieb:
Gast schrieb:

Wer die Weitwinkel Fotografie wirklich gut betreiben möchte kommt um eine Fachkamera mit

...8inch x 10inch auf Film nicht herum.

Alles andere ist ganz nett für Urlaubsfotos.

Gast schrieb: Echte

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 05. Mai 2012 - 11:26
Gast schrieb:

Echte Experten hier - und was fangen wir dann an mit dem Großformat-Dia?

Egal. Je größer und exotischer das Fotogerät, um so besser kann man sich damit in den Foren wichtigtun.

Weil nicht sein darf,

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 05. Mai 2012 - 23:43

was Du nicht kannst?

Natürlich kann man Beethoven auch auf einem Kamm blasen. Es muß weder ein Flügel sein, noch ein Sinfonieorchester.

Aber was geht es Dich an, wenn jemand anderes lieber Klavier spielen möchte, als sich auf dem iPod durch das Leben zu klicken?

Schau Dir doch mal eine Liste der am höchsten dotierten Fotos an. Da mußt Du schon ein ganzes Stück nach unten scrollen, bevor Du die ersten digital gemachten Aufnahmen findest.

Ich muß aber auch sagen, daß mir in all den Jahren noch nie ein Verlag vorschreiben wollte, welche Kamera ich zu benutzen hätte,
Digital ist natürlich in vielen Fällen praktisch. Keine Frage.

Wenn ich aber etwas besseres will, dann lasse ich mir das weder von Dir, noch von einem Verlag verbieten. Das wirst Du ertragen müssen.

Natürlich

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 06. Mai 2012 - 10:03

verkauft sich HEUTE, was schon einige Zeit am Buckel, oder wenigstens einen klingenden Namen im Hintergrund hat ...
Und wie lange fotografieren wir inzwischen mit hochwertigem digitalen Equipment? - Eben.

Die Realität

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 06. Mai 2012 - 23:14

Das verbietet doch kein Verlag, der nimmt es einfach nicht - und sucht sich dann einen anderen Fotografen - pardon - oder eine andere Fotografin. Was sollen die denn mit analogen Dias oder Negativen? Egal ob Kleinbild, Rollfilm oder Großformat. Das ist vorbei. Privat nehme ich auch noch sehr gerne meine F2AS mit Motor in die Hand, dazu das Nikkor 2,5/105 mm, das Referenzobjektiv in den Sechziger Jahren in Bezug auf Schärfe und Kontrastleistung, aber das ist Hobby oder Urlaub, nix für den Job. Am Freitag, Samstag und Sonntag war ich ganztägig für zwei verschiedene Auftraggeber unterwegs, die möchten am Montagmorgen mit dem Seitenumbruch anfangen, sollte ich denen erzählen, ich bringe erst einmal ein paar Filmchen ins Labor? Die lachen sich schlapp. Auch das Herumspielen mit diesen Großformatkisten (die jetzt gebraucht günstig zu haben sind), das ist reine Nostalgie - eine Vollformat-Canon oder -Nikon mit den passenden Objektiven, die reichen dreimal für alle fotografischen Aufgaben. Das ist die Realität!

Gast schrieb:

was Du nicht kannst?

Natürlich kann man Beethoven auch auf einem Kamm blasen. Es muß weder ein Flügel sein, noch ein Sinfonieorchester.

Aber was geht es Dich an, wenn jemand anderes lieber Klavier spielen möchte, als sich auf dem iPod durch das Leben zu klicken?

Schau Dir doch mal eine Liste der am höchsten dotierten Fotos an. Da mußt Du schon ein ganzes Stück nach unten scrollen, bevor Du die ersten digital gemachten Aufnahmen findest.

Ich muß aber auch sagen, daß mir in all den Jahren noch nie ein Verlag vorschreiben wollte, welche Kamera ich zu benutzen hätte,
Digital ist natürlich in vielen Fällen praktisch. Keine Frage.

Wenn ich aber etwas besseres will, dann lasse ich mir das weder von Dir, noch von einem Verlag verbieten. Das wirst Du ertragen müssen.

Oh jeh....

Eingetragen von
Gast
am Montag, 07. Mai 2012 - 09:56

Dieses Geheule hier schon wieder. Soll doch jeder machen was er will und wenn jemand seine alten Schätzchen nutzen will heisst das noch lange nicht, dass derjenig fotografisch nichts kann oder Sammler ist.
Hab ich hier schon ein Paar Mal erzählt: Ein Bekannter von mir, der von der Fotografie lebt (und zwar nicht als Schmierblättchenfüller) und zwei bemerkenswerte Bildbände rausgebracht hat, hat einmal eine komplette Serie mit der "chupa chups" Lollikamera gemacht. Ansonsten nutzt er Kameras von Canon, Hasselblad und Leica ganz nach belieben. Nur Markenspinner und Forentrottel sülzen ständig über Technik, Profis und Amateure...

Schmierblättchenfüller

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 08. Mai 2012 - 09:50

Endlich wieder ein "sachlicher" Beitrag?! Ja, wenn die Argumente ausgehen...

Gast schrieb:

Dieses Geheule hier schon wieder. Soll doch jeder machen was er will und wenn jemand seine alten Schätzchen nutzen will heisst das noch lange nicht, dass derjenig fotografisch nichts kann oder Sammler ist.
Hab ich hier schon ein Paar Mal erzählt: Ein Bekannter von mir, der von der Fotografie lebt (und zwar nicht als Schmierblättchenfüller) und zwei bemerkenswerte Bildbände rausgebracht hat, hat einmal eine komplette Serie mit der "chupa chups" Lollikamera gemacht. Ansonsten nutzt er Kameras von Canon, Hasselblad und Leica ganz nach belieben. Nur Markenspinner und Forentrottel sülzen ständig über Technik, Profis und Amateure...