Fotografie ist ein technisches Mittel, das schöpferischen Menschen die Möglichkeit gibt, sich auszudrücken.

— Arno Fischer

Kompakt-Flaggschiff: Stylus XZ-2

Foto Stylus XZ-2In der High-End-Kompaktklasse positioniert Olympus die Stylus XZ-2 (549 Euro), die mit außergewöhnlich hoher Bildqualität überzeugen will. Mittel dazu sind u.a. ein 12-Megapixel-Sensor und ein lichtstarkes Zoomobjektiv 1,8-2,5/28-112 mm (entspr. Kleinbild):

Die XZ-2 ist eine in Details verbesserte XZ-1. Gegenüber ihrer im Januar 2011 vorgestellten Vorgängerin fallen vor allem ins Auge: Leicht höhere Auflösung (12 statt 10 Megapixel; backlit CMOS), griffigeres Gehäuse aus Ganzmetall (wechselbare Griffschale), schwenkbarer Touch-Monitor mit 920.000 dots (vorher 610.000 dots ohne „touch“), Bildprozessor TruePic VI und Full-HD-Video 10800p (vorher 720p).
 

Foto Stylus XZ-2

Presseinformation der Olympus Deutschland GmbH:

Foto der Rückseite der Stylus XZ-2

Das neue STYLUS Flaggschiff

Ultra-lichtstark, ultra-einfach, ultra-hohe Qualität:
Die Olympus STYLUS XZ-2

Hamburg, 17. September 2012 – Der neue Top-Player in der High-End-Kompaktklasse trägt den Namen Olympus STYLUS XZ-2. Wie schon die preisgekrönte XZ-1 überzeugt auch die XZ-2 mit einer außergewöhnlich hohen Bildqualität, einer kompakten Bauweise und einem über den gesamten Zoombereich erstaunlich lichtstarken Objektiv. Darüber hinaus verfügt sie über anpassbare Steuerelemente. Perfekt für ambitionierte Fotografen, die eine genaue Vorstellung von dem gewünschten Bildergebnis haben. Zur Ausstattung gehören zudem ein neuer neigbarer Touchscreen, ein leistungsstarker TruePic VI Bildprozessor sowie eine Full-HD-Videofunktion. Und dank der FlashAir™-Kompatibilität lassen sich Bilder direkt in sozialen Netzwerken teilen. Die Olympus XZ-2 vereint optische Brillanz mit den manuellen Kontrollmöglichkeiten einer Systemkamera und dem unschlagbaren Komfort einer leichten Kompaktkamera. Sie wird ab Oktober 2012 für 549,00 € bzw. 699,00 CHF in schwarz erhältlich sein.

Trotz der 2 im Namen – ist sie die neue Nummer 1
Die XZ-2 ist der Hero der neuen Olympus STYLUS-Serie. Die mit einem extrem lichtstarken 4-fach-Weitwinkelzoom 1:1.8-2.5 i.ZUIKO DIGITAL (28-112 mm*) ausgestattete Kompaktkamera beeindruckt mit einer außergewöhnlichen Bildqualität und tollen Bokehs. Kurze, verwacklungsfreie Belichtungszeiten sind sogar bei schlechten Lichtverhältnissen möglich. Der 1/1,7 Zoll große High-Sensitivity-Backlit-CMOS-Sensor sowie der TruePic VI Bildprozessor, der auch in Olympus Systemkameras zum Einsatz kommt, sorgen für lebendige Farben, präzise Details und rauscharme Bilder auf höchstem Niveau – vom Makro mit einem Mindestaufnahmeabstand von nur 1 cm bis hin zu unendlich weiten Landschaften. Die XZ-2 bietet eine Lichtempfindlichkeit bis zu ISO 12800. Die Abstufung in dunklen und hellen Bereichen des Bildes ist sogar noch unter ungünstigen Bedingungen gut.

Foto der Stylus XZ-2

Maße einer Kompakten, Optionen einer Systemkamera
Bedienerfreundlichkeit wird bei der Olympus STYLUS XZ-2 groß geschrieben. Ein anpassbarer Hybrid-Steuerring ermöglicht einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Aufnahmeparameter für mehr Flexibilität und kürzere Vorbereitungszeiten. Ohne den Blick vom Motiv abwenden zu müssen, können mit Hilfe des Objektivrings im analogen Modus Zoom oder Fokus stufenlos justiert oder im digitalen Modus schrittweise Feinabstimmungen bei den Programmparametern vorgenommen werden. Der Wechsel von analogem zu digitalem Modus erfolgt ganz simpel über einen Schalter direkt neben dem Objektiv. Im digitalen Modus lassen sich Blende, Belichtungszeit und Programm-Shift sowie Blitz und Belichtungskorrektur anpassen. Eine zweite Taste auf der Rückseite der Kamera lässt sich mit den wichtigsten digitalen Funktionen belegen. Ein weiterer Bonus ist der schnelle Autofokus, der mit einer leichten Berührung auf dem neigbaren 3-Zoll-HyperCrystal-LCD (920.000 Pixel) aktiviert werden kann.

Kreativität inklusive, Extras verfügbar
Die XZ-2 bietet zahlreiche kreative Möglichkeiten, deren Ergebnisse sich ganz einfach in sozialen Netzwerken teilen lassen. 11 Art Filter können bei Full-HD-Videos und Fotos angewendet und die Aufnahmen kabellos via FlashAir™ SD™-Karte und Smartphone-Schnittstelle gepostet werden. Um die XZ-2 an die speziellen Bedürfnisse anzupassen, steht eine breite Palette an kreativem und praktischem Zubehör, darunter externe Blitzgeräte, elektronische Sucher, Taschen und ab Mitte November auch ein bis zu einem Druck entsprechend 45 m wasserdichtes Unterwassergehäuse (PT-054), zur Verfügung. Ein passender schwarzer Objektivdeckel (LC-63A), der mit Ein- und Ausschalten der Kamera automatisch öffnet und schließt, ist ebenfalls erhältlich.

Die Olympus XZ-2 wird ab Oktober 2012 für 549,00 € bzw. 699,00 CHF erhältlich sein.

XZ-2 – Hauptmerkmale:

Bildqualität
• 4-fach-Weitwinkelzoom: 1:1.8-2.5 i.ZUIKO DIGITAL (28-112 mm*)
• iHS-Technologie
• 12,3-Megapixel-BSI-CMOS-Sensor
• TruePic VI Bildprozessor
• Low-Light-Modus
• 1080p Full-HD-Videos
• Dual Image Stabilisation
• Multi-motion Movie IS
• HDR Backlight Adjustment

Foto der Oberseite der Stylus XZ-2

Bedienung
• Neigbares, berührungsempfindliches 3,0-Zoll-HyperCrystal-Display (920.000 Pixel)
• Touch-AF
• Manuelle Kontrolle
• Hybrid-Steuerring
• Live Guide und i-Auto

Kreativ & flexibel
• 11 Art Filter: Crossentwicklung, Diorama, Dramatischer Ton, Zartes Sepia, Körniger Film, Gemälde, Leichte Tönung, Blasse & helle Farben, Lochkamera, Pop Art und Weichzeichner
• Art Filter-Bracketing
• Accessory Port für den Anschluss von Zubehör, wie z. B. Blitz, elektronischer Sucher und Mikrofon

Speichern und Teilen
• SD-Kartenfach (SDHC™- und SDXC™-kompatibel, inklusive UHS-I-Unterstützung)
• Kompatibel mit Eye-Fi-Karten
• FlashAir™-kompatibel für den Transfer von Bildern an ausgewählte Smartphones und soziale Netzwerke
• Kostenloser Download von iOS- und Android-Software für das Bearbeiten und Teilen von Bildern in sozialen Netzwerken, via Smartphone und/oder Computer

Weitere Merkmale
• ISO-Werte bis 12.800
• Verschiedene Bildseitenverhältnisse (16:9, 3:2, 4:3 oder 1:1)
• Austauschbarer Griff (erhältlich in Rot, Beige und Violett)

* entsprechend 35-mm-Kamera
 

Foto Stylus XZ-2

 

Technische Daten XZ-2
Gehäusematerial Metall
Bildsensor Typ 1/1,7'' CMOS
Effektive Pixel 12 Megapixel
Volle Auflösung 12,76 Megapixel
Seitenverhältnis & Fläche 4:3
Prozessor TruePic VI
Bildstabilisator Sensor-Justierung
Modi Zweidimensional
Objektivbrennweite 6,0 - 24,0 mm; entspr. 35 mm: 28 - 112 mm
maximale Blendenöffnung 1,8 - 2,5
Optisches Zoom 4x
Live View Angezeigte Information: Aufnahmeinformation, Gesicht- /Augen-Erkennungs-Modus, Fokussiermodus, AF-Messfeld, AFBestätigung, Blende, Batterieladezustand, Belichtungskorrekturwert, Blitzintensität, Blitzmodus, Blitz-Status, Super FP, Histogramm, Eye-Fi-Voraussetzung, Verschlusszeit, Bereich der Spotmessung, Anzahl der speicherbaren Bilder, Weißabgleich, Tonregler
AF-Typ Kontrasterkennungssystem
Sucherbildfeld 100 %
3D-Wasserwaage Detektion 2 Achsen
Monitor-Typ Schwenkbares LCD; Interaktives Bedienfeld
LCD-Größe 7,6 cm / 3.0''
Auflösung 920.000 Punkte
Farbbalance +/- 7 Level
Helligkeitseinstellung +/- 7 Level
Fokussiersystem Kontrast-AF-System
Fokusbereiche 35 Punkte / Automatische und manuelle Auswahl
AF Speicher Ja, Bei Single-AF-Modus gesperrt bis zum ersten Druckpunkt des Auslösers
Modi Manueller Fokus, Single AF, Kontinuierlicher AF, AF Tracking, Gesichtserkennung AF, Supermakro-Modus
AF Hilfslicht Ja
Standard-Modus 0,6m - ∞ (Weitwinkel) / 0.6m - ∞ (Tele)
Makro-Modus 0,1m - ∞ (Weitwinkel) / 0.3m - ∞ (Tele)
Belichtungsmessung TTL-Offenblendungs-Belichtungsmessung
Messbereich 0 - 20 LW Digitale ESP-Messung, mittenbetonte Integralmessung, Spotmessung
Modi ESP Spotmessung, Spotmessung, Mittenbetonte Integralmessung, Fokusbereiche, Schatten
Belichtungssystem Programmautomatik, Verschlusszeitvorwahl, Blendenvorwahl, Manuell, i-Auto, Aufnahmeprogramme, Video, Art Filter
Belichtungskorrektur +/- 3 LW (1/3 Schritte)
Belichtungsreihe 2 / 3 Bilder (+/- 1/3, 2/3, 1 LW-Schritte)
Verbesserungsfunktion Mechanischer Bildstabilisator, Gesichtserkennung, Schattenaufhellung
Anzahl der Aufnahmeprogramme 16
Modi Porträt, e-Porträt, Landschaft, Nachtaufnahme, Nachtaufnahme mit Porträt, Sonnenuntergang, Sport, Dokumente, Panorama, Feuerwerk, Strand und Schnee, Unterwasser-Nahaufnahme, Mehrfachbelichtung, Unterwasser-Weitwinkel, HDR Backlight
Art Filter Crossentwicklung, Modellbau, Dramatic Tone, Gentle Sepia, Körniger Film, Key Line, Leichte Tönung, Blasse & helle Farbe, Lochkamera, Pop Art, Weichzeichner
Variation / Effekt Vorhanden
Mehrfachbelichtung Max. Anzahl von Bildern: 2 Bilder
Bildkompositionshilfe Live View
Empfindlichkeit Auto ISO 100 - 12800 (wählbar, ISO 100 - 1600 voreingestellt); Manuell ISO 100 - 12800 (einstellbar in 1/3-EV-Schritten)
Selbstauslöser 12 s / 2 s
Verschlusszeiten 1/2000 - 60 s (bis zu 16 Min. im Bulb Modus)
Weißabgleich AUTO WB System
Sofort-Weißabgleich 2 Einstellungen können individuell angepasst werden, Weißabgleichskorrektur +/- 7 entlang der A-B-/G-M-Achse (in Auto, voreingestelltem und Sofort-Weißabgleich)
Benutzerdefinierter Weißabgleich Eine Einstellung kann auf Kelvin-Temperatur programmiert werden (2.000 K - 14.000 K)
Voreinstellungen Kunstlicht, Fluoreszierendes Licht 1, Sonnenlicht, Blitzgerät, Wolken, Schatten, Unter-Wasser-Auto
Dateiformate RAW 12 Bit; RAW & JPEG, gleichzeitige Aufnahme; JPEG
Seitenverhältnis 4:3 / 3:2 / 16:9 / 6:6
Serienbildaufnahme Geschwindigkeit 5 Bilder pro Sekunde
Farbraum sRGB / AdobeRGB
Schärfe + Kontrast 5 Level
Sättigung 5 Level
Schwarzweiß-Filter Gelb, Orange, Rot, Grün, Monoton Sepia, Blau, Violett oder Grün im Schwarz-Weiß-Modus
Bildmodi Vivid, Natural, Muted, Black & White,
Abstufung 4 Level (Auto, High Key, Normal, Low Key)
Bildbearbeitung RAW-Dateien bearbeiten, Rote-Augen-Korrektur, Sepia, Größe ändern, Farbsättigungskorrektur, Schattenaufhellung, Beschneiden, e-Porträt, Seitenverhältnis
Videoaufnahme Aufnahmeformat MOV(MPEG-4AVC/H,264)
Verwacklungsreduktion Ja, Digitale Bildstabilisation
HD-Videoqualität 1080P / 30 Bilder pro Sekunde; Aufnahmedauer: 29 Min.; 720P 30p, 9Mbps (MOV) 29 Min.; Bildrate 30 Bilder pro Sekunde
Art Filter Crossentwicklung, Modellbau, Dramatic Tone, Gentle Sepia, Körniger Film, Key Line, Leichte Tönung, Blasse & helle Farbe, Pop Art, Lochkamera, Weichzeichner
Tonaufnahmesystem Internes Mikrofon Stereo; Externes Mikrofon Optional
Aufnahmeformat Stereo PCM/16 Bit, 44,1 kHz, Wave Format
Bild/Tonkommentar 4 s
Bildgröße RAW 3968x2976 / Groß 3968x2976 Fein (Kompression 1/4); 3968x2976 Normal (Kompression 1/8); Mittel 2560x1920 Normal (Kompression 1/8) / Klein 1280x960 Normal (Kompression 1/8)
Bilder anzeigen Index, Kalender, Zoom, Diashow, Video, Einzelbild
Automatische Bilddrehung Ja
Histogrammanzeige im Wiedergabemodus Ja
Aufnahmeinformation Aus / An
Löschschutz Ja
Eingebauter Blitz Typ: Pop-up
Modi AUTO, TTL-Auto, Manuell
Externe Blitzsteuerung TTL Auto für geeignete Olympus Blitzgeräte, automatisch oder manuell
Modi Auto, Rote-Augen-Korrektur, Blitzsynchronisation mit langer Verschlusszeit und Rote Augen Korrektur, Blitzsynchronisation mit langer Verschlusszeit, Aufhellblitz, Manuell
Kabellose Blitzkontrolle Steuerungsmethode: Auslösung über integrierten Blitz
Kompatibler externer Blitz FL-36R, FL-50R, FL-300R, FL-600R
Modi Auto, FP TTL Auto, FP ManuellAuto, FP TTL Auto, FP Manuell
Stromversorgung Akku LI-90B Lithium-Ionen-Akku
Stromsparmodus Verfügbar (1 min, 3 min, 5 min)
Live View-Aufnahme Ca,310 Bilder (100% mit Live View)
Speichermedien SD-Kartenfach (SDHC-, SDXC-, UHS-I-kompatibel), Klasse 6 für Video empfohlen
HDMI™ Micro-Stecker (Typ D)*
Hi-Speed USB 2.0 Ja
Kombinierte V- & USB-Schnittstelle Ja, NTSC oder PAL wählbar
Weitere Funktionen Panoramafunktion Smart Panorama
Abmessungen (BxHxT) 113 x 65,4 x 48 mm
Gewicht 346 g (Inklusive Akku und Speicherkarte)
Sonstiges Griff wechselbar

Änderungen in Technik, Design und Ausstattung vorbehalten.
 

(thoMas)
 

Schön.

Eingetragen von
Gast
am Montag, 17. September 2012 - 12:09

Aber nicht einmal halb so interessant und innovativ wie Sony's RX100, außerdem ist der Preis für das gebotene zu hoch.

-O

Design-Wandel

Eingetragen von
Gast
am Montag, 17. September 2012 - 12:50

Langsam nähert sich Olympus (et. al.) dem ursprünglichen Lumix-Design

Nicht uninteressant das Ganze ...

Eingetragen von
Gast
am Montag, 12. November 2012 - 21:36

Aber das "Tele"-Objektiv mit 112 mm empfinde ich als etwas mickrig. Da hatte meine uralte Olympus Camedia C-70 (auch eine Kompakte ähnlicher Größe) schon mehr. Ich denke, ein 5- bis 6-fach Zoom darf bei einer solchen Kamera schon rein.

Ja, und jetzt noch mal

Eingetragen von
Gast
am Montag, 17. September 2012 - 14:13

das Ganze mit dem SONY 1" Sensor und gleicher Auflösung wie dieselbige, dann ist das Ding der absolute Megahit. Zusammen mit dem aufsteckbaren EVF braucht man eigentlich selten mehr Kamera, als das dann gebotene.

Nachdem SONY und Olympus jetzt, soweit ich das verstanden habe, wechselseitig verbandelt sind, kann das ja bei der nächsten Ausgabe schon die Wirklichkeit werden. SONY kann auf jeden Fall von der Kompetenz von Olympus profitieren. Man darf gespannt sein.

Was soll daran

Eingetragen von
Gast
am Montag, 17. September 2012 - 16:05

der Megahit sein? Ich habe grade meine XZ-1 verschenkt und trauere ihr keine Träne nach. Die RX100 stellt diese Bastelei sowas von in den Schatten...

Witzig

Eingetragen von
Gast
am Montag, 17. September 2012 - 16:01

Epson gibt nach 30 Jahren den weltbekannten Produktnamen Stylus auf und Oly führt ihn ein. Frag mich nur, was eine Kompaktknipse mit einem Füller zu tun hat.

Das Vorbild ist Fuji

Eingetragen von
Gast
am Montag, 17. September 2012 - 16:58

weil Belichtungskorrektur mit Rad direkt wählbar. Ohne dies ist m.E. alles nur knipsen.

Das habe ich noch nie kapiert

Eingetragen von
Gast
am Montag, 17. September 2012 - 18:41

was die Belichtungskorrektur soll. Entweder ich vertraue auf den Belichtungsmesser, dass er die passende Zeit einstellt -- oder ich stelle die Zeit direkt ein. Warum ich einen Fehler mit einem Fehler korrigieren soll, erschliest sich mir beim besten Willen nicht...

Oh

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 13. November 2012 - 14:25
Gast schrieb:

was die Belichtungskorrektur soll. Entweder ich vertraue auf den Belichtungsmesser, dass er die passende Zeit einstellt -- oder ich stelle die Zeit direkt ein. Warum ich einen Fehler mit einem Fehler korrigieren soll, erschliest sich mir beim besten Willen nicht...

endlich mal einer mit Verstand ... anber andererseits: Stell Dir vor, Kameras ohne Korrekturfunktionen - da kennt sich dann ja gar keiner mehr aus. ;-)