Die Fotografie hat das Recht und die Verdienste, unsere Anerkennung als die Kunst unseres Zeitalters zu finden.

— Alexander Rodchenko

BENUTZERANMELDUNG

Fujifilm entwickelt spiegellose Systemkamera (aktualisiert)

Mit dürren Worten kündigt Fujifilm das nächste spiegellose Kamerasystem an. Die Japaner wollen im Frühjahr 2012 eine Systemkamera mit Wechselobjektiven auf den Markt bringen. Spezifikationen, geschweige den Preise, nennt das Unternehmen noch nicht:

Die kurze Meldung der Fujifilm Electronic Imaging Europe GmbH:

FUJIFILM kündigt spiegelloses Kamerasystem an

Markteinführung eines Kamerasystems mit Wechselobjektiven im Frühjahr 2012.

Kleve, 05. Oktober 2011
– FUJIFILM hat heute die Markteinführung eines spiegellosen Kamerasystems bekannt gegeben. Shigetaka Komori, President and Chief Executive Officer, FUJIFILM Corporation, kündigte auf einer Pressekonferenz in Tokio an: „FUJIFILM wird im Frühjahr 2012 ein spiegelloses Kamerasystem mit Wechselobjektiven einführen. Die klare Zielsetzung bei der Entwicklung der Objektive, des Sensors und der Prozessor-Technologie ist es, die höchste Bildqualität zu erreichen.“

Detaillierte Informationen zu den technischen Spezifikationen und zur unverbindlichen Preisempfehlung werden zeitnah vor der Markteinführung bekanntgegeben.

Weitere Informationen über die FUJIFILM Electronic Imaging Europe GmbH und über ihre Produkte finden Sie im Internet unter www.fujifilm-digital.de.

 

(thoMas)
 

Nachtrag (5.10.2011; 14:00 Uhr): Wie die in Kleve beheimatete Fujifilm Electronic Imaging Europe GmbH auf Nachfrage mitteilte, ist über das oben Gesagte hinaus nichts weiter bekannt bzw. es wird noch nicht mehr kommuniziert. Shigetaka Komori hat eine Anmerkung auf einer Pressekonferenz gemacht, aber weder etwas zu den Spezifikationen gesagt, noch Bilder oder Grafiken zu Aussehen und Technik gezeigt.

Wir werden selbstverständlich berichten, sowie wir Konkreteres in Erfahrung bringen.
 

Abwarten

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 13:13

Wann ist denn endlich die kleine Nikon lieferbar? Gestern gab es in Düsseldorf nur eine Prospektinformation (DIN A4). Warten wir eben noch...

Und was hat Ihr beitrag nun

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 13:54

Und was hat Ihr beitrag nun mit diesem thema zu tun?

na offenbar rein garnichts

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 16:10

Was aber diesen Nikon-Plunder betrifft, welchen die Welt nicht braucht, den wird sich obiger Kommentator vermutlich selbst nicht kaufen.

Zielgruppe

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 19:12

...aber meine Frau möchte die. Sie belastet sich in der Freizeit nicht gerne mit schweren Kameras. Übrigens für die kleine Nikon die richtige Zielgruppe.

Gast schrieb:

Was aber diesen Nikon-Plunder betrifft, welchen die Welt nicht braucht, den wird sich obiger Kommentator vermutlich selbst nicht kaufen.

???

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 16:44

Raten Sie `mal?

Gast schrieb:

Und was hat Ihr beitrag nun mit diesem thema zu tun?

Ach Peter,

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 15:06

die kleine Nikon ist im Vergleich zu den etablierten spiegellosen Systemen so unnötig wie Fliegenschiss am Küchenfenster. Bisher hast immer schön gegen die Spiegellosen gewettert, aber kaum kommt Nikon mit irgendeiner Krücke an Markt wird hier die Werbetrommel geschlagen...

Probleme

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 16:47

"an markt", dahinter ein Kommafehler. Immer noch Rechtschreibprobleme? War ja auch ein schwieriger Text.

Gast schrieb:

die kleine Nikon ist im Vergleich zu den etablierten spiegellosen Systemen so unnötig wie Fliegenschiss am Küchenfenster. Bisher hast immer schön gegen die Spiegellosen gewettert, aber kaum kommt Nikon mit irgendeiner Krücke an Markt wird hier die Werbetrommel geschlagen...

Ach Peter...

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 12:24

Der hat jetzt aber wirklich gesessen...

Was ist das?

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 14:46

Und wer braucht das?

Vorfreude

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 16:10

Jetzt weiß ich mehr. Nikon tourt mit der "Spiegellosen" durch die Republik und zeigt sie den erwartungsvoll gestimmten Händlern. Bereits am kommenden Samstag haben die einen Stand während der Fotomesse in der Stadthalle Dinslaken. Nix wie hin. Hoffentlich bringen die Düsseldorfer auch den AIS-Adapter mit. Canon, Fuji und Sony sind auch vertreten.

Gast schrieb:

Wann ist denn endlich die kleine Nikon lieferbar? Gestern gab es in Düsseldorf nur eine Prospektinformation (DIN A4). Warten wir eben noch...

???????????????

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 21:49
Gast schrieb:

Nix wie hin. Hoffentlich bringen die Düsseldorfer auch den AIS-Adapter mit.

?????????????????
Für Reste-Rampen!!!!!!!!!

lt. meinem Händler ab dem

Eingetragen von
Gast
am Montag, 10. Oktober 2011 - 07:58

lt. meinem Händler ab dem 31.Oktober 2011

Nix für Nex

Eingetragen von
Gast
am Montag, 10. Oktober 2011 - 14:05

Bei Foto-Wolff in Dinslaken am 8. Oktober, Nikon war anwesend und brachte neben dem Kameraprogramm (einschließlich V1) das Supertele AF-S Nikkor 4/600 mm mit. Da haben die Amateure mit ihren bunten LuNix- und Sony-Nix-Kameras aber feuchte Augen bekommen.

Gast schrieb:

lt. meinem Händler ab dem 31.Oktober 2011

Is klar Peter...

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. Oktober 2011 - 12:26

Die armen Amateure - standen um die Gruppe ausgesuchter Top-Profi-Fotografen bei Foto Wolf herum und bekamen schwitzige Hände als der Weltfotograf von 1948 (Peter B) seine vom Schleppen alter Vitrinen-Nikons schwieligen Hände über die sanften Rundungen der V1 gleiten ließ. Für die ganz hartgesottenen Fanboys verteilte Foto Wolf Fotowesten in modischem beige, bei denen sich die extralangen Ärmelchen zusammenknoten lassen.

Zitat Nikon @ Facebook:

Zitat:

A photographer is only as good as the equipment he uses.

Solche Sprüche, die lächerlichen Knipsbildchen auf Eurer Homepage und viele andere Erfahrungen mit Nikonfotografen bestätigen mir immer wieder: Nutzer der gelben Marke zwar mehrheitlich überdurchschnittlich schlechte Fotgrafen, dafür aber auch überdurchschnittlich Laberköpfe. Selbst bei eingefleischten Leicaianern ist das Qualitätsniveau wesentlich höher. Gemäß dem Zitat von Nikon bedeutet das auch nix Gutes in Bezug auf die Produktqualtiät.

X100 mit Wechseloptiken?

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 13:40

Ne X100 mit Wechseloptiken, am Besten noch Leica-kompatibel. Das wärs. Ok, man wird ja noch träumen dürfen...

Guten morgen Fuji

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 14:07

besser spät als nie.

Aber es wird natürlich wieder eine eigene Sosse, kompatibel zu nichts anderem...
und wer soll das dann kaufen?

Hab gerade die Sony Nex 5n bekommen, das wird schwer für Fuji sich mit dem rauscharmen Sensor zu messen - das geht nur über besser Objektive und eine handlichere, logischere Kamera -
das sollte zu schaffen sein, denn die Nex ist eher ein Spielzeug mit tollem Sensor ohne tolle Objektive.
Der beste Komromiss, wenn man kein High-ISO braucht ist für mich die Olympus Pen3, superschnell, logisch, viele tolle Objektive.

Und das Nikon da irgendetwas besser kann - sieht nicht so aus die 1 wird die Fotografie in dieser Form wohl nicht weiterbringen... vielleicht die Filmer...

Unglaublicher Neuigkeitswert!

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 14:34

Man kann Fujifilm ja verstehen. Bevor alle eine NEX7 kaufen. Ein bisschen Verunsicherung gefällig?
Und einige von denen, die auf eine digitale Leica CL warten, will man so auch noch verunsichern.
Jetzt wissen wir also ganz offiziell, dass es nach der X100 und X10 noch eine logische Weiterentwicklung geben wird. Prima! Wer hätte das gedacht, auch nur geahnt?

träumen!

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 15:00

Da Fuji ja bei seinen großen Gehäusen auf Nikon zurückgegriffen hat, wäre noch ein Nikon Adapter denkbar. Dieser würde das Auflagemaß überbrücken und gleichzeitig auch eine automatische Fokus und Blendensteuerung ermöglichen.
(Träumen muss ja noch erlaublt sein!)

.

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 15:08

Fuji hat sich zur Vorstellung der x100 ja verblümbt geäußert, dass man bei einem Erfolg über einen Ausbau des Systems nachdenken könnte...
Falls sie es schaffen, den Hybridsucher zoomfähig zu kriegen, wäre das natürlich der Hammer.
Und warum Leica-Bajonett? Die wären ja schön blöd.

Gast schrieb: Ne X100 mit

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 15:10
Gast schrieb:

Ne X100 mit Wechseloptiken, am Besten noch Leica-kompatibel.

Also manuelle Blende, manueller Fokus, keinerlei Elektronikübertragung?

Alternative

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 16:48

Dann doch lieber die kleine Nikon.

Gast schrieb:

Ne X100 mit Wechseloptiken, am Besten noch Leica-kompatibel. Das wärs. Ok, man wird ja noch träumen dürfen...

Na klar Peter...

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 12:30

Kauf dich das Dingen. Reicht für dich und deine Nikonfreunde dicke aus.

Wo sind die Tabletten?

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 23:54

Leica? Das endet eher als Albtraum.

Gast schrieb:

Ne X100 mit Wechseloptiken, am Besten noch Leica-kompatibel. Das wärs. Ok, man wird ja noch träumen dürfen...

Langsam...

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 14:22

...wird es etwas eng für Canon und Nikon, denn beide spielen in dem Zukunftsmarkt nicht mit.

Nikons lächerliche 2.7crop Kamera ist was für kleine Japanerinnen, Canon hat noch gar nichts am Start.

SONY rollt mit den neuen NEXen schon jetzt den Markt von unten auf.

vor Fuji würde ich auch zittern ...

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 18:13

wenn ich Canon wäre! ROFL!

Bisher war doch alles, was mit X beginnt, ein Mega-Flop ... die eine hat kein Zoom (X100), die andere hat zwar ein Zoom, aber nur einen Kompaktknipsen-Sensor (X10) und jetzt noch eine "X1" ? mit den nächsten inkompatibel-zu-allem-Wechsel-Objektiven! So wird das niX, Fuji!

Was sich am globalen Markt dagegen wie irre verkaufen würde und was Fjui bringen sollte und könnte, weil sie auf keinerlei DSLR-Verkäufe achten müssen:
* ein ultrakompaktes, leichtes Gehäuse mit best-in-class APS-C Sensor [der aus der NEX-5N wäre fein] + Elektronik + Firmware,
* mit Hybrid-AF [C-AF +PD-AF wie in den Nikon 1]
* mit Einbaublitz, ohne Blitzschuh
* mit Klipp-Klapp-Schwenkdisplay,
* mit zeitgemässem Design statt Retro-Schmonzes, und mit gutem Griff vorne,
* mit allen für Fotografen notwendigen Bedienelementen (z.B. ein Einstellrad hinten und eines vorne)
* mit nochmals besserem EVF als die NEX7
und vorne dran ...
* KEIN Wechselbajonett
* KEINE unflexible Megaflop-WW-Festbrennweite (X100, Sigma DP#, Leica X1, etc. etc.), sondern
* ein optisch hochklassiges und doch ultra-kompaktes (falt-/einfahrbares) 4x Zoom ... sagen wir ein 17-70mm/2.8-4.0
... zum Preis von 499,- Euro.
DAS würde sich global millionenfach verkaufen, auch wenn es nur in schwarz und nicht auch in rot und schweinchenrosa verfügbar wäre!
Es wäre das ziemlich augenblickliche Ende aller "Einsteiger-DSLRs" und der schwächer ausgestatteten "kompakten Systemkameras" (Nikon J1, V1, alle derzeitigen PENs, alle derzeitigen Panas, Sony NEX-3 und NEX-5/N)

Auch eine kompakte Cam wie die Nikon 1 mit 1-Zoll Sensor, aber ohne Wechselbajonett und dafür mit 10x Super-Zoom würde sich sehr gut verkaufen. Wegen dem kleinen Sensor dann eben um € 299,- ohne EVF [J1-Killer] oder um € 399,- mit EVF [V1-Killer].

DAS wäre einmal eine Ansage, darauf warte ich! :-)

Ist das jetzt so eine Art

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 22:43

Totschlagveranstaltung, wer hat den größten Hammer in der Faust, oder was?
Der XXX-irgendwaskiller? Was für ein kindischer Quatsch!

Es gibt eben unterschiedliche Ausprägungen für unterschiedliche Nutzergruppen. Wenn man sich die X10 anschaut, kann man inzwischen - nach einer lange Periode der Irrungen und Wirrungen bei Fuji - feststellen, dass Fuji ganz offensichtlich seinen Weg gefunden hat. Das Kameradesign ist tatsächlich (wohltuend) traditionell, aber sehr gut gestaltet und hochwertig ausgeführt, aber nicht zu den ausgerasteten Preisen von Leica (beispielsweise). Wenn zur X10/X100 jetzt noch ein analoges Wechseloptiksystem anschließt, ist die Sache rund. Man darf davon ausgehen, dass das aller Wahrscheinlichkeit nach ein APX-C-Sensor sein wird, für den es dann auch jede Menge andere, adaptierte Objektive geben wird. Oder Fuji besinnt sich der Mitgliedschaft zu FT und bringt einen entsprechenden Formfaktor heraus, was den Vorteil hätte, dass entsprechende Objektive auch für andere FT-Kameras zur Verfügung stehen würden. Und dass Fuji hochwertige Objektive bauen kann, ist definiv klar.

Also, es kann nur spannend werden.

Ich muss mich korrigieren:

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 09:28

Die neue Spiegellose wird nach photorumors.com keine APS-C sondern eine KB oder noch größere Kamera (digitales MF). Die wäre dann die erste Großsensorkamera ohne Spiegelreflexsucher und entsprechender Auflösung. Respekt Fuji!

Gast schrieb: Die neue

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 09:37
Gast schrieb:

Die neue Spiegellose wird nach photorumors.com keine APS-C sondern eine KB oder noch größere Kamera (digitales MF). Die wäre dann die erste Großsensorkamera ohne Spiegelreflexsucher und entsprechender Auflösung. Respekt Fuji!

Nee. Fujifilm hat nur gesagt, dass die _Bildqualität_ besser sein soll als die einer KB-Vollformaterin. Von der Sensorgröße war nicht die Rede.

O.K.

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 10:37

Auch gut. Mir persönlich sind kleinere, aber gut funktionierende Sensoren und die daraus resultierende Peripherie ohnehin lieber.

Abwarten

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 09. Oktober 2011 - 18:33

Eine Fuji ohne Spiegel? Die könnt` ihr behalten, dann warte ich eben auf die Nikon D800.

Gast schrieb:

Die neue Spiegellose wird nach photorumors.com keine APS-C sondern eine KB oder noch größere Kamera (digitales MF). Die wäre dann die erste Großsensorkamera ohne Spiegelreflexsucher und entsprechender Auflösung. Respekt Fuji!

Kleiner Scherz

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 19:15

Die Produktplaner von Canon und Nikon wachen jeden Morgen angsterfüllt auf: Was wird Sony uns noch vorsetzen? (Hi-hi) ....

Gast schrieb:

...wird es etwas eng für Canon und Nikon, denn beide spielen in dem Zukunftsmarkt nicht mit.

Nikons lächerliche 2.7crop Kamera ist was für kleine Japanerinnen, Canon hat noch gar nichts am Start.

SONY rollt mit den neuen NEXen schon jetzt den Markt von unten auf.

Echt nur ein SCHERZ!

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 21:56

[quote=Gast]Die Produktplaner von Canon und Nikon wachen jeden Morgen angsterfüllt auf: Was wird Sony uns noch vorsetzen? (Hi-hi) .... [quote=Gast]
Nein immer diese Scherzbolde!

Das ist wirklich nix

Eingetragen von
Gast
am Samstag, 08. Oktober 2011 - 21:06

Heute konnte ich den ganzen Müll mit den elektronischen Suchern in Ruhe begutachten: Panasonic-Leica, Nikon V1 und Nex, das ist alles nix. Wirkt auf mich wie ein schlecht eingestelltes TV-Gerät. Mögen uns Canon, Nikon und Pentax noch lange Kameras mit einem richtigen Spiegel erhalten...

Gast schrieb:

...wird es etwas eng für Canon und Nikon, denn beide spielen in dem Zukunftsmarkt nicht mit.

Nikons lächerliche 2.7crop Kamera ist was für kleine Japanerinnen, Canon hat noch gar nichts am Start.

SONY rollt mit den neuen NEXen schon jetzt den Markt von unten auf.

Wirkt nicht nur so

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 09. Oktober 2011 - 08:05

Ist auch so. 8-)

Gast schrieb: Heute konnte

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Sonntag, 09. Oktober 2011 - 11:46
Gast schrieb:

Heute konnte ich den ganzen Müll mit den elektronischen Suchern in Ruhe begutachten: Panasonic-Leica, Nikon V1 und Nex, das ist alles nix. Wirkt auf mich wie ein schlecht eingestelltes TV-Gerät. Mögen uns Canon, Nikon und Pentax noch lange Kameras mit einem richtigen Spiegel erhalten...

Na ja, als Müll würde ich EVF nicht bezeichnen. Ich benutze beide Systeme und komme damit gut klar, auf jeden Fall kann man damit arbeiten. Aber einige Nutzer sind vielleicht auch nicht so flexibel wie ich.

Der Spaniel. Wau!

"Arbeiten??"

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 09. Oktober 2011 - 18:30

"Arbeiten???" Mit diesen Knipskisten?

Der Spaniel schrieb:
Gast schrieb:

Heute konnte ich den ganzen Müll mit den elektronischen Suchern in Ruhe begutachten: Panasonic-Leica, Nikon V1 und Nex, das ist alles nix. Wirkt auf mich wie ein schlecht eingestelltes TV-Gerät. Mögen uns Canon, Nikon und Pentax noch lange Kameras mit einem richtigen Spiegel erhalten...

Na ja, als Müll würde ich EVF nicht bezeichnen. Ich benutze beide Systeme und komme damit gut klar, auf jeden Fall kann man damit arbeiten. Aber einige Nutzer sind vielleicht auch nicht so flexibel wie ich.

Der Spaniel. Wau!

Hast noch nicht gesehen

Eingetragen von
Gast
am Montag, 10. Oktober 2011 - 08:07

wie sich Hunde selbst an einem toten Stück Gebein abarbeiten können ...

Sehe ich genauso...

Eingetragen von
Gast
am Montag, 10. Oktober 2011 - 01:47

wobei die NEX-7 und a77 signifikant bessere Sucher haben sollen. Werde sie mir mal ansehen. Und wenn die auch nix sind, dann weiss ich, was ich zu tun habe (nein, nicht zu Canon oder Nikon wechseln).

Aber auch

Eingetragen von
Gast
am Montag, 10. Oktober 2011 - 10:27

zwischen deren Auflösung und dem des menschlichen Auges liegen nochmals 2 Zehnerpotenzen ...

Alternative

Eingetragen von
Gast
am Montag, 10. Oktober 2011 - 12:36

Pentax baut auch gute Spiegelreflexkameras, die freuen sich über jeden neuen Kunden.

Gast schrieb:

wobei die NEX-7 und a77 signifikant bessere Sucher haben sollen. Werde sie mir mal ansehen. Und wenn die auch nix sind, dann weiss ich, was ich zu tun habe (nein, nicht zu Canon oder Nikon wechseln).

Aber keine

Eingetragen von
Gast
am Montag, 10. Oktober 2011 - 16:11

mit Kleinbildformat-Sensor. Und damit nützt mir Pentax nix.

Suchet, so werdet ihr finden

Eingetragen von
Gast
am Montag, 10. Oktober 2011 - 20:01

Dann bleiben nur noch Canon und Nikon. Sony ist völlig indiskutabel, Leica nur Messsucher. Viel Freude bei der Auswahl...

Gast schrieb:

mit Kleinbildformat-Sensor. Und damit nützt mir Pentax nix.

Schön

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. Oktober 2011 - 07:28

dass man sich zukünftig so einfach vom blindwütigen Massenmarkt absetzen kann.

Warum

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. Oktober 2011 - 13:13

ist Sony "völlig indiskutabel"?

Weil sie

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. Oktober 2011 - 13:51

gerade das Ende von A 850 bzw. A 900 verkündet haben - und, wenn überhaupt, Vollformat zukünftig nur noch mit EVF gekoppelt sein dürfte.

Leica

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 12. Oktober 2011 - 07:56
Gast schrieb:

Dann bleiben nur noch Canon und Nikon. Sony ist völlig indiskutabel, Leica nur Messsucher. Viel Freude bei der Auswahl...

Gast schrieb:

mit Kleinbildformat-Sensor. Und damit nützt mir Pentax nix.

lass' ma dann, zu DEM Preis, auch lieber in der Vitrine liegen - wo ich mir grad eine Meinung aus den Vergleichsfotos auf dpr bilden durfte ...

Sony-Nix und Panasonic-LuNix: Bitte nicht

Eingetragen von
Gast
am Sonntag, 09. Oktober 2011 - 12:04

Diese Mini-Kameras mit diesen grauenhaften elektronischen Suchern, das soll die Zukunft sein? Habe mir jetzt die NEX und die Lumix-Kameras (G-Serie) von Panasonic angesehen. Kaum zu glauben, aber die Panasonic-Knipsen sind noch schrecklicher in der Sucherdarstellung, als diese Nexen. Dazu dann noch die Plastik-Objektive billigster Machart, die könnten von Lego stammen. Bin froh, dass ich in der Gegenwart lebe und erfreue mich an meiner SPIEGElreflex mit "richtigen" Objektiven. Da brauche ich mir nach einer Aufnahmeserie keine Kopfschmerztablette einwerfen.

Gast schrieb:

...wird es etwas eng für Canon und Nikon, denn beide spielen in dem Zukunftsmarkt nicht mit.

Nikons lächerliche 2.7crop Kamera ist was für kleine Japanerinnen, Canon hat noch gar nichts am Start.

SONY rollt mit den neuen NEXen schon jetzt den Markt von unten auf.

Gast schrieb: Diese

Bild von Der Spaniel
Eingetragen von
Der Spaniel
(Ehrengast)
am Sonntag, 09. Oktober 2011 - 16:14
Gast schrieb:

Diese Mini-Kameras mit diesen grauenhaften elektronischen Suchern, das soll die Zukunft sein? Habe mir jetzt die NEX und die Lumix-Kameras (G-Serie) von Panasonic angesehen. Kaum zu glauben, aber die Panasonic-Knipsen sind noch schrecklicher in der Sucherdarstellung, als diese Nexen. Dazu dann noch die Plastik-Objektive billigster Machart, die könnten von Lego stammen. Bin froh, dass ich in der Gegenwart lebe und erfreue mich an meiner SPIEGElreflex mit "richtigen" Objektiven. Da brauche ich mir nach einer Aufnahmeserie keine Kopfschmerztablette einwerfen.

Gast schrieb:

...wird es etwas eng für Canon und Nikon, denn beide spielen in dem Zukunftsmarkt nicht mit.

Nikons lächerliche 2.7crop Kamera ist was für kleine Japanerinnen, Canon hat noch gar nichts am Start.

SONY rollt mit den neuen NEXen schon jetzt den Markt von unten auf.

Aber sicher doch. Wenn das Essen nicht schmeckt, sind die Kochtöpfe schuld. ;-)

Der Spaniel. Wau!

Auswahlverfahren

Eingetragen von
Gast
am Montag, 10. Oktober 2011 - 09:21

Ich achte sehr bewusst auf die richtige Ernährung und wähle auch meine Kameraausrüstung gezielt aus. Eine bunte Spielzeugknipse mit Elektroniksucher kommt deswegen nicht in den Fotorucksack. Da existieren deutlich bessere Lösungen.

Der Spaniel schrieb:
Gast schrieb:

Diese Mini-Kameras mit diesen grauenhaften elektronischen Suchern, das soll die Zukunft sein? Habe mir jetzt die NEX und die Lumix-Kameras (G-Serie) von Panasonic angesehen. Kaum zu glauben, aber die Panasonic-Knipsen sind noch schrecklicher in der Sucherdarstellung, als diese Nexen. Dazu dann noch die Plastik-Objektive billigster Machart, die könnten von Lego stammen. Bin froh, dass ich in der Gegenwart lebe und erfreue mich an meiner SPIEGElreflex mit "richtigen" Objektiven. Da brauche ich mir nach einer Aufnahmeserie keine Kopfschmerztablette einwerfen.

Gast schrieb:

...wird es etwas eng für Canon und Nikon, denn beide spielen in dem Zukunftsmarkt nicht mit.

Nikons lächerliche 2.7crop Kamera ist was für kleine Japanerinnen, Canon hat noch gar nichts am Start.

SONY rollt mit den neuen NEXen schon jetzt den Markt von unten auf.

Aber sicher doch. Wenn das Essen nicht schmeckt, sind die Kochtöpfe schuld. ;-)

Der Spaniel. Wau!

Dass

Eingetragen von
Gast
am Montag, 10. Oktober 2011 - 11:40

Hunde auf richtige Ernährung achteten, wäre auch neu ... 8-)

Abtauchen

Eingetragen von
Gast
am Montag, 10. Oktober 2011 - 15:38

...in den großen Gitterboxen neben den Kassen liegen die Sony-Nix-Kameras auch ganz unten.

Gast schrieb:

...wird es etwas eng für Canon und Nikon, denn beide spielen in dem Zukunftsmarkt nicht mit.

Nikons lächerliche 2.7crop Kamera ist was für kleine Japanerinnen, Canon hat noch gar nichts am Start.

SONY rollt mit den neuen NEXen schon jetzt den Markt von unten auf.

Damit keine

Bild von Redaktion photoscala
Eingetragen von
Redaktion photoscala
(Ehrengast)
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 17:36

Damit keine Missverständnisse aufkommen: Die X-S1 ist nicht etwa Fujifilms neue Spiegellose, sondern eine Bridgekamera mit 26-fach Zoomobjektiv: die X-S1 wird die Nachfolgerin der FinePix S200EXR - www.photoscala.de/Artikel/Ambitioniert-FinePix-S200EXR-von-Fujifilm

X-S1:
Zoom 2,8-5,6/6,1-158 mm (24-624 entspr. KB)
hat den Sensor der X10 (2/3 Zoll EXR CMOS; wohl auch 12 Mio Pixel)
elektronischer Sucher (EVF) unbekannter Güte

soll noch dieses Jahr vorgestellt werden

(thoMas)

Doch Schnarchnasen

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 22:00

Schnarchnasen? Wo?

Eingetragen von
Der Erklärbär
(Neuankömmling)
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 12:23

Die Notiz bei 43rumors

http://www.43rumors.com/ft5-hot-fuji-big-mirrorless-announcement-in-a-co...

bezieht sich auf die Meldung bei photoscala
---
"Einer muss es ja erklären."

X200 mit Objektivwechsel :)

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 17:07

Eine X200 mit Wechselobjektiv wäre natürlich echt ein Knaller -fragt sich nur wie Fuji dann mit dem Hybridsucher umgeht. Spannend allemal was Fuji da macht, es könnte ein toller Schachzug sein, der Fuji guten Vorsprung gibt (so fern es keine Nikon 1 Version mit Minisensor ist)!

Meine Befürchtung

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 17:08

....ist das Fuji etwas wirklich Gutes baut. Den Sensor aus der X-100 mal zwei macht hervorragende 24 Megapixel im Vollformat. Wer die Hasselblad H4D inklusive der Objektive baut der hat wohl alles im Haus was man dazu braucht eine hochwertige Spiegellose zu fertigen.

Die Erfahrung im Mittelformat Segment fehlt denen die sich bis jetzt nicht gerührt haben. Was dabei heraus kommt wenn die Erfahrung fehlt kann man an den Nexen, der neuen Nikon und deren Objektive eindrucksvoll bewundern.

Wie man die Bedienung für tatsächliche Fotografen anlegen muss hat Fuji sowohl bei der X-100 und bei der Amateur Kamera X-10 gezeigt. Da ist neben der digitalen Technik sogar noch Platz für einen richtigen Sucher.

Sollte das so kommen bin ich dabei, sonst wird halt weiter mit einem unmöglich schwerem Klotz von Vollformat DSLR fotografiert.

Das Gejammer hier wird groß sein, ...

Bild von Rumpelstilzken
Eingetragen von
Rumpelstilzken
(Ehrengast)
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 17:31

... wenn Fuji nicht die X100 aufbohrt, wie die Eurozentriker hoffen, sondern mit dem asiatischen Markt im Blick dem Nikon-Beispiel folgt und die X10 mit Wechelobjektiven versieht.
Da freu' ich mich schon drauf...

"Man kann nicht beides sein,
Realist und dann auch noch beliebt."

Das

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 19:53

wäre ja auch ein Jammer ... 8-)

Ätsch, Rumpi!

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 20:01
Rumpelstilzken schrieb:

... wenn Fuji nicht die X100 aufbohrt, wie die Eurozentriker hoffen, sondern mit dem asiatischen Markt im Blick dem Nikon-Beispiel folgt und die X10 mit Wechelobjektiven versieht.
Da freu' ich mich schon drauf...

"Man kann nicht beides sein,
Realist und dann auch noch beliebt."

Tja, wenn das stimmt, was dpreview schreibt, dann freuen Sie sich zu früh: nix Spielzeugsensor, sondern APS-C-Größe:

"The X-S1 is an addition to the company’s X-series and is built around the same 2/3” EXR CMOS sensor as the recently announced X10. Meanwhile, company president and CEO Shigetaka Komori said it will create a mirrorless, interchangeable lens camera built around a larger sensor with ‘resolution and low noise [that] will surpass the 35mm full size sensor."

Fuji

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 19:50

wird im wesentlichen eine X100 mit eigenem Bajonett und drei sehr schönen, elektronisch koppelnden Objektiven präsentieren. Heute wäre so eine Kamera der Renner, die der einst vom Markt nicht angenommenen Minolta CLE mit den Brennweiten 28, 40 und 90 mm entspricht. Mehr braucht es nicht, um die Zielgruppe zu begeistern, die die X100 als eine Kamera empfindet, die auf dem halben Weg stehen geblieben ist. Die Leica-Jünger werden sicherlich nicht lange warten müssen, bis sie mit einem der zahlreich vorhandenen Adapter ihre Linsen anschließen können.
Dank der Leistung, die ein APS-C-Sensor heute bringt, wird die ebenso veraltete wie lächerlich überteuerte Leica M9 immer überflüssiger werden. Sind doch gute Aussichten, oder?

Gast schrieb: Die

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 21:20
Gast schrieb:

Die Leica-Jünger werden sicherlich nicht lange warten müssen, bis sie mit einem der zahlreich vorhandenen Adapter ihre Linsen anschließen können.
Dank der Leistung, die ein APS-C-Sensor heute bringt, wird die ebenso veraltete wie lächerlich überteuerte Leica M9 immer überflüssiger werden.

Denkfehler dabei ist allerdings, daß man wegen des Cropfaktors das, was man beim Gehäuse spart, für Objektive kürzerer Brennweite drauflegt. Die kosten dann richtig Geld, im Gegensatz zu den gemässigten Brennweiten.

So wird das also nix mit der beinahe-Leica zum Fuji-Sparpreis.

Der Cropfaktor der M8

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 07:38

hat uns ja auch die Monsteroptiken 1.4/21 und 1,4/24 beschert. Zweifelohne Musterbeispiele angewandten Optik-Knowhows, aber aus rationellen Überlegungen heraus verzichtbare Saurier-Objektive.

Vitrinenmonster

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 11:05

Nein, diese Monsterobjektive müssen sein. Natürlich nicht für die aktive Fotografie, da könnten sich im Gedränge hässliche Gebrauchsspuren einstellen. Das darf wirklich nicht sein, aber in der Vitrine, beleuchtet mit Mini-Halos, das machen sich die "Glasobjektive" richtig gut. Wie schrieb bei photoscala noch ein Liebhaber dieser Marke: "Eigentlich reicht zum Fotografieren eine M7 mit Summicron 2/50 mm." Der Witz war wirklich gut.

Gast schrieb:

hat uns ja auch die Monsteroptiken 1.4/21 und 1,4/24 beschert. Zweifelohne Musterbeispiele angewandten Optik-Knowhows, aber aus rationellen Überlegungen heraus verzichtbare Saurier-Objektive.

Jahaaa Peter...

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 13:25
Zitat:

"Eigentlich reicht zum Fotografieren eine M7 mit Summicron 2/50 mm."

Ist zwar etwas prätentiös, doch im Kern schon richtig. Dich werden deine 100 Nikkore auf deine alten Tage hin auch nicht mehr zu einem guten Fotografen machen. Knipser bleibt halt Knipser.

Wer beleuchtet heute noch mit Leuchtmittel

Bild von Hififan
Eingetragen von
Hififan
(Inventar)
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 22:03
Gast schrieb:

beleuchtet mit Mini-Halos,

aus der Dinosaurier Zeit?

Falscher Zusammenhang

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 21:55
Gast schrieb:

hat uns ja auch die Monsteroptiken 1.4/21 und 1,4/24 beschert. Zweifelohne Musterbeispiele angewandten Optik-Knowhows, aber aus rationellen Überlegungen heraus verzichtbare Saurier-Objektive.

Nee, die Ursache dafür war gewesen, dass Leica mal wieder einen auf dicke Hose machen musste. Man wollte in Solms halt mal wieder zeigen, wozu man fähig ist (was gar nicht so eine Meisterleistung ist, wenn man hinterher ein 5000-Euro-Preisschild dranmachen kann). Ein 2/21 und ein 2/24 wären sicherlich mehr als ausreichend gewesen und hätten dank günstigeren Preises noch eher einige (fotografierende) Käufer mehr gefunden. Von der Größen- und Gewichtsersparnis mal ganz zu schweigen.
Spötter behaupten, es hat Lichtstärke 1:1,4 sein müssen, weil der CCD-Sensor der M9 nach wie vor jenseits der ISO 800 überdurchschnittlich stark rauscht. Da schätzt man schon die Blende 1,4...
[dg]

... und bügelt

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 22:30

die naturgemäß heftige Vignettierung per Software weg.

Fragen.

Bild von Der Faröer
Eingetragen von
Der Faröer
(Inventar)
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 22:52
Gast schrieb:

weil der CCD-Sensor der M9 nach wie vor jenseits der ISO 800 überdurchschnittlich stark rauscht.

Was heißt hier denn überdurchschnittlich? Was ist der Durchschnitt? Gibt es hier überhaupt vergleichbare Kameras? Sind das die anderen Vollformatkameras? Die anderen Angeberkameras? Die anderen Systemkameras? Die anderen Fotokameras?

Über die Lichtstärke? Hat die nicht noch mehr Merkmale als die Fähigkeit, Low-Iso auszugleichen und Geld zu kosten?

Wenn man eine M

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 23:05

auch unter dem Gesichtspunkt einer praxistauglicheren Kompaktheit wählt, könnte man angesichts der disproportionierten Lichtriesen durchaus zu einseitigen Schlüssen kommen - hingegen die extra lichtschwache Pedants dazu als Notnagel ansehen.

Oder mit einem Sprichwort formuliert

Eingetragen von
Gast
am Freitag, 07. Oktober 2011 - 11:34

Zu wenig und zu viel ist der Narren Ziel ... 8-)

Gute Aussichten

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 16:40
Gast schrieb:

Fuji wird im wesentlichen eine X100 mit eigenem Bajonett und drei sehr schönen, elektronisch koppelnden Objektiven präsentieren. Heute wäre so eine Kamera der Renner, die der einst vom Markt nicht angenommenen Minolta CLE mit den Brennweiten 28, 40 und 90 mm entspricht. Mehr braucht es nicht, um die Zielgruppe zu begeistern. ... Dank der Leistung, die ein APS-C-Sensor heute bringt ... Sind doch gute Aussichten, oder?

Ja, und ich wäre total begeistert, wenn das Tele-Objektiv noch kompakter gebaut wäre (pancake), auch wenn dazu die Brennweite von 90 auf 70 mm (KB) verkürzt werden müßte. Ich finde nicht, daß damit die X100 überflüssig wäre, sondern zusammen mit der neuen X10 wäre die X-Serie schön abgerundet, und fast jeder wäre bestens bedient.
(Joachim2)

vlt wirds ja eine

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 19:53

vlt wirds ja eine Vollformatevil

Fuji kann Objektive bauen

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 21:21

und Sensoren...

die Kameras waren bisher wirklich eher Geschmackssache.
Vielleicht nutzen sie das mFT Bajonett oder machen Sony Beine - denn die Nexen sind doch mit den Objektiven bisher nur Spielzeuge...

Fuji mFT wäre Gold wert mit eigenem Sensor, mit Sony-Bajonett könnten sie nur die Objektivseite pushen

und nikon oder Canon Objektive wird man manuell ohnehin ansetzen können - wer will das schon,,,

Fujifilm

Eingetragen von
Gast
am Mittwoch, 05. Oktober 2011 - 21:06

Das scheint mir eine gute Entscheidung zu sein. Fuji ist sozusagen die letzte Firma, die hohes Know How mit Filmen, mit Sensoren, mit Optiken und mit Kameras hat. Da kann eigentlich nur was Gescheites herauskommen. Die Konkurenz ist in diesem Segment wohl gnadenlos und der Weg in die Zukunft.

Fuji-Kameras

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 10:18
Gast schrieb:

Das scheint mir eine gute Entscheidung zu sein. Fuji ist sozusagen die letzte Firma, die hohes Know How mit Filmen, mit Sensoren, mit Optiken und mit Kameras hat. Da kann eigentlich nur was Gescheites herauskommen. Die Konkurenz ist in diesem Segment wohl gnadenlos und der Weg in die Zukunft.

Aber den verantwortlichen Design-Manager für die Kamera hätte ich schon entlassen!

Mit welcher Begründung?

Eingetragen von
TinCan
(Inventar)
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 12:31
Gast schrieb:

Aber den verantwortlichen Design-Manager für die Kamera hätte ich schon entlassen!

Noch ist über die technische Ausstattung und das Design der Kamera nichts - aber auch gar nichts - bekannt und Sie mäkeln schon am Design herum.

Hässliches Design

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 15:21
Gast schrieb:
Gast schrieb:

Das scheint mir eine gute Entscheidung zu sein. Fuji ist sozusagen die letzte Firma, die hohes Know How mit Filmen, mit Sensoren, mit Optiken und mit Kameras hat. Da kann eigentlich nur was Gescheites herauskommen. Die Konkurenz ist in diesem Segment wohl gnadenlos und der Weg in die Zukunft.

Aber den verantwortlichen Design-Manager für die Kamera hätte ich schon entlassen!

Übrigens, auf dpreview gibts die weniger schöne Kamera schon zu besichtigen!

Naja, diese X-Ergänzung

Eingetragen von
Gast
am Donnerstag, 06. Oktober 2011 - 19:31

im Pseudo-DSLR-Design ist wahrhaft ein scheußliches Monster. So ganz anders als die X-Serie. Da scheint es, hat Fuji den Anhängern der Bulbdesignfraktion ein Teil hinterhergeschoben, damit die in Verbindung mit einem Superzoom auch zufrieden gestellt werden. Ist doch logisch und richtig. Aber "schön" ist trotzdem anders.

Schönheit ist kein objektiver Tatbestand

Eingetragen von
Gast
am Dienstag, 11. Oktober 2011 - 07:19
Gast schrieb:

im Pseudo-DSLR-Design ist wahrhaft ein scheußliches Monster. So ganz anders als die X-Serie. Da scheint es, hat Fuji den Anhängern der Bulbdesignfraktion ein Teil hinterhergeschoben, damit die in Verbindung mit einem Superzoom auch zufrieden gestellt werden. Ist doch logisch und richtig. Aber "schön" ist trotzdem anders.

das sieht jeder/jede anders.
Ich finde die X 100 und die X 10 schön.