Die Kamera ist ein bemerkenswertes Instrument. Lasse dich auf dein Motiv ein und die Kamera wird dich praktisch an die Hand nehmen.

— Margaret Bourke-White

Am 28.7.

  • 1970: Gründung der deutschen Sony-Niederlassung

BENUTZERANMELDUNG

Lumix G Vario 4,0-5,6/35-100 mm ASPH./O.I.S.

Foto Lumix G Vario 4,0-5,6/35-100 mm ASPH./O.I.S.Schrittmotor, Innenfokussierung, Bildstabilisator – Panasonics kompaktes neues Telezoom Lumix G Vario 4,0-5,6/35-100 mm ASPH./O.I.S. ist für Foto wie Video konzipiert:

Presseinformation von Panasonic Deutschland:

Tele-Zoom im Kompakt Format: LUMIX G Vario 4,0-5,6/35-100mm ASPH./O.I.S.
Panasonic erweitert sein Micro-FourThirds-Objektivangebot

Hamburg, September 2014 – Passend zur superkompakten LUMIX GM-Serie stellt Panasonic das äußerst handliche Tele-Zoom LUMIX G Vario 4,0-5,6/35-100mm ASPH./O.I.S. vor

Foto Lumix G Vario 4,0-5,6/35-100 mm ASPH./O.I.S.

Dank seiner teleskopartigen Konstruktion bleibt das neue Telezoom LUMIX G Vario 4,0-5,6/35-100mm ASPH./O.I.S. im Ruhezustand mit nur 50mm Länge bei 55,5mm Durchmesser und nur 135g Gewicht außergewöhnlich kompakt. Das handliche Tele-Zoom mit dem großen Brennweitenbereich entsprechend 70-200mm (KB) harmoniert ganz besonders mit den kompakten DSLM-Kameras der LUMIX GM-Serie, auf die es in seinem silbernen oder schwarzen Metall-Design abgestimmt ist.

Mit seinem Brennweitenbereich eignet sich das Tele-Zoom für Schnappschuss- und Portraitfotos ebenso wie für die optische Überbrückung auch größerer Distanzen, egal, ob in der Architektur- oder Naturfotografie. Die optische Konstruktion des LUMIX G Vario 4,0-5,6/35-100mm ASPH./O.I.S. besteht aus 12 Linsen in 9 Gruppen. Sie liefert einen gleichbleibend hohen Kontrast über das gesamte Bildfeld sowie ein hohe Auflösung über den gesamten Zoombereich. 2 Linsen aus ED-Gläsern minimieren störende Farbsäume. Eine asphärische Linse garantiert den Erhalt der hohen optischen Leistung bei gleichzeitig deutlicher Verkleinerung des gesamten Objektivs. Mehrfach vergütete Linsen verhindern störende Reflexe oder Geisterbilder.

Die von einem Schrittmotor angetriebene Innenfokussierung sichert im Zusammenwirken mit dem Kontrast-AF-System der LUMIX G Modelle die schnelle und präzise Scharfstellung bei Foto und Video. Der O.I.S.-Bildstabilisator schützt auch bei großen Abbildungsmaßstäben im Tele- und Nahbereich sicher vor verwackelten Bildern. 7 Blendenlamellen ergeben eine fast kreisrunde Öffnung und damit besonders bei größeren Blendenöffnungen ein schönes, weiches Bokeh in den unscharfen Motivbereichen. Ein robustes Metallbajonett garantiert die präzise und feste Verbindung zu allen Micro-FourThirds-Kameras.

Verfügbarkeit und Preis
Das LUMIX G Vario 4,0-5,6/35-100mm ASPH./O.I.S. wird ab Ende Oktober in Silber oder Schwarz erhältlich sein. Eine unverbindliche Preisempfehlung steht noch nicht fest.

 

MTF Lumix G Vario 4,0-5,6/35-100 mm ASPH./O.I.S.
 
 
Schnitt Lumix G Vario 4,0-5,6/35-100 mm ASPH./O.I.S.

 

Technische Daten Lumix G Vario 4,0-5,6/35-100 mm ASPH./O.I.S. (H-FS35100)
Anschluss Micro-FourThirds-Bajonett
Objektivkonstruktion 12 Elemente in 9 Gruppen (1 asphärische, 2 ED Linsen)
Bildwinkel diagonal 34°-12°
Brennweite 35-100 mm (70-200 mm KB äquivalent)
Lichtstärke f/4,0-5,6
Kleinste Blende f/22
Blendenaufbau 7 Lamellen, runde Öffnung
Kürzeste Entfernung 90 cm
Abbildungsmaßstab max. 0,11x (entsprechend 0,22x bei 35mm-KB)
Bildstabilisator O.I.S.
Fokussierung Schrittmotor
Filterdurchmesser 46 mm
Durchmesser x Länge 55,5 mm Ø x 50mm (Vorderkante bis Bajonettauflagefläche)
Gewicht ca. 135 g
Standard-Zubehör Frontdeckel, Rückdeckel, Streulichtblende

Stand: September 2014. Änderungen und Irrtum vorbehalten

 
(thoMas)
 

Prima!

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. September 2014 - 15:03

Endlich mal ein klassisches Telezoom in kompakter Ausführung (seit Jahrzehnten vermisst).

zusammen mit der GM 5

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. September 2014 - 18:24

zeigt Panasonic eindrucksvoll, dass sie die Meister der Miniaturisierung sind.

Auch das MTF Diagramm sieht eindrucksvoll aus.

Eindrucksvoll ja

Eingetragen von
Gast
am Montag, 15. September 2014 - 23:31
Gast schrieb:

Auch das MTF Diagramm sieht eindrucksvoll aus.

Hat nur leider nichts mit der Realität (Physik) zu tun: Die Beugungsgrenze liegt bei Blende 5.6, 550 nm, und 40 lp/mm bei 84%.

(vgl. http://www.photoscala.de/Artikel/Von-Megapixeln-Viel-hilft-viel, Bild 5)