Wenn niemand es wagt, fotografische Gesetze zu sprengen, werden keine neuen entstehen.

— Unbekannt

BENUTZERANMELDUNG

Pansonics neues Kompaktkamera-Flaggschiff: Lumix LX100

Foto Lumix LX100Ein 12-Megapixel-Sensor im Fast-FT-Format, ein Zoomobjektiv Leica DC-Vario-Summilux 1,7-2,8/24-75 mm (entspr. Kleinbild), 9 Blendenlamellen, ein elektronischer Sucher mit knapp 2,8 Mio. Bildpunkten, manuelle Einstellelemente, usw. – Panasonic hat eine ganze Menge bester Technik in die neue LX100 gepackt:

Beginnen wir mit dem Sensor und seinem „Fast-FT-Format“: Panasonic nutzt hier vom FourThirds-Sensor nicht die gesamte Fläche (17,3 x 13 mm), sondern einen etwas kleineren Ausschnitt. So werden aus den 16,84 Millionen Pixeln brutto effektiv 12,8 Megapixel für die unterschiedlichen Seitenverhältnisse 4:3, 3:2 und 16:9 genutzt. Bei 4:3 etwa entspricht die aktiv genutzte Fläche dann 15,7 x 11,8 mm – was kaum weniger ist als das volle MFT-Format, es aber erlaubt, bei allen Seitenverhältnissen dieselbe Auflösung beizubehalten und das Format nicht zu beschneiden, wie es üblicherweise geschieht.
 

Lumix LX100 - Seitenverhältnisse im Vergleich

 
Folgende Flächen nutzt die Kamera:

4:3 = 15,7 x 11,8 mm
3:2 = 16,3 x 10,9 mm
16:9: 17,1 x 9,6 mm

Das ist in jedem Fall deutlich mehr Fläche als bei einem 1-Zoll-Sensor mit 13,2 x 8,8 mm.

Der Sucher wiederum, mit seinen 2,764 Millionen Bildpunkten, soll fast den AdobeRGB-Farbraum abdecken. Es ist auf jeden Fall – wir konnten kurz durchblicken – ein sehr guter, flotter elektronischer Sucher, der auch bei schnellen Bewegungen kaum mehr nachzieht.

Ganz „im Geiste der LC1“ (so Panasonic) ist die LX100 gestaltet; eher kantig und mit vielen manuellen Bedienelementen wie Blenden- und Fokusring, Verschlusszeiten- und Belichtungskorrekturrad.

Ab Oktober 2014 soll die LX100 im Handel erhältlich sein; einen Preis nannte Panasonic noch nicht. Wir rechnen mit ca. 900 Euro.
 

Foto Lumix LX100

 
Die Presseinformation von Panasonic Deutschland:

LUMIX LX100 – Neue LX-Generation im FourThirds Format und hochauflösendem Live-View Sucher

Neue Premium Kamera für Wechselobjektivqualität im Kompaktformat mit lichtstarkem Leica-Zoom und 4K-Videofunktion

Hamburg, September 2014 – Panasonic präsentiert mit der neuen LUMIX DMC-LX100 seine erste Premium-Kompaktkamera mit großem FourThirds-Hochempfindlichkeits-MOS-Sensor. Ein großer FourThirds-Sensor in Verbindung mit dem lichtstarken neuen Leica DC-Vario-Summilux 1,7-2,8/24-75mm (KB), dem hochauflösendem Live-View-Sucher sowie 4K-Videofunktion und die intuitive quasi analoge Bedienung machen die neue LUMIX LX100 zu einer einzigartigen Premium-Kompaktkamera. Weitere Ausstattungs-Highlights sind, der superschnelle DFD (Depth-From-Defocus) Hybrid-Kontrast-AF und der hochauflösende Live-View-Sucher mit 2,8 Millionen Bildpunkten. Auch WiFi mit schneller NFC-Konnektivität ist an Bord.

Durch Nutzung des mittleren Bereiches von maximal 12,8 Megapixeln (von insgesamt 16 Megapixeln) des FourThirds großen Hochempfindlichkeits-MOS-Sensors sind Aufnahmen ohne Weitwinkelverlust in den Seitenverhältnissen 4:3, 3:2 oder 16:9 möglich. Er zeichnet sich durch ein hervorragendes Signal-/Rauschverhältnis aus und erzeugt Bilder mit minimalem Rauschen selbst bei hohen ISO-Werten. Ergebnis ist eine nuancierte Farbwiedergabe, gleichbleibend hohe Schärfe über das gesamte Bildfeld und naturgetreue Detailwiedergabe, kurz eine Bildqualität auf Wechselobjektiv-Niveau.
 
 
Im Überblick:
LUMIX DMC-LX100
FourThirds-MOS-Sensor, 16MP/ 12,8 Megapixel effektiv, Multi-Aspekt 4:3/3:2/16:9
Foto Lumix LX100
Leica DC Vario-Summilux 1,7-2,8/10,9-34mm (24-75mm KB) 4K-Fotofunktion
Live-View-Sucher (EVF), 2.764.000 Bildpunkte, 100%, Vergr. 0,7x eff.
7,5cm-LCD-Monitor, 921.000 Bildpunkte, 100%
schneller Hybrid-Kontrast-AF, 49-Feld-Vollbereich, Multi- & Selektiv-AF, Low-Light-AF, AF-Tracking, MF, Fokus-Peak-Anzeige
4K- und Full-HD-Video kürzeste Zeit 1/16.000 s
Bildserien: 11B/s bei voller Auflösung
viele Direkt-Bedienelemente
Kabellose Bildübertragung und Fernbedienung per WiFi/NFC
Intelligente Automatik für u.a. Motiverkennung, Optischer Bildstabilisator (OIS) und Gesichtserkennung
22 Digital-Effekte, RAW-Format & -Entwicklung
Systemblitzschuh; Blitz LZ6 im Lieferumfang
Akku-Kapazität max. ca. 350 Fotos
SD/HC/XC-Karten (UHS-I)
Anschlüsse: HDMI, USB-Multi Fernbedienung per App
Größe: ca. 114,8 x 66,2 x 55mm Gewicht: ca. 391g (Body, Akku, Karte)
 
 
Zur herausragenden Bildqualität trägt auch das neu entwickelte Leica DC-Vario-Summilux entsprechend 24-75mm KB seinen Teil bei. Es bietet hohe Lichtstärken von f/1,7-2,8 bei hervorragender Detailzeichnung und Auflösung bis in die Bildecken. Mit seinem 3,1x-Brennweitenbereich und der Lichtstärke wird es einer Vielzahl fotografischer Situationen und Motive gerecht, der Landschafts- und Portrait-Fotografie ebenso wie der Straßen- und Reportage-Fotografie. Dank des großen MOS-Sensors steht dabei ein außergewöhnlich großer Gestaltungsspielraum durch geringe Schärfentiefe zur Verfügung. Neun Blendenlamellen erzeugen eine praktisch kreisrunde Öffnung mit entsprechend schönem Bokeh in den unscharfen Motivbereichen.

Die DMC-LX100 ist wie die GX7 mit einem integrierten Live-View-Sucher (LVF) mit einer äquivalenten Auflösung von 2,8 Millionen Bildpunkten und besonders naturgetreuer Farbwiedergabe ausgestattet. Die Suchervergrößerung von ca. 1,39 x / 0,7x (35mm KB) erlaubt eine entspannte Betrachtung des 16:9-Sucherbildes, das 100 Prozent des Motivs zeigt. Ambitionierten Fotografen bietet die DMC-LX100 zahlreiche direkte und intuitive Bedienungsmöglichkeiten von Blende, Zeit oder Belichtungskorrektur über entsprechende Einstellräder und Ringe die sich an analogen Kameras orientiert. Die Einstellräder auf dem wertigen und soliden Metall-Gehäuse sind aus Aluminium gefertigt.

 

Foto Lumix LX100

 
Die LUMIX DMC-LX100 erlaubt nicht nur die Aufnahme von Videos in Full-HD 1.920 x 1.080/50p in AVCHD Progressive-Format (MPEG-4 H.264) oder MP4-Format, sondern auch die Aufzeichnung von 4K-Videos (QFHD 4 K: 3.840 x 2.160, bis zu 25B/s) im MP4-Format. Damit bietet sich dem Fotografen zudem die Möglichkeit, aus dem 4K-Video Standfotos in 8-Megapixel-Auflösung (3.840 x 2.160Pixel) vom entscheidenden Moment eines Bewegungsablaufs auf den Sekundenbruchteil genau zu extrahieren. Mit der neuen 4K-Fotofunktion ist das besonders einfach.

In der Reaktionsschnelligkeit bringt die LUMIX LX100 wie schon die FZ1000 neue Bestwerte. Ihr neues Hybrid-Kontrast-AF-System mit der DFD (=Depth From Defocus)-Technologie und 49 AF-Feldern arbeitet hochpräzise und blitzschnell mit nur 0,14 Sekunden (nach CIPA-Standard) Reaktionszeit. So entgeht der LX100 kein spontaner Schnappschuss. Serienbelichtungen macht die LX100 bei voller 12-Megapixel-Auflösung mit 11B/s. Die kürzesten Verschlusszeiten betragen 1/4.000 Sekunden mechanisch und 1/16.000 Sekunden elektronisch gesteuert.

Die DMC-LX100 ist mit integriertem WiFi-Modul (IEEE 802.11 b/g/n) samt NFC (Near Field Communication) für komfortable Kommunikation mit anderen Geräten ausgestattet. Weitere praktische Funktionen sind z. b. Fokus-Peaking, elektronische Wasserwaage, Weißabgleich-Belichtungsreihe, Lichter/Schatten-Optimierung und RAW-Entwicklung schon in der Kamera. Schließlich erlaubt ein Mittenkontakt-Systemblitzschuh die Verwendung des mitgelieferten Aufsteckblitzes (LZ 7) oder anderer externer Systemblitze.

In der Summe ihrer Eigenschaften verbindet die LUMIX LX100 die Qualitäten eines großen Systemkamera-Sensors mit der Handlichkeit von Kompaktkameras ebenso wie zukunftsweisende 4K-Technik mit intuitiver, quasi-analoger Bedienung. Das macht sie zu einem fotografischen Werkzeug für anspruchsvolle, qualitäts- wie komfortbewusste Fotografen und Mediengestalter.

1. Neu: Großer FourThirds-Hochempfindlichkeits-MOS-Sensor und Venus Engine-Bildprozessor
In der DMC-LX100 kommt ein FourThirds Hochempfindlichkeits-MOS-Sensor zum Einsatz. Da von seinen 16 Megapixeln nur ein Kernbereich von effektiv 12,8 Megapixeln genutzt wird, bietet er den nötigen Spielraum für Aufnahmen wahlweise mit den Sensorformate im Vergleich Seitenverhältnissen 4:3, 3:2 oder 16:9 ohne Einschränkungen beim Bildwinkel. Im 4:3-Format ist die Abmessung des Sensors mit 15,7 x 11,8mm noch rund 4,3x größer als konventionelle 1/1,7-Zoll-Sensoren und auch noch 1,6x größer als 1-Zoll-Sensoren. Der neue große MOS-Sensor zeichnet sich durch ein besonders gutes Signal-/Rausch-Verhältnis aus, selbst bei hohen Empfindlichkeiten bis maximal ISO 25.600. Zudem ergibt sich aus seiner Größe ein für Kompaktkameras ungewöhnlich großer Gestaltungsspielraum mit der Schärfentiefe.

Der Venus Engine-Bildprozessor für die LUMIX LX100 wurde neu entwickelt. Vier Prozessorkerne liefern die nötige Rechenleistung für eine Hochgeschwindigkeits-Signalverarbeitung wie sie bei 4K-Videoaufnahmen durch die anfallenden großen Datenmengen erforderlich ist. Die hochentwickelte Multiprozess-NR-Technologie sorgt für eine effektive Rauschunterdrückung über einen weiten Frequenzbereich. Zusätzlich erzeugt der Zufallsfilter ein Rauschen mit unregelmäßiger Struktur und überlagert so das eigentliche Rauschen im Bild, mit der Folge eines natürlicher, eher analog wirkenden Bildeindrucks. So sind Aufnahmen mit einer auf ISO 25.600 erweiterten Maximalempfindlichkeit möglich. Ein neuer Blendenfilter zur Kantenoptimierung auf dem Sensor sorgt durch einen, je nach Frequenz unterschiedlichen Grad der Schärfung für eine natürlichere Wiedergabe etwa von Hauttönen und feinen Haarstrukturen im Bild. Der Venus Engine-Bildprozessor verbessert zudem die Farbwiedergabe durch eine exakte Analyse der einzelnen Farben und sorgt für feinere Differenzierung von Ton, Sättigung und Helligkeit ähnlicher Farben. Einen noch besser differenzierten automatischen Weißabgleich mit natürlicheren Farben erzielt LX100 durch eine Analyse in 48 x 36 (1.728) statt bislang 12 x 12 (144) Feldern auf dem Sensor.

Insgesamt sorgt diese Kombination von Hochempfindlichkeits-MOS-Sensor und Venus Engine-Bildprozessor für Bildqualität auf einem Niveau, wie es von SLR- und Systemkameras bekannt ist.
 

Foto Lumix LX100

 
2. Leica DC-Vario-Summilux 1,7-2,8/24-75mm
In der LX100 kommt das neu entwickelte Leica DC Vario-Summilux 1,7-2,8/10,9-34mm (entprechend 24-75mm KB) mit Power-O.I.S-Bildstabilisator zum Einsatz. Die optische Konstruktion des 3,1x-Zooms besteht aus elf Linsen in acht Gruppen, darunter zwei ED- und fünf asphärische Linsen mit acht asphärischen Oberflächen.

Die Linseneinheit bietet selbst bei längster Tele-Brennweite noch eine Lichtstärke von f/2,8 und erlaubt so Aufnahmen aus freier Hand auch bei sehr wenig Licht und bei Portraits die gezielte Fokussierung auf das Gesicht, das schön vom unscharfen Hintergrund hervorgehoben erscheint. Um das Objektiv trotz des großen FourThirds-Sensors möglichst kompakt zu halten, sind nun alle Linsengruppen beweglich. Eine spezielle Technologie von Panasonic zur exakten Zentrierung der Linsen sichert dabei bestmögliche Schärfe. Durch den Einsatz von fünf asphärische Glaslinsen werden schöne, gleichmäßig glatte Unschärfen in den defokussierten Bereichen erzielt. Das optimierte optische Design und die einzigartige Gusstechnologie von Panasonic für asphärische Linsen vermeiden dabei die sonst oft typischen sichtbaren kreisförmigen Linien in Lichtpunkten (Zwiebel-Ring-Effekt). Darüber hinaus bilden neun Blendelamellen eine praktisch kreisrunde Öffnung für ein gefälliges Bokeh.

Mit ihrem praxisgerechten 24-75mm-KB-Objektiv entsprechenden Zoombereich deckt die LX100 den größten Teil des möglichen Motivspektrums von weitwinkligen Landschaftsaufnahmen über Schnappschüsse bis zur Portraitfotografie ab. Dabei kann der Fotograf über einen Schalter am Objektiv frei wählen zwischen Aufnahmen im 4:3, 3:2 oder 16:9-Format mit bestmöglicher Auflösung und gleichbleibendem Bildwinkel. Makroaufnahmen sind ab 3cm in etwa halber Originalgröße möglich.

Farbraum des Suchers der LX100

3. Hochauflösender Live-View-Sucher und intuitive Bedienung
Die LUMIX LX100 ist mit einem hochauflösenden LCD-Live-View-Sucher wie die GX7 ausgestattet. Der 0,38 Zoll-Sucher mit seinem 100-prozentigen Bild im Format 16:9 kommt mit einer hohen Auflösung von 2,764 Millionen Bildpunkten. Die komfortable Suchervergrößerung von 1,39x entspricht einem Wert 0,7x bei 35mm-KB, wie sie sonst nur bei Vollformat-SLRs zu finden ist. Die Umschaltung zwischen Sucher und Monitor erfolgt automatisch per Augensensor oder manuell. Beim Blick in den Sucher wird der AF durch den Augensensor mit zwei Empfindlichkeitsstufen automatisch aktiviert um schnellstmögliche Aufnahmebereitschaft herzustellen. Der 7,5cm große LCD-Monitor bietet eine Auflösung von 921.000 Bildpunkten, 100-prozentiges Bildfeld und einen weiten Betrachtungswinkel. Eine Anti-Reflex-Beschichtung verbessert die Erkennbarkeit auch in hellen Umgebungen.

Mit zahlreichen manuellen Einstellmöglichkeiten entspricht die LUMIX LX100 auch Anforderungen anspruchsvoller Fotografen. Bedienungselemente wie Blendenring, Zoom- oder Fokussierring und Einstellräder für Zeiten und Belichtungskorrektur erlauben die schnelle intuitive Bedienung.

4. Schnellere Reaktion, größere AF-Flexibilität
Ein fast verzögerungsfrei arbeitendes Hybrid-Kontrast-AF-System mit DFD (Depth From Defocus)-Technologie*1 beschleunigt die Fokussierung der LX100. Es berechnet blitzschnell die Entfernung zum Motiv durch die Auswertung von zwei Aufnahmen mit unterschiedlichen Schärfeebenen unter Berücksichtigung der vom Objektiven kommenden charakteristischen Daten. Davon profitiert vor allen die Fokussierung mit längeren Brennweiten. So erreicht die LX100 eine superschnelle AF-Zeit von nur 0,14 Sekunden*2.

Darüber hinaus erfolgt die kontinuierliche Fokussierung sowohl bei der Foto- wie Video-Aufzeichnung jetzt noch stabiler dank minimiertem Pendeln um den Fokuspunkt.

Schnelle Serienbelichtungen sind mit der LX100 mit 11B/s bei voller 12-Megapixel-Auflösung machbar. Als kürzeste Verschlusszeiten stehen mit mechanischem Verschluss 1/4.000 Sekunden und mit dem elektronischen Verschluss sogar 1/16.000 Sekunden zur Verfügung.
 

Foto Lumix LX100

 
Die DMC-LX100 bringt auch neue Fokus-Optionen. Der Vollbereichs-AF erlaubt die beliebige Positionierung des AF-Punktes fast im gesamten100-prozentigen Bildfeld. Der Fokussierbereich umfasst jetzt 49 Felder, die im benutzerdefinierten Multi AF-Modus variabel kombiniert werden können. Beim Fokussieren mit einem AF-Feld kann dessen Größe sowohl bei automatischer wie manueller Fokussierung stufenlos verändert werden. Der »Pin-Point«-AF erlaubt die Fokussierung auf kleinste Motivdetails, wobei der ausgewählte Punkt in einen eigenen Lupenfenster als Bild-im-Bild vergrößert dargestellt wird. Beim Tracking-AF wurde die Genauigkeit der Motiverfassung und Bewegungsberechnung verbessert. Mit dem »Low-Light«-AF kann noch bei Dunkelheit bis zu -4 EV fokussiert werden. Das entspricht einer nächtlichen Landschaft unter Sternenhimmel.

Bei der Kontrolle der Scharfstellung im Live-View-Bild von Sucher oder Monitor hilft die Fokus-Peak-Anzeige sowohl bei automatischer wie manueller Fokussierung. Und mit dem MF-Assist-Modus kann die Fokussierung im ausgewählten Bereich mit 10facher Vergrößerung in einem Bild-in-Bild-Ausschnittfenster überprüft werden. Der normale Gesichtserkennungs-AF ist in der LUMIX LX100 um einen Augenerkennungs-AF erweitert, der die Schärfe exakt auf erkannte menschliche Augen legt. Dank Augensensor startet die LX100 die Fokussierung jeweils automatisch, sobald sich ein
Auge dem Sucherokular nähert.
*1 nur bei Foto
*2 laut CIPA-Standard, mit Live-View-Sucher

5. Hochauflösende 4K-Videoaufzeichnung mit 4K-Foto-Modus
Die LUMIX DMC-LX100 ist nicht nur ein fortschrittliches fotografisches Hightech-Werkzeug. Mit ihr können auch hochauflösende Videos in 4K (QFHD 4K 3.840 x 2.160 Pixel, bis zu 25B/s, MP4-Format)*1 *2 aufgezeichnet werden. Besonders interessant für Fotografen ist zudem die Möglichkeit, mit dem 4K-Fotomodus auf einfache Weise aus einem 4K-Videofilm Einzelbilder mit 8 Megapixel Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) als JPEGs aufzuzeichnen, um den entscheidenden Moment einer Aktion als Foto zu zeigen. Dabei werden wie in der Fotografie 256 Helligkeitsstufen von 0-255 genutzt und als Seitenverhältnis kann 4:3, 3:2 oder 16:9 gewählt werden. Die Bildqualität reicht für Ausdrucke bis zum DIN-A3-Format.

Für die zuverlässige 4K-Videoaufzeichnung nutzt die DMC-LX100 SD-Speicherkarten der neuen Geschwindigkeits-Klasse UHS Speed Class 3 (U3). Sie garantiert gleichbleibende Mindest-Schreibgeschwindigkeit von 30MB/s, wie sie für 4K-Video erforderlich ist. Die DMC-LX100 kann auch hochauflösende Full-HD-Videos mit 1.920 x 1.080 Pixel und 50p im AVCHD-Progressive (MPEG-4/H.264)-Format aufzeichnen* 2 oder alternativ mit MP4 und 50p, wenn größtmögliche Kompatibilität mit PCs oder Mobilgeräten gefragt ist. Eine Video-Direktstarttaste erlaubt jederzeit den spontanen Start einer Filmaufnahme ohne weitere Voreinstellungen.
 

Foto Lumix LX100

 
Für den realistischen Sound zu den bewegten Bildern sorgt der Dolby® Digital Stereo Creator. Das integrierte Stereo-Zoom-Mikrofon kommt mit integriertem Rauschunterdrückungssystem und automatischem Windschutzfilter. Der bewährte iA-Modus (Intelligent Auto) sorgt schließlich auch bei der Video-Aufzeichnung problemlos für technisch gelungene Bilder.

Im Kreativ-Video-Modus der LUMIX LX100 kann der Benutzer Verschlusszeit und Blende zur individuellen Bildgestaltung selbst manuell wählen, um die Darstellung bewegter Objekte oder die Schärfentiefe kreativ zu beeinflussen.
*1 4K-Videos können bis zu 15 Minuten auf SDXC/SDHC Speicherkarten UHS Speed Klasse 3 (U3) aufgezeichnet werden.
*2 Außer bei 4K können Videos bis zu 29 Minuten 59 Sekunden je nach Aufzeichnungsformat und Vertriebsgebiet der Kamera aufgezeichnet werden.

6. erweiterte Gestaltungsmöglichkeiten
Die LUMIX LX100 eröffnet dem Fotografen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur abwechslungsreichen Bildgestaltung.

Insgesamt stehen 22 Digital-Effekte zur Verfügung – Expressiv / Retro / Historisch / High Key / Low Key / Sepia / Monochrom / Monochrom dynamisch / Monochrom dramatisch / Monochrom hart / Monochrom weich*1 / Impressiv / Hohe Dynamik / Cross-Entwicklung / Spielzeug-Kamera / Bunte Farben / Bleach Bypass / Miniatur-Effekt*2 / Weichzeichner1 / Phantasie / Stern-Filter / SW mit Selektiv-Farbe / Farbe / Sonnenschein. Der Grad einzelner Effekte ist dabei variabel.

Die »Creative-Panorama«-Funktion erzeugt per Kameraschwenk horizontale und vertikale Panoramabilder bis zu 360 Grad, auf die 18 Digital-Effekte ebenfalls angewendet werden können. Bei den Foto-Stilen sind jetzt für Schwarzweiß-Aufnahmen auch die Wirkungen unterschiedlicher Farbfilter (Geld/Orange, Rot/Grün) im Bild
simulierbar.
*1 nur für Fotos.
*2 Mit [Miniatur-Effekt] wird kein Ton aufgezeichnet. Die Länge des späteren Filmclips beträgt etwa 1/10 der ursprünglichen Aufnahmezeit. (10 Minuten Aufzeichne ergeben etwa 1 Minute Film)

7. WiFi / NFC für kabellose Bildübertragung und Fernbedienung
Die DMC-LX100 ist mit integriertem WiFi-Modul (IEEE 802.11 b/g/n) und NFC (Near Field Communication)-Technologie ausgestattet. Das erlaubt die einfache Verbindungseinrichtung zwischen Kamera und Smartphone oder Tablet-PC mit installierter Panasonic »Image App« zur kabellosen Bildübertragung sowie Fernbedienung der Kamera. Per Live-View-Bildkontrolle kann das Bild vom Mobilgerät kontrolliert werden und Auslösen, Zoomen, Fokussieren sind ebenso möglich wie die Einstellung von Verschlusszeit, Blende und Belichtungskorrektur. Zudem können damit Geo-Daten von Smartphone oder Tablet in die Bilddatei eingebunden werden.

Für Smartphones/Tablets ohne NFC erfolgt die Geräteverbindung durch Ablesen eines auf dem Kamera-Monitor angezeigten QR-Codes. Die Panasonic »Image App« kann kostenlos sowohl für Android wie iOS von der Panasonic-Internetseite heruntergeladen werden.
 

Foto Lumix LX100

 
8. Weitere Ausstattungsmerkmale

Lichter-/Schatten-Kontrolle
Die optimale Wiedergabe von Lichtern und Schatten unter unterschiedlichen Kontrastverhältnissen lässt sich anhand des Live-View-Bildes per Drehrad steuern. Drei unterschiedliche Kurvenvorgaben für den Kontrastverlauf (mehr Kontrast/weniger Kontrast/Schattenaufhellung) sind vorgegeben und können um drei individuell speicherbare Einstellungen erweitert werden.

Weißabgleichs-Belichtungsreihen
Auf Wunsch macht die LX100 bei einem Auslösen drei Fotos mit unterschiedlichen Weißabgleichs-Einstellungen.

RAW-Datenentwicklung in der Kamera
Die LUMIX LX100 gestattet die Entwicklung aufgenommener RAW-Fotos schon in der Kamera. Dabei können Farbraum (sRGB / AdobeRGB), Weißabgleich, Belichtungskorrektur, Kontrast, Lichter/Schatten, Sättigung, Rauschreduzierung Schärfe und Farbton beeinflusst werden. Auch die nachträgliche Anwendung der LUMIX-Fotostile, der intelligenten Dynamik-Bereichskontrolle sowie der Intelligent Resolution-Funktion ist möglich.

Focus Peaking
Die Focus-Peaking-Funktion erleichtert die Kontrolle der optimalen Scharfstellung im MF- und AF+MF-Modus. Sie hebt im Live-View-Bild die scharf fokussierten Kanten zusätzlich optisch hervor. Bei der Anzeige kann zur besseren Erkennbarkeit je nach Motiv zwischen zwei Intensitäten und den Farben Blau, Weiß oder Orange variiert werden. Die Focus-Peaking-Anzeige funktioniert im Foto- wie Video-Modus und erscheint bei Fernbedienung per WiFi auch auf dem Monitor des Mobilgeräts.

Elektronische Wasserwaage
In das Live-View-Bild der LUMIX LX100 lässt sich in Sucher und Monitor ein künstlicher Horizont einblenden, der die waagerechte oder senkrechte Ausrichtung der Kamera vereinfacht.

Verfügbarkeit und Preise
Die LUMIX LX100 kommt in Schwarz oder Silber ab Oktober 2014 in den Handel. Eine unverbindliche Preisempfehlung steht noch nicht fest.

 

Technische Daten Lumix LX1000
Kamera-Typ Digitale Kompakt-Zoomkamera mit 3x-Zoom
Bildsensor FourThirds Hochempfindlichkeits-MOS, 16,84 Megapixel mit Primär-Farbfilter
Pixel effektiv 12,8 Megapixel
Bildformate/Auflösung max. Foto: 4:3 Format: 4.112 x 3.088 Pixel (12,5M); 3:2 Format: 4.272 x 2.856 Pixel (12M); 16:9 Format: 4.480 x 2.520 Pixel (11M); 1:1 Format: 3.088 x 3.088 Pixel (10M); 4K-Foto-Modus: 4:3, 3:2, 16:9, 1:1 wählbar; Video: 4K: 3.840 x 2.160 Pixel, 25p (4K: 100Mb/s / MP4) (Sensor-Output 25B/s) Full-HD-Video: 1.920 x 1.080 Pixel, 50p/24p/25p/50i
Dateiformat/ Qualitätsstufen Foto: JPEG (Fein/Standard) (DCF/EXIF 2.3) / RAW, RAW+JPEG, DPOF Video: AVCHD / MP4
Objektiv 3x-Zoom, Leica DC Vario-Summilux 1,7-2,8/10,9-34mm; KB: 25-74 mm (4:3, 3:2, 16:9) 28-88mm (1:1), 26-81mm (4K-Video); 11 Linsen in 8 Gruppen (5 asphärische Linsen, 8 asph. Flächen, 2 doppelt asph. ED-Linsen); Intelligent-Zoom 6,2x; Erweiterter Optischer Zoom 4,3x (6,5M, 4:3); Digital-Zoom max. 4x
Bildstabilisierung Power-O.I.S
Fokussierung AF-S (einzeln) / AFF (flexibel) / AF-C (kontinuierlich) / MF; Funktionen: Normal/Makro/Quick AF (an/aus, an bei iA), Low-Light, AF-Tracking, Augensensor-AF, AF/AE-Speicher, Fokus-Peaking, „One-Shot-AF“ (über Fn-Taste) Mess-Modi: 49-Feld / Mehrfeld selektiv einstellbar /1-Feld (flexibel, skalierbar) / Punkt(Pinpoint)-AF / AF-Tracking / Gesichts-/Augenerkennung, kürzeste Entfernung 50 cm, Makro/Intelligent-Auto/Video: WW ab 3cm / Tab 3cm;; Autofokus-Hilfslicht
ISO-Empfindlichkeiten Auto / i-ISO / (100 erweitert) / 200 / 400 / 800 / 1.600 / 3.200 / 6.400 / 12.800 / 25.600, einstellbar in 1/3-Stufen
Belichtungszeiten / Blenden Foto: 1/4.000 – 60s (mech.), 1/16000 – 1s (elektr.), T (ca. 120s) f/1,7-16 (Ww), f/2,8-16 (Tele); Video: 1/16.000 –1/25s (AVCHD, Full-HD 24p), 1/16.000 – 1/2s (M-/MF-Modus)
Belichtungsmessung variable Mehrfeldmessung, mittenbetont, Spot, manuelle Korrektur max. ±3 EV in 1/3-Stufen (Video ±3EV), Belichtungsreihen (3, 5, 7 Bilder, max. ±3 EV in 1/3-, 2/3- oder 1/1-Stufen, )
Belichtungsmodi Intelligent-Auto (iA-Taste), P, A, S, M, C (Blendenring, Verschlusszeitenrad)
Motivprogramme diverse; Panorama (über „Drive“-Einstellung)
Kreativ-Modi 22 Filter: Expressiv, Retro, Historisch, High Key, Low Key, Sepia, Schwarzweiß, Schwarzweiß dynamisch, Schwarzweiß hart, Schwarzweiß weich, Impressiv künstlerisch, Hohe Dynamik, Cross-Prozess, Toy-Kamera, Bunte Farben, Bleach Bypass, Miniatur-Effekt, Weichzeichner, Phantasie, Stern-Filter, Selektivfarbe, Sonnenschein
Weißabgleich / Farben Auto, Tageslicht, Wolken, Schatten, Glühlampen, Blitz, Kelvin-Werte (justierbar in 2 Farb-Achsen), manuell (W1, W2, W3, W4)
Bildstile Standard, lebendig, natürlich, schwarzweiß, Landschaft, Portrait, benutzerdefiniert
Variable Einstellungen Kontrast, Schärfe, Rauschreduzierung, Sättigung(nicht bei Schwarzweiß), Farbfilter-Effekt (nur bei Schwarzweiß), Seitenverhältnis: 4:3, 3:2, 16:9, 1:1, auch Belichtungsreihe; Digitale Rotaugen-Korrektur an/aus
LCD-Monitor 7,5cm (3“) LCD, 921.000 Bildpunkte, Antireflex-Beschichtung, Bildfeld ca. 100 Prozent, Weitwinkel-Einblick
Sucher Live-View, integriert, elektronisch, 0,38“, 2.764.000 Bildpunkte, ca. 100 Prozent, Bildfeld, Vergr. 1,39x (0,7x eff. KB), Augensensor
Anzeigen / Aufnahme (Live-View) Belichtungsmodi/-einstellungen, Auflösung, Fotoqualität, Videoqualität, AF-Modus/-Feld, Zeit, Blende, ISO, Histogramm, Gitternetz, OIS, Blitz, Auflösung, Batteriekontrolle, Bildzahl, Video-Restzeit, Serienbelichtung, i-Auflösung, i-Kontrast, Motivprogramme, Datum, Uhrzeit, Mikro / Windschutz, autom. Bildkontrolle nach Aufnahme (Anzeigedauer variabel)
Blitz Extern mitgeliefert, LZ 7, Reichweite 0,6-14,1 m (Ww/ISO Auto), 0,3-8,5m (Tele/ISO Auto); Modi: Auto*, Blitz an, Langzeit-Synchro (Rote-Augen-Reduzierung zuschaltbar), Blitz aus (*nur im iA-Modus), Langzeitsynchronisation 1./2. Vorhang, Belichtungskorrektur, Blitzschuh für externe Systemblitzgeräte
Serienbilder AF-S: max. 40B/s (nur el. Verschluss), max. 11B/s ohne Live-View, max. 7B/s mit Live-View AF-C: max. 5B/s, AF-Tracking 5,5B/s
Selbstauslöser Vorlaufzeit 2s / 10s / 10 s (3 Bilder)
Speicher SD- / SDHC- / SDXC-Speicherkarten (UHS-I-Standard/Speed Class 3-kompatibel)
Anzeigen / Bearbeitung Übersicht (12/30 Bilder), Normal, Dia-Show, Auswahl (alle / Fotos / Videos / Kategorien / Datum / Favoriten), Kalender, Histogramm, Spitzlichter; Bearbeitung: RAW-Entwicklung, Favoritenwahl, Drehen, Auflösung, Ausschnitt, Titeleingabe, Textstempel, Cut-Animation, Videoteilung, Löschschutz, PictBridge
Menüsprachen Japanisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Holländisch, Türkisch, Portugiesisch, Finnisch, Dänisch, Schwedisch, Griechisch
Speicher SD-/SDHC-/SDXC-Speicherkarten (UHS-I-Standard-kompatibel)
Direktdruck PictBridge (Einzel, Multi, alle, Favoriten, DPOF)
Anschlüsse micro-HDMI, USB (Multi/AV), AV (PAL/NTSC)
Audio Stereo-Mikrofon / Mono-Lautsprecher
WiFi IEEE 802.11b/g/n, 2.412MHz – 2.462MHz (1-11ch), WPA / WPA2, Infrastrukturmodus / WPS / WiFi-Direct, WiFi-Taste
NFC ISO/IEC 18092, NFC-F, Passiv-Modus
Energieversorgung Lith-Ion-Akku 7,2V, 1.025mAh, 7,4Wh, ca. 300 Fotos (nach CIPA-Standard*), ca. 350 Fotos (ohne Blitz), Ladegerät 110-240V AC (mitgeliefert)
Abmessungen 114,8 x 66,2 x 55mm (B x H x T)
Gewicht ca. 349g (netto), ca. 391g (mit SD-Karte und Akku)
Zubehör mitgeliefert Lith-Ion-Akku, Ladegerät, Netzkabel, USB-Kabel, externer Blitz m. Schutzhülle, Objektivdeckel m. Schlaufe, Blitzschuhabdeckung, Schulterriemen, DVD
Software mitgeliefert PHOTOfunSTUDIO Studio 9.6 Premium Edition, Adobe Reader, SilkyPix Developer Studio-Software für RAW-Entwicklung LoiloScope (Demo-Version)

Stand: September 2014, Änderungen und Irrtum vorbehalten.

 
(thoMas)
 

So toppt FT

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. September 2014 - 14:12

die 1"-Sensoren. Locker.

Passt die in die Hosentasche?

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. September 2014 - 14:55

Nein? Dann wird nix aus dem Toppen.

Wennst einen

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. September 2014 - 15:09

auf dicke Hose machst ... 8-)

Ein Smartphone

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. September 2014 - 15:29
Gast schrieb:

Nein? Dann wird nix aus dem Toppen.

passt in die Hosentasche! Eine vernünftige Kamera nie!

Dann haben Sie wohl noch nie…

Eingetragen von
odysseus
(Inventar)
am Montag, 15. September 2014 - 18:29

…von der Sony RX100 oder der Ricoh GR gehört!

Eine

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. September 2014 - 19:57

vernünftige (!) Kamera ... 8-)

Oder...

Bild von Luke
Eingetragen von
Luke
(Stammgast)
am Montag, 15. September 2014 - 20:56

... von richtigen Hosen. Vielleicht eine Marktlücke: Hosen mit angenähtem Fotorucksack als Tasche!

Hosentaschenfreundlichkeit ist nicht alles

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. September 2014 - 21:35
Gast schrieb:

Nein? Dann wird nix aus dem Toppen.

Gegenüber der Lumix LX7 mit ihrem dramatisch kleineren Sensor hat die LX100 bei den Maßen nur marginal zugelegt. Das ist umso erstaunlicher, hat doch Panasonic bei der LX100 neben dem großen Sensor auch einen elektronischen Sucher integriert. Obwohl es ginge, trage ich meine LX7 auch nicht in der Hosentasche, sondern locker am dünnen Umhängeriemen oder in einer kleinen Gürteltasche (oder sonstwie). Eine "Belastung" ist weder die eine Transportlösung noch die Andere.

Das ist doch mal was!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. September 2014 - 14:34

Na das ist doch mal was! Design und technische Ausstattung scheinen top zu sein. Zumindest auf dem Papier. Freue mich dieses wunderschöne Stück einmal in die Hand zu nehmen. Könnte ein Nachfolger meiner geliebten GF1 werden.

Reisekamera

Bild von HENNIGArts
Eingetragen von
HENNIGArts
(Hausfreund)
am Dienstag, 16. September 2014 - 10:09

Panasonic hat hier eine wirklich tolle Kamera vorgestellt. Sie trifft meine Wünsche an eine kleine Reisekamera fast perfekt. Wenn ich mit noch etwas wünschen könnte, dann wäre es ein manueller Zoom, etwas mehr Tele und Spritzwasserschutz. Wer mit leichtem Gepäck unterwegs sein will und trotzdem anspruchsvolle Fotos (und sogar 4k Videos) mitbringen möchte, für den ist die LX100 mehr als einen Blick wert.

HENNIGArts

12 Megapixel

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. September 2014 - 16:16

es ist ausgesprochen gut zu sehen, dass hier ein Hersteller den Mut hat, solch eine Kamera mit 12 Megapixel anzubieten. Der 1 Zoll Sensor mit 20 Megapixel in vergleichbaren Kameras, ist völlig überzogen und hat schon bei Offenblende, bedingt durch den kleinen Pixelabstand, Beugungseffekte.

Die 12 Megapixel kommen der Bildqualität zugute und das Rauschen setzt entsprechend später ein als bein 1 Zoll Sensor. Ob der potentielle Kunde allerdings den nötigen Durchblick hat solch eine Kamera, statt einer 20 Megapixelkamera zu kaufen, wird sich zeigen müssen.

Tolles Leistungspaket - sicher nicht für jedermann

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. September 2014 - 21:18
Gast schrieb:

Ob der potentielle Kunde allerdings den nötigen Durchblick hat solch eine Kamera, statt einer 20 Megapixelkamera zu kaufen, wird sich zeigen müssen.

Ist mir egal, ich kaufe sie auf jeden Fall. Sollen die notgeilen Pixel-Erotiker ruhig glauben, dass man nur mit 20 Megapixeln fotografieren kann, die auf einen 1-Zoll-Sensor gequetscht sind. Ich weiß, dass man mit 12 bis 16 Mio. sauber aufbereiteten Pixeln in puncto Endformat des Fotos sehr, sehr weit kommt. Ich freue mich riesig, dass Panasonic den Mut hat, eine so durchdachte und klasse ausgestattete Kamera auf den Markt zu bringen, anstatt den Anbietern von 1-Zoll-Kompaktkameras hinterherzuhecheln. Ein mehr als würdiger Nachfolger für die einzigartige LX7.

Einfach nur geil

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. September 2014 - 16:58

Ein sehr schönes Teil. Gut gemacht, Panasonic.

Hosentasche??!!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. September 2014 - 17:19

eine Kamera gehört in eine Kameratasche!

Kein Grund zum wechseln

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. September 2014 - 18:23

Ich bleib bei meiner Canon G1X Mk.II, der Zoom-Bereich ist einfach besser!

Ein feines Teil

Bild von chris h
Eingetragen von
chris h
(Inventar)
am Montag, 15. September 2014 - 21:31

das die Latte für Kompaktkameras neu - und sinnvoll - definiert.

wow!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. September 2014 - 22:25

ja, die hat was - haben wollen!

mit eingefahrenem geht ja

Bild von Plaubel
Eingetragen von
Plaubel
(Ehrengast)
am Montag, 15. September 2014 - 23:22

mit eingefahrenem geht ja grad noch aber wenn es mal vorne so rauserigiert so flutschig-leicht als hätte es zehn austern intus ich mag es nicht sehen man denkt es ist doch technik ob die leute die so was bauen an schwänze gedacht haben im netz versuchen sie es immer in unerigiertem zustand zu zeigen ist ja wohl auch besser kann man sich nicht wirklich

Hm...

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 16. September 2014 - 07:30

Lassen Sie sich helfen mein Freund...

Plaubel schrieb: mit

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 16. September 2014 - 13:20
Plaubel schrieb:

mit eingefahrenem geht ja grad noch aber wenn es mal vorne so rauserigiert so flutschig-leicht als hätte es zehn austern intus ich mag es nicht sehen man denkt es ist doch technik ob die leute die so was bauen an schwänze gedacht haben im netz versuchen sie es immer in unerigiertem zustand zu zeigen ist ja wohl auch besser kann man sich nicht wirklich

Ist in der Anstalt heute wieder Internet-Tag?

Volltreffer Panasonic

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 16. September 2014 - 06:56

kommt hoffentlich auch als Leica D-Lux! Die mit dem Punkt! Her damit.

Tele

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 16. September 2014 - 12:15

mit I-Zoom geht sie bis knapp 150mm. Bei dem großen Sensor sollte das problemlos nutzbar sein.

Schon krass!

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 16. September 2014 - 13:18

Für MFT baut Panasonic kein Zoom lichtstärker als f2.8. Und hier kommt eins, fest verbaut, mit f1.7 - 2.8 über einen recht großen Brennweitenbereich.

Und der Neupreis dürfte wahrscheinlich UNTERHALB des 12-35/2.8 liegen.

Leider bei der Auflösung

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 21. September 2014 - 11:24

Zu kurz gesprungen.

SONY konfektioniert wohl den 1`` er nicht mit einem FT ähnlichen Socket und die eigene Fab kann (noch) nicht einen Prozess wie der von SONY auf einer größeren Fläche ausgeben. Aber das kommt sicher noch.

Sonst hat Pana alles supergut gemacht. Genau so stelle ich mir eine handige Kamera vor die meine analoge Hexar ersetzt. Das mit dem Sensor kriegt Pana im zweiten Anlauf auch noch hin - am besten gleich mit einem organischen Sensor anstatt diesem Metallplättchen üblicher Machart.