Die meisten glauben, sie könnten so gut wie jeder andere Tennis spielen, schießen, schreiben und fotografieren - bis sie es versuchen.

— Ralph Waldo Emerson

Sinar p MF-L: Leica S an Sinar p

Foto Sinar p MF-LGerade mal 14 Tage nach der Übernahme der Sinar Photography durch die Leica Camera bringt der Züricher Fachkamerahersteller eine Rückstandarten-Modifikation, mit der eine Leica S an den p-Kameras des Hauses zum Digitalrückteil mutiert. Das Umbaukit, passend für p2 und p3, ist für 1592 Euro (ab Werk, zuzüglich MwSt.) erhältlich:

Das Kürzel MF-L steht für Mittelformat-Leica. Mit Objektiven ab 90 mm Brennweite lässt sich in der dargestellten Kombination auf unendlich scharf stellen.

Nachfolgend die Pressemitteilung der Sinar Photography:

Sinar p MF-L – Die Leica S Integration
High-end Fachfotografie für Leica S Mittelformat

Die Sinar p MF-L wurde für Fotografen entwickelt, die mit der High-end Mittelformat-Kamera Leica S die einzigartigen Vorteile und Qualitätsmerkmale einer Sinar Fachkamera nutzen möchten. Exakte Kontrolle der Perspektive und der selektiven Schärfe als die wichtigsten Gestaltungselemente in der Fotografie werden präzise an der Fachkamera eingestellt und beurteilt – all diese Vorzüge eröffnen sich nun auch den Anwendern der Leica S. Diese durchdachte Lösung erfährt zudem eine deutliche Qualitätssteigerung, indem die speziell für die Digitalfotografie entwickelten hochauflösenden Sinaron Objektive zur Anwendung kommen.
 

Foto Sinar p MF-L    Foto Sinar p MF-L

 
Durch Kombination mit dem Sinar p System erhalten Besitzer einer Leica S Zutritt zur professionellen High-end Fotografie und zum breiten Sortiment an professionellem Zubehör des modularen Sinar Systems. Der stufenlose Wechsel von Hoch- auf Querformat erfolgt bequem mit montierter Kamera. Die Leica-spezifische Adaption gewährleistet, dass die Kamera stets in der optischen Achse positioniert ist, ein wichtiger Beitrag für genaue Motivpositionierung oder zur Verhinderung von Moirée.

Die Funktionen der Leica S sind in der Aufnahmesoftware CaptureFlow Leica voll integriert und lassen sich so vom Computer aus komfortabel steuern. Im Livebild Modus bietet die Software einen präzisen Schärfeindikator, der eine schnelle und präzise Fokussierung zulässt.

Über Sinar Photography
Mit der über 65-jährigen Sinar Tradition wurde die Sinar Photography AG 2009 mit Sitz in Zürich gegründet. Sinar bietet analoge und digitale Kamerasysteme im High-End Bereich an. Das konsequent modulare System umfasst Digitalrückteile, Digitalobjektive, Aufnahmesoftware und Fachkamerasysteme. Sinar Kunden erhalten durchgängige Systemlösungen aus einer Hand und produzieren so Bilder von höchster professioneller Qualität.

 

(CJ)
 

Man muss jetzt schon alle

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 11. Dezember 2013 - 10:15

Man muss jetzt schon alle Register ziehen, um die LEICA S2 noch an den Mann/Frau zu bekommen!

Eine Mutation eben,

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 11. Dezember 2013 - 20:48

nicht mehr und nicht weniger.

Nutzen für den Anwender?

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 11. Dezember 2013 - 11:59

Das war zu erwarten, aber worin liegt der Nutzen für den Anwender?

Durch das Anflanschen einer SLR mit entsprechend hohem Auflagemass (im Vergleich zum Digiback) schränkt man die nutzbaren Objektive und die Verstellmöglichkeiten stark ein. Wenn die S2 einen besonders großen oder hochauflösenden (nach Digiback-Masstäben) Sensor hätte, so könnte man mit dieser Krücke leben. Aber so bringt's nur Nachteile.

So schön die S2 als kompakte Einheit für andere Anwendungen sein mag, aber hier wäre ein separates Digiback einfach besser.

Das war

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 11. Dezember 2013 - 12:01

nahe liegend: Erspart das überfällige WW-Shift - wenngleich das hier kein Ernst gemeinter Ersatz sein kann.

Für Objektive ab 90 mm? Ein Witz

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 11. Dezember 2013 - 13:10

Offensichtlich eine neue Verlegenheitslösung (fast) nur für Studiofotografen. Ein 90 mm an der Leica S entspricht einer Kleinbildbrennweite von rund 70 mm. Das ist bestenfalls für die Produktfotografie interessant, die Weitwinkel- bzw. Architekturfotografie funktioniert damit nicht.

Architekturfotografie ...

Bild von Sekundogenitur
Eingetragen von
Sekundogenitur
(Liebhaber)
am Mittwoch, 11. Dezember 2013 - 19:30
Gast schrieb:

Offensichtlich eine neue Verlegenheitslösung (fast) nur für Studiofotografen. Ein 90 mm an der Leica S entspricht einer Kleinbildbrennweite von rund 70 mm. Das ist bestenfalls für die Produktfotografie interessant, die Weitwinkel- bzw. Architekturfotografie funktioniert damit nicht.

funktioniert ohne Weitwinkel oft sehr gut, Weitwinkelfotografie ohne Weitwinkel dagegen nie.
Architekturfotografen benutzen wenn möglich gerne ein leichtes Teleobjektiv an der Fachkamera; das Weitwinkel ist eher eine Notlösung für die nicht selten beengten Verhältnisse. Ich halte daher die beschriebene Lösung zwar für suboptimal, aber nicht für völlig wertlos. Insofern hat zitierte "Gast" recht, denn auch ein Witz ist ja selten wertlos. :-)

Richtig, aber leider die Ausnahme

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 11. Dezember 2013 - 22:40
Sekundogenitur schrieb:
Gast schrieb:

Offensichtlich eine neue Verlegenheitslösung (fast) nur für Studiofotografen. Ein 90 mm an der Leica S entspricht einer Kleinbildbrennweite von rund 70 mm. Das ist bestenfalls für die Produktfotografie interessant, die Weitwinkel- bzw. Architekturfotografie funktioniert damit nicht.

Architekturfotografen benutzen wenn möglich gerne ein leichtes Teleobjektiv an der Fachkamera; das Weitwinkel ist eher eine Notlösung für die nicht selten beengten Verhältnisse.

Wenn man nicht nur Architektur entlang oder am Ende breiter Prachtboulevards fotografiert - oder Innenarchitektur - bleibt der Traum vom leichten Tele für diesen Zweck extrem häufig ein Traum. Die Notlösung dominiert leider im städtebaulichen Alltag.

Das Standardobjektiv

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 11. Dezember 2013 - 22:59

für die Architekturfotografie ist schon eher die Norm, das Tele hingegen der Witz ...

Objektive ab 90mm...

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 11. Dezember 2013 - 13:56

... und genau darin liegt das Problem bei diesen "Lösungen" DSLR Body auf Fachkamerastandarten montiert. Gibt's ja auch von anderen Herstellern (z.B. Cambo).

Wer kann das bezahlen, wer

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 11. Dezember 2013 - 15:19

Wer kann das bezahlen, wer hat soviel Geld? Die meisten Profis sicher auch nicht und leasen ist auch noch viel zu teuer!

Diejenigen

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 12. Dezember 2013 - 08:50
Gast schrieb:

Wer kann das bezahlen, wer hat soviel Geld? Die meisten Profis sicher auch nicht und leasen ist auch noch viel zu teuer!

die Leica im Visier hat, sicher. Aber die fragen auch nur sekundär nach dem Sinn. Darum liebt Leica diese Kundschaft mit so viel Geld auch so besonders ... 8-)

Gast schrieb: Gast

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 13. Dezember 2013 - 09:32
Gast schrieb:
Gast schrieb:

Wer kann das bezahlen, wer hat soviel Geld? Die meisten Profis sicher auch nicht und leasen ist auch noch viel zu teuer!

die Leica im Visier hat, sicher. Aber die fragen auch nur sekundär nach dem Sinn. Darum liebt Leica diese Kundschaft mit so viel Geld auch so besonders ... 8-)

Na, ob diese noch so ZAHLreich und willig sind?

DIE, die ich meine

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 13. Dezember 2013 - 13:22
Gast schrieb:
Gast schrieb:
Gast schrieb:

Wer kann das bezahlen, wer hat soviel Geld? Die meisten Profis sicher auch nicht und leasen ist auch noch viel zu teuer!

die Leica im Visier hat, sicher. Aber die fragen auch nur sekundär nach dem Sinn. Darum liebt Leica diese Kundschaft mit so viel Geld auch so besonders ... 8-)

Na, ob diese noch so ZAHLreich und willig sind?

schon. Ist ja auch, im engeren Sinn, nicht IHR Geld ... 8-)

Gast schrieb: Darum liebt

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 14. Dezember 2013 - 16:04
Gast schrieb:

Darum liebt Leica diese Kundschaft mit so viel Geld auch so besonders ... 8-)

russisch: Лайка, deutsch: Kläffer

Esperanto:

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 15. Dezember 2013 - 12:09

Oligarch, Mogul oder CEO ... versteht Jeder. 8-)

Bingo!

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 11. Dezember 2013 - 22:42
Gast schrieb:

... und genau darin liegt das Problem bei diesen "Lösungen" DSLR Body auf Fachkamerastandarten montiert. Gibt's ja auch von anderen Herstellern (z.B. Cambo).

Ja, diese Adaptionen waren schon immer unsexy, da für den heftigen Preis der Notlösung mit viel zu vielen Kompromissen verbunden.

Unsexy.

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 13. Dezember 2013 - 12:52
Gast schrieb:

Ja, diese Adaptionen waren schon immer unsexy, ...

Das grundsätzliche Los einer Adaption. Es wird ja immer wieder (aktuell: Sony A7/A7R) groß hinaus gekräht: Jetzt könnt ihr alle Objektive der Welt auf einer Kamera verwenden.

Wer will das eigentlich?

Als Dauerlösung niemand. Wozu auch. Trotzdem gibt es Leute, welche gute Verwendung für eine Adaption haben:

- Derjenige, der eine Kamera und ein Objektiv hat, welche ohne Adapterunterstützung nicht zusammenfinden, unter der Voraussetzung, dass die Kombination für ihn einen Mehrwert generiert.

- Derjenige, der eine Kamera oder ein Objektiv hat und bei seinem Systemhersteller keine fertige Lösung für eine gegebene Aufgabenstellung findet.

Punkt 2 können wir in diesem Fall ziemlich vergessen, denn die Aufgabenstellung, für die sich so eine Kombi als Primärlösung empfiehlt, muss erst gefunden werden.

Punkt 1 wäre durchaus realisitsch. Noch deutlich realistischer wäre allerdings, eine Hasselblad oder Mamiya/PhaseOne zu haben und mit so einer Adaption die Möglichkeit zu haben, je nach Aufgabenstellung eher die Rückstandarte mit Magazin oder eher die komplette DSLR an der p3 zu haben. Da dürfte die Bandbreite der abgedeckten Aufgabenstellungen um etwa einen Kilometer breiter sein. Zumal ja bei der Kombination p3 plus S2 die Fachkamera zum TS-Adapter für Teleobjektive degradiert wird. Eine etwas teuere Lösung. Da dürfte ein Novoflex BALPRO T/S mit Adaption der S2 bei vergleichbarem Gebrauchswert um etliche Tausender billiger sein. Vielleicht sollte mal jemand in Memmingen anrufen und einen Leica S2 Anschlussring ins Programm reklamieren.

Außerdem

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 11. Dezember 2013 - 23:08
Gast schrieb:

... und genau darin liegt das Problem bei diesen "Lösungen" DSLR Body auf Fachkamerastandarten montiert. Gibt's ja auch von anderen Herstellern (z.B. Cambo).

machen Sie ihrer eigenen Schneider-Optik Konkurrenz; bzw. ist die Schneider-Optik in dem Bereich, für diese Art von Kamera, sicher das realere Angebot.

Macht `was her!

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 11. Dezember 2013 - 16:07

Endlich `mal keine Vitrinenkamera?!

Hallo Leute ...

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 11. Dezember 2013 - 21:39

Ich vermisse die dämlichen Kommentare zum Thema Leica, die hier sonst üblich sind. Wo sind die sog. Experten? Zeigt mal Engagement!!!

Gast schrieb: Ich vermisse

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 12. Dezember 2013 - 10:32
Gast schrieb:

Ich vermisse die dämlichen Kommentare zum Thema Leica ... !!!

Es geht um die S2, nicht um die Leica.

Im Pressetext steht aber Leica!!

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 13. Dezember 2013 - 14:30
Gast schrieb:
Gast schrieb:

Ich vermisse die dämlichen Kommentare zum Thema Leica ... !!!

Es geht um die S2, nicht um die Leica.

Liker.

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 14. Dezember 2013 - 12:01
Gast schrieb:

Im Pressetext steht aber Leica!!

Genau genommen steht im Pressetext "Leica S". Ziffern scheinen bei Leica neulich ein schlechte Halbwertszeit zu haben. Siehe M.

Unsere kleinen gefiederten Freunde krähen aber nicht viel über eine Leica S. Sie krähen viel lieber über eine Leica M.

Denn merke:

- Spiegellose Kameras sind das göttlichste seit der Erfindung des elektrischen Nasenhaarschneiders, außer jeder Kamera, welche schon vor fast einem Jahrhundert spiegellos war.

- Vollformatkameras sind in der Hose so steif wie ein Baseballschläger, außer jener Kamera, welche das Format 24x36 erst breit auf dem Markt eingeführt hat und noch heute - mag es jetzt stimmen oder nicht - als "Erfinderin des Kleinbildformats" angesprochen wird.

- Kleine kompakte Objektive sind geil wie ein Ziegenbock, außer jenen Objektiven, welche noch nach Jahrzehnten Maßstäbe in Sachen Bildqualität pro Kubikzentimeter setzen.

- Kameras und Objektive im Retrodesign sind hip wie ein Nasenring, nur nicht jene Kameras welche schon dieses Design hatten, als Sony und Panasonic noch Röhrenradios produziert hatten und Nippon Kogaku (später Nikon) noch gar nicht ahnte, dass es eines Tages Objektive für eine neue Kamera namens "Canon" produzieren würde.

- "Pure Photography" ist die heimliche Sehnsucht aller Digitronic Geschädigten. Aber bitte nicht mit einer Kamera die gar nichts anderes kann als pure Fotografie. Ich meine, wozu sollte jemand einfach leben wollen, wenn sie/er das nicht als Livestream bei Facebook uploaden kann?

Wie gesagt, Leica Bashing ja, aber die S ist nicht die richtige Zielscheibe.

Normalerweise ...

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 14. Dezember 2013 - 15:02
Gast schrieb:
Gast schrieb:

Im Pressetext steht aber Leica!!

Genau genommen steht im Pressetext "Leica S". Ziffern scheinen bei Leica neulich ein schlechte Halbwertszeit zu haben. Siehe M.

Unsere kleinen gefiederten Freunde krähen aber nicht viel über eine Leica S. Sie krähen viel lieber über eine Leica M.

Denn merke:

- Spiegellose Kameras sind das göttlichste seit der Erfindung des elektrischen Nasenhaarschneiders, außer jeder Kamera, welche schon vor fast einem Jahrhundert spiegellos war.

- Vollformatkameras sind in der Hose so steif wie ein Baseballschläger, außer jener Kamera, welche das Format 24x36 erst breit auf dem Markt eingeführt hat und noch heute - mag es jetzt stimmen oder nicht - als "Erfinderin des Kleinbildformats" angesprochen wird.

- Kleine kompakte Objektive sind geil wie ein Ziegenbock, außer jenen Objektiven, welche noch nach Jahrzehnten Maßstäbe in Sachen Bildqualität pro Kubikzentimeter setzen.

- Kameras und Objektive im Retrodesign sind hip wie ein Nasenring, nur nicht jene Kameras welche schon dieses Design hatten, als Sony und Panasonic noch Röhrenradios produziert hatten und Nippon Kogaku (später Nikon) noch gar nicht ahnte, dass es eines Tages Objektive für eine neue Kamera namens "Canon" produzieren würde.

- "Pure Photography" ist die heimliche Sehnsucht aller Digitronic Geschädigten. Aber bitte nicht mit einer Kamera die gar nichts anderes kann als pure Fotografie. Ich meine, wozu sollte jemand einfach leben wollen, wenn sie/er das nicht als Livestream bei Facebook uploaden kann?

Wie gesagt, Leica Bashing ja, aber die S ist nicht die richtige Zielscheibe.

... reicht das Wort Leica, um den Bashingreflex auszulösen. Mit Feinheiten hält man sich hier nicht auf.

Gast schrieb: Wie gesagt,

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 14. Dezember 2013 - 16:20
Gast schrieb:

Wie gesagt, Leica Bashing ja, aber...

M Leicas werden jetzt von in die Jahre gekommenen Alt-Hippies getragen, die sich auf Ibiza mit dem Verkaufen von selbstgefertigtem Schmuck durchschlagen.
So geht Bashing heute.

Der Aufklärer

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 17. Dezember 2013 - 07:23

Ach sooo ist das!? Nix pensionierte Oberstudienräte?

Gast schrieb:
Gast schrieb:

Wie gesagt, Leica Bashing ja, aber...

M Leicas werden jetzt von in die Jahre gekommenen Alt-Hippies getragen, die sich auf Ibiza mit dem Verkaufen von selbstgefertigtem Schmuck durchschlagen.
So geht Bashing heute.

Ibiza.

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 17. Dezember 2013 - 14:24
Gast schrieb:

M Leicas werden jetzt von in die Jahre gekommenen Alt-Hippies getragen, die sich auf Ibiza mit dem Verkaufen von selbstgefertigtem Schmuck durchschlagen.

Ja, Straßenraub ist ein echtes Problem in diesen Ländern und nur mit einer M6 ist man vor diesen Typen sicher.

Wie ist das

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 17. Dezember 2013 - 18:42

auf den Caymans ...?

Probleme

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 18. Dezember 2013 - 08:33

In der Karibik auch ... dort sind dafür die Erträge aus den Ms ganz sicher. 8-)

Hallo Gast...

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 12. Dezember 2013 - 12:18

ich glaube Sie vermissen hier im Beitrag die Lästerer. Schade nicht wahr? Aber auch noch mal für Sie lieber Gast: Es geht hier um das Für und Wieder einer Kombination zweier Kamerasysteme, die für sich gesehen für ganz unterschiedliche Aufgabengebiete konzipiert wurden. Thematisiert und kommentiert wird hier, in wieweit Kamera (mit Spiegelkasten) und Fachkamera (ohne Rückteil) sinnvoll und praxistauglich zusammenpassen.

..

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 14. Dezember 2013 - 15:04
Gast schrieb:

ich glaube Sie vermissen hier im Beitrag die Lästerer. Schade nicht wahr? Aber auch noch mal für Sie lieber Gast: Es geht hier um das Für und Wieder einer Kombination zweier Kamerasysteme, die für sich gesehen für ganz unterschiedliche Aufgabengebiete konzipiert wurden. Thematisiert und kommentiert wird hier, in wieweit Kamera (mit Spiegelkasten) und Fachkamera (ohne Rückteil) sinnvoll und praxistauglich zusammenpassen.

Dazu ist hier doch keiner fachlich kompetent.

Sind ja auch

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 12. Dezember 2013 - 14:10
Gast schrieb:

Ich vermisse die dämlichen Kommentare zum Thema Leica, die hier sonst üblich sind. Wo sind die sog. Experten? Zeigt mal Engagement!!!

alles Herren hier ... 8-)

Wieso das, dafür gibt es

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 14. Dezember 2013 - 13:04

Wieso das, dafür gibt es doch dieses zensierte Forum, dessen Name mir gerade nicht einfällt.

Ist doch OK!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 16. Dezember 2013 - 23:01

Wieso? Die S2 ist doch eine gute Kamera! Nicht wie die "M" eine völlig veraltete Messsucherkamera mit digitaler Ausstattung. Die S2 besitzt einen "Klapperspiegel", bringt gute Bildergebnisse und verwöhnt durch gute Objektive. Nicht viel besser als eine Nikon D800, aber in dieser fotografischen Oberliga tun sich die beiden Superstars nicht viel. Für hochwertige Aufgaben eher geeignet, als spiegelloses Spielzeug im Miniformat! Es gibt also nix zu lästern!

Gast schrieb:

Ich vermisse die dämlichen Kommentare zum Thema Leica, die hier sonst üblich sind. Wo sind die sog. Experten? Zeigt mal Engagement!!!

Aus Erfahrung gut. Neun von

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 14. Dezember 2013 - 16:26

Aus Erfahrung gut. Neun von zehn Starfotografen nehmen Leica.

Wer möchte sich schon

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 15. Dezember 2013 - 12:11

an Ornitologen messen ... 8-)

Dr. Best

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 15. Dezember 2013 - 12:19
Gast schrieb:

Aus Erfahrung gut. Neun von zehn Starfotografen nehmen Leica.

Neun von zehn Zahnarztgattinen könnnen nicht irren ...

Aber jetzt...

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 15. Dezember 2013 - 16:05

Dann zählen Sie die doch einmal auf! Ich kenne keinen!

Gast schrieb:

Aus Erfahrung gut. Neun von zehn Starfotografen nehmen Leica.