BENUTZERANMELDUNG

Metz mecablitz 52 AF-1 digital: Erstes Blitzgerät mit Touch-Display

Metz 52AF-1Mit dem 52 AF-1 bringen die Metz-Werke ein 250 Euro teures und recht lichtstarkes und umfangreich ausgestattetes Systemblitzgerät für Systemkameras von Canon, Nikon, Olympus, Pentax, Panasonic und Sony auf den Markt. Die Bedienung erfolgt - Premiere bei Systemblitzgeräten - mittels Touch-Display:

Metz hält laug GfK im ersten Halbjahr 2012 einen Marktanteil am Blitzgerätemarkt von 30 Prozent, die Erfolgsmodelle 44 AF-1 und 50 AF-1 zählen in ihren Ausführungen für die unterschiedlichen Kamerasysteme zu den fünf meistverkauften Blitzgeräten Deutschlands. Der neue 52 AF-1, der Hersteller sortiert ihn in seiner „gehobenen Mittelklasse“ ein, soll an diese Erfolge anknüpfen. Mit Leitzahl 34 (in Metern bei Iso 100) bei Blitzreflektorstellung 35 Millimeter und namensgebender Leitzahl 52 in maximaler Telestellung fällt die Blitzleistung relativ stark aus. Bemerkenswert ist die Controller-Funktion für die drahtlose Blitzsteuerung der Kamerahersteller.
 

Metz 52AF-1

Pressemitteilung der Metz-Werke GmbH & Co KG :
 

photokina Innovation 2012: mecablitz 52 AF-1 digital
 
Erstes Kompaktblitzgerät mit Touch-Display

Der mecablitz 52 AF-1 digital ist die Innovation des Jahres 2012 von Metz bei den Blitzprodukten. Alle Stärken des Vorgängermodells mecablitz 50 AF-1 digital wurden beibehalten und zusätzlich sind zahlreiche Weiterentwicklungen in das neue Modell eingeflossen. Das neue filigrane Design des 52 AF-1 Gehäuses ist eine konsequente Weiterentwicklung der Designfamilie des 44 AF-1. Die Leitzahl wurde auf 52 bei ISO 100/21° und 105 mm Brennweite angehoben. Das Highlight des 52 AF-1 ist schlichtweg ein neu entwickeltes Touch-Display. Als weltweit erstes Kompaktblitzgerät bietet der 52 AF-1 ein beleuchtetes und um 90 Grad drehbares Touch-Display. Besonders praktisch in der Bedienung und bei Aufnahmen im Hochformat. Wie alle mecablitz Systemblitzgeräte ist das neue Blitzgerät in unterschiedlichen Versionen erhältlich und perfekt auf die Digitalkameras der führenden Hersteller abgestimmt.

Bedienfreundliches Touch-Display
Erstmalig wird auf der photokina 2012 von Metz ein Kompaktblitzgerät mit integriertem Touch-Display vorgestellt. Durch direktes berühren der Display- Anzeige lässt sich das beleuchtete Grafik-Display des 52 AF-1 ganz einfach bedienen.
Bei Aufnahmen im Hochformat denkt das Display gleich mit und dreht das Touch-Display um 90 Grad. Somit lassen sich die Einstellungen auch in die- sem Format immer optimal erkennen und entsprechend, durch Berührung des Displays, die verschiedenen Funktionen des mecablitz 52 AF-1 praktisch einstellen.
 

Metz 52AF-1

 

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
Bei der Bildgestaltung sind mit dem neuen mecablitz 52 AF-1 digital nahezu keine Grenzen gesetzt. Er ermöglicht eine präzise, auf jedes einzelne Motiv zugeschnittene Lichtabgabe und liefert in allen Aufnahmesituationen reich lich Power. In Verbindung mit der verbesserten Hochleistungsblitzröhre wurden somit Leistung und Betriebssicherheit weiter optimiert. Vielfältige manuelle Eingriffsmöglichkeiten ergänzen den fotografischen Gestaltungsspielraum. Unterstützt von einem voll schwenkbaren Reflektorsystem, das zudem eine herausziehbare Reflektorkarte sowie eine Streuscheibe beinhaltet, er- öffnen sich nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für eine individuelle Lichtführung. Neben der neu integrierten Masterfunktion stehen auch die Slave-Funktion und die Servo-Funktion zur Verfügung. Damit lässt sich das neue Premium-Blitzgerät je nach Kameramodell in unterschiedlichen Betriebsarten einsetzen. Bei der Servo-Blitzauslösung ist keine Masterfunktion der Kamera notwendig, um den Blitz als weitere kreative Lichtquelle im Raum zu verwenden. Bei der Master / Slave-Funktion kommt der kameraspezifische drahtlose TTL-Remote Betrieb der jeweiligen Modelle zum Einsatz.
 
Hochleistungs-Kompaktblitz mit USB-Anschluss
Dank der USB-Schnittstelle des Metz mecablitz 52 AF-1 digital lassen sich Updates bequem via Internet durchführen. Aufgrund seiner hohen Leitzahl 52 bei ISO 100/21° und 105 mm Brennweite verfügt der 52 AF-1 digital nicht nur über reichlich Power, sondern lässt sich auch hervorragend zum indirekten Blitzen nutzen. Besonderer Clou: eine herausklappbare Reflektorkarte, die in den vertikal sowie horizontal dreh- und schwenkbaren Reflektor integriert wurde. Der 52 AF-1 mit einem Metallfuß (nicht in der Variante Sony) kann schnell und bequem am Blitzschuh der Kamera arretiert werden.
 
Unterschiedliche Versionen für Canon, Nikon, Olympus/Pan- asonic/Leica, Pentax oder Sony
Selbstverständlich lassen sich mit der jeweiligen Variante des mecablitz 52 AF-1 digital neben vielen anderen Sonderfunktionen, wie der Kurzzeitsynchronisation, auch die verfeinerten Blitzbelichtungstechniken des jeweiligen Kameraherstellers nutzen. So bietet der 52 AF-1 digital für Canon E-TTL und E-TTL II Blitzbetrieb – für Nikon i-TTL/, i-TTL-BL Blitzbetrieb – für Pentax P-TTL, für Olympus/Panasonic/Leica Four-Thirds-TTL-Betrieb und für Sony den ADI- Blitzbetrieb.
 
Metz mecablitz – Technik „Made in Germany”
Metz Blitzgeräte stehen für leistungsstarke Technik und verlässliche Qualität. Bereits seit 60 Jahren produzieren wir am Standort Deutschland. Damit nehmen wir eine besondere Stellung ein: Metz ist der einzige Hersteller für Kamera-Blitzgeräte, der Produkte in Europa entwickelt und produziert.
 
Je nach Modell bietet der Metz mecablitz 52 AF-1 die wichtigsten Sonderfunktionen von Canon (E-TTL und E-TTL II), Nikon (i-TTL und i-TTL-BL-Blitzbetrieb), Olympus/ Panasonic/Leica (Four- Thirds-TTL-Betrieb), Pentax (P-TTL) oder Sony (DSLR-ADI) Digitalkameras.
Unverbindliche Preisempfehlung: 249,- €
 

Technische Daten mecablitz 52 AF-1
Blitzleistung Hohe max. Leitzahl 52 bei ISO 100/21° und 105 mm
Hohe Blitzzahlen [z.B. 240 Vollblitze mit NiMH-Akkus (2100 mAh)]
Blitzfolgezeit 0,1 – 3,5 Sek. (je nach Energiequelle und Blitzleistung)
Grundausstattung Vertikaler (+90°) und horizontaler (300°) Schwenkreflektor
Beleuchtetes Touch-Display mit automatischer Drehfunktion 90°
Motorzoom für 24 - 105 mm Ausleuchtung
Integrierte Weitwinkelstreuscheibe für 12 mm Ausleuchtung
Ausziehbare Reflektorkarte
Einstell-Licht (Dauerlicht zur Prüfung des Schattenwurfs)
Integrierter Autofocus-Messblitz
Blitzbereitschafts- und Belichtungskontrollanzeige am Gerät und an Kamera
Blitzreichweitenanzeige im Grafik-Display
Automatische Geräteabschaltung
Metallfuß mit Schnellverriegelung (nicht Sony)
Sicher in die Zukunft Firmware-Update über integrierte USB-Buchse Kameraspezifische System-Blitzbetriebsarten
E-TTL- / E-TTL II- Blitzbetrieb (Canon)
i-TTL- / i-TTL-BL Blitzbetrieb (Nikon)
P-TTL- Blitzbetrieb (Pentax)
Four-Thirds-TTL- Blitzbetrieb (Olympus / Panasonic / Leica)
ADI- Blitzbetrieb (Sony)
Kameraspezifischer TTL-Remote-Betrieb (Master/Controller/Slave -Betrieb, abhängig von Kameratyp)
Servo-Blitzbetrieb
Standard-Blitzbetriebsarten TTL-Blitzbetrieb (nur digital)
Manueller Blitzbetrieb mit 22 Teillichtleistungsstufen
Servo-Blitzbetrieb mit Lernfunktionen
HSS – Kurzzeitsynchronisation
Synchronisation auf den 1. und 2. Verschlussvorhang
Manuelle Blitzbelichtungskorrektur bei TTL-Blitzbetrieb
Automatisches Aufhellblitzen
Energiequellen 4 x AA Alkali-Mangan oder Lithium-Batterien • 4 x AA NiMH-Akkus
Lieferumfang Bedienungsanleitung
Gürteltasche
Slave-Standfuß

 
 

(mts)

Leitzahl

Eingetragen von
uncas
(Liebhaber)
am Dienstag, 18. September 2012 - 22:25

Danke, dass Sie auf 35mm-Reflektorstellung umgerechnet haben. Früher war diese Angabe mal Norm. Leitzahlangabe bei maximaler Reflektorstellung ist m.E. Irreführung der Verbraucher.

Richtig

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 19. September 2012 - 06:15
uncas schrieb:

Danke, dass Sie auf 35mm-Reflektorstellung umgerechnet haben. Früher war diese Angabe mal Norm. Leitzahlangabe bei maximaler Reflektorstellung ist m.E. Irreführung der Verbraucher.

genau so isses.

Nicht ganz. Die Norm war

Bild von gromit
Eingetragen von
gromit
(Liebhaber)
am Freitag, 21. September 2012 - 23:07

Nicht ganz. Die Norm war ISO100 und 50mm Brennweite.

ciao,
gromit

Energiequelle

Eingetragen von
Gast
am Montag, 24. September 2012 - 13:23

"Energiequellen 4 x AA Alkali-Mangan oder Lithium-Batterien • 4 x AA NiMH-Akkus"
Eine echte Verbesserung wäre es, wenn hier die Hochleistungsakkus der Kamerahersteller eingesetzt werden könnten. Das hieße: Mehr Blitze in kürzeren Abständen und unterwegs genügt ein Ladegerät.

LeJeff

Darauf

Eingetragen von
Gast
am Montag, 24. September 2012 - 15:17

warte und urgiere ich schon jahrelang. Nur wären hier die Kamerahersteller primär gefordert - dann könnten sich Fremdhersteller schwer(er) verweigern.

Henne und Ei

Eingetragen von
Gast
am Montag, 24. September 2012 - 19:05

Um diese Warteschleife zu durchbrechen, kann ein Fremdhersteller m.E. ruhig vorangehen. Schließlich liefert er sich damit ein Argument für seinen Fremdblitz. Von den Abmessungen her gesehen ähneln sich die meisten Kameraakkus doch so sehr, dass ein entsprechendes Batteriefach gleich für mehrere Hersteller passen könnte. Auch ein Adapterkorb für Mignonzellen ist denkbar.

LeJeff

Das mit den propritären Akkus

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 25. September 2012 - 14:30

scheint mir das größte Hindernis für einen Fremdhersteller zu sein, weswegen ich hier vorrangig eine Bringschuld der Kamerahersteller sehe. Wenn dabei auch mal ein einheitlicher Akku-Standard herauskäme, umso besser. Jedenfalls: Vom Prinzip her sind wir uns einig.